Wissen für Flug-Nerds

Von diesen Flughäfen erreichst du alle bewohnten Kontinente direkt

Der Flughafen von Chicago ist einer der wenigen weltweit, die alle bewohnten Kontinente anfliegen.

Der Flughafen von Chicago ist einer der wenigen weltweit, die alle bewohnten Kontinente anfliegen.

Jetzt mal ehrlich, am liebsten möchten wir doch alle die ganze Welt sehen, oder? Vorausgesetzt, du magst Reisen auch. Dank moderner Flugzeuge geht das auch immer einfacher und besser. Da reist du mal eben ans andere Ende der Welt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trotzdem sind solche Reisen meist noch ein ganz schön anstrengendes Unterfangen. Besonders, wenn du umsteigen musst und noch einen längeren Aufenthalt in irgendeinem Flughafen eines Landes hast, das gar nicht dein finales Ziel ist.

Direktflüge sind da viel angenehmer. Tatsächlich gibt es aber derzeit nur sechs Flughäfen auf der Welt, von denen du zu allen bewohnten Kontinenten ohne Zwischenstopp reisen kannst.

1. London Heathrow, Großbritannien

Heathrow ist der größte Flughafen des Vereinigten Königreiches. Im Jahr 2022 flogen laut Statista 61,6 Millionen Menschen von ihm in die ganze Welt. Der Flugverkehr am Airport ist damit jedoch noch lange nicht auf seinem Niveau von vor der Pandemie angekommen – 2019 zählte er 80,88 Millionen Passagierinnen und Passagiere.

Weiterlesen nach der Anzeige

Aktuelle Deals

 
Anzeige

Die meisten Verbindungen aus Heathrow bieten British Airways und Virgin Atlantic an. Insgesamt sind es jedoch über 100 Fluggesellschaften, die den Airport nutzen und Reisende so mit mehr als 120 Ländern auf der Welt verbinden. Sogar nach Australien gibt es Direktflüge – innerhalb von rund 17 Stunden bringt dich Qantas aus London nach Perth.

Von London-Heathrow besteht derzeit schon einen Direktverbindung nach Australien.

Von London-Heathrow besteht derzeit schon einen Direktverbindung nach Australien.

Als ziviler Flughafen existiert der Londoner Airport seit 1946, einige Jahre zuvor hatte das britische Luftfahrtministerium das Gelände im Zuge des Zweiten Weltkriegs enteignen lassen. Ein Fun Fact: Seit 2015 besitzt Heathrow kein Terminal 1 mehr. Es wurde abgerissen, um Platz für den Ausbau von Terminal 2 zu schaffen. 

2. O.R. Tambo International Airport, Südafrika

Der Flughafen O.R. Tambo ist der Airport von Johannesburg und der größte des ganzen afrikanischen Kontinents. Es ist auch der einzige Flughafen in Afrika, der zu allen bewohnten Kontinenten auf der Welt Direktverbindungen anbieten kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr, das zum 31. März endete, zählte der Flughafen in Südafrika mehr als 11,6 Millionen Reisende. Damit ist er ebenfalls weit von seinem Rekord von mehr als 21,3 Millionen aus dem Geschäftsjahr 2018/2019 entfernt.

Der O.R.-Tambo-Flughafen in Südafrika ist nach einem Anti-Apartheids-Politiker benannt.

Der O.R.-Tambo-Flughafen in Südafrika ist nach einem Anti-Apartheids-Politiker benannt.

Die wichtigsten Fluggesellschaften an dem Airport sind die heimische South African Airways sowie Air France, KLM und Emirates.

Insgesamt wird der internationale Flughafen von mehr als 40 Airlines aus der ganzen Welt genutzt. Eine Direktverbindung nach Australien wird von Qantas angeboten – in knapp zwölf Stunden geht es nach Sydney. Mit Deutschland verbindet Johannesburg die Lufthansa in rund zehn Stunden, in die USA geht es vom O.R. Tambo zum Beispiel nach Atlanta oder New York.

Seinen heutigen Namen hat der Flughafen erst seit 2006, dieser bezieht sich auf den südafrikanischen Anti-Apartheids-Politiker Oliver Reginald Tambo. Von seiner Eröffnung im Jahre 1952 bis ins Jahr 1994 hieß er Jan Smuts International Airport, benannt nach einem Politiker und britischen Militär.

Der erste Flieger, der 1952 an dem Flughafen landete, war übrigens in London-Heathrow gestartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

3. Hamad International Airport, Katar

Vom britischen Unternehmen Skytrax erst kürzlich zum zweitbesten Flughafen der Welt gekürt, ist der Hamad International Airport einer der wenigen Flughäfen auf der Welt, von dem jeder bewohnte Kontinent angeflogen wird. Der Flughafen in Katars Hauptstadt Doha ersetzt seit 2014 den alten Doha International Airport.

Während der Flughafen nach der Eröffnung noch verstärkt von kleineren Airlines aus dem asiatischen und arabischen Raum angeflogen wurde, hat er sich mittlerweile zu einem der wichtigsten internationalen Drehkreuze entwickelt. Unter anderem fliegen American Airlines und British Airways ihn regelmäßig an. Die mit Abstand meisten Ziele verbindet aber Qatar Airways mit Doha.

Entsprechend stark ist das Wachstum des Hamad International Airports. Nach einem Einbruch der Zahlen während der Corona-Pandemie hatte der Flughafen im Jahr 2022 nach eigenen Angaben wieder ein Passagieraufkommen von mehr als 35,7 Millionen Menschen – 44 verschiedene Fluggesellschaften seien ihn angeflogen. Damit soll aber noch lange nicht Schluss sein, die aktuellen Pläne sehen vor, die Kapazitäten auf 70 Millionen Reisende pro Jahr auszubauen.

Der Hamad International Airport hat sich in den letzten Jahren zu einem internationalen Drehkreuz entwickelt.

Der Hamad International Airport hat sich in den letzten Jahren zu einem internationalen Drehkreuz entwickelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Deutschland gibt es aus Doha Direktverbindungen nach Düsseldorf, Berlin, Frankfurt am Main und München. In Südamerika nach São Paulo und zu etlichen Städten in Nordamerika, Asien und Afrika. Auch mehrere Ziele in Australien oder Neuseeland werden angeflogen.

Damit der Fluglärm für die Bewohnerinnen und Bewohner von Doha möglichst gering gehalten werden kann, wurde der Airport auf einer künstlichen Halbinsel vor der Stadt errichtet. Startende und landende Flugzeuge können ihn so über das Meer anfliegen. 

4. Dubai International Airport, Dubai

Mit dem Flughafen von Dubai gibt es noch einen weiteren Airport auf der Arabischen Halbinsel, der alle bewohnten Kontinente der Welt anfliegt. Bei Passagierzahlen von mehr als 89,1 Millionen Menschen im Rekordjahr 2018 scheint das auch gar nicht so verwunderlich. Nach einem zwischenzeitlichen Einbruch während der Pandemie-Jahre zählte der Flughafen im Jahr 2022 nach eigenen Angaben wieder mehr als 66 Millionen Reisende.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1960 wurde der Flughafen immer weiter ausgebaut und die Kapazitäten wurden erhöht. Derzeit wird er von 88 internationalen Airlines angeflogen. Die mit Abstand meisten Verbindungen bieten die lokalen Fluggesellschaften Emirates und flydubai an.

Auch aus Dubai können Reisende direkt zu allen bewohnten Kontinenten fliegen.

Auch aus Dubai können Reisende direkt zu allen bewohnten Kontinenten fliegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus Deutschland bist du zum Beispiel in unter sieben Stunden in Dubai, nach Sydney oder Rio de Janeiro gibt es Direktflüge innerhalb von rund 14 Stunden. Auch in den USA, Asien und Afrika werden etliche Ziele nonstop angeflogen. Insgesamt kannst du von Dubai aus mehr als 220 Orte in fast 100 Ländern erreichen.

An dem Flughafen befindet sich auch ein Logistikzentrum der Vereinten Nationen. Von dort werden im Kampf gegen Hungerkatastrophen Hilfsgüter über die ganze Welt geflogen.

5. Chicago O’Hare International Airport, USA

Natürlich dürfen auch die USA in der Auflistung dieser Super-Flughäfen nicht fehlen. Vom O’Hare Airport in Chicago werden alle bewohnten Kontinente angeflogen – im vergangenen Jahr nutzten mehr als 68,3 Millionen Menschen das internationale Flugdrehkreuz. Das Rekordjahr des Flughafens war mit 84,6 Millionen Reisenden aber 2019.

Von hier fliegen die beiden großen amerikanischen Fluggesellschaften United Airlines und American Airlines in etliche Destinationen der Welt. Mehr als 40 Airlines starten und landen derzeit am Flughafen von Chicago. Reisende erreichen von hier mehr als 200 Ziele.

Der Flughafen von Chicago ist nach dem Piloten Edward O’Hare benannt.

Der Flughafen von Chicago ist nach dem Piloten Edward O’Hare benannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Deutschland sind das zum Beispiel Frankfurt am Main oder München, mit Air New Zealand kannst du in etwas mehr als 16 Stunden nach Auckland reisen. Einziges Nonstop-Ziel in Afrika ist die Hauptstadt Äthiopiens, allerdings ist nur der Flug von Chicago nach Addis Abeba ein Direktflug, zurück in die USA macht Ethiopian Airlines einen Zwischenstopp in Dublin. In Asien und Südamerika werden einige Ziele direkt angeflogen.

Der Flughafen war während des Zweiten Weltkrieges als Flugplatz für einen amerikanischen Flugzeughersteller erbaut worden. Als aber der Flughafen Chicago-Midway in den 1950er-Jahren zu klein wurde, ließ die Stadt O’Hare zu einem zivilen Flughafen umbauen. Der Name geht auf Edward O’Hare zurück, einen Marinepiloten, der während des Krieges aufgrund seiner Leistungen mit der Medal of Honor ausgezeichnet wurde – dem höchsten in der USA verliehenen Orden.

6. John F. Kennedy International Airport, USA

Der letzte in der Reihe der Flughäfen, die alle bewohnten Kontinente bedienen, ist der John F. Kennedy (JFK) International Airport in New York. Im Jahr 2019 flogen noch mehr als 62,5 Millionen Menschen über den Airport, wie an vielen Flughäfen ließ auch hier die Corona-Pandemie die Passagierzahlen komplett einbrechen. Die Zahlen haben sich im letzten Jahr wieder normalisiert.

Derzeit wird er von mehr als 70 Fluggesellschaften angeflogen – American Airlines, Delta Airlines und JetBlue bieten dabei die meisten Ziele an. Insgesamt kannst du vom JFK zu 190 Destinationen weltweit einen Flug nehmen.

Nach Deutschland geht es nonstop nach Berlin, Frankfurt am Main und München. Ozeanien wird, wie auch bei Chicago, von Air New Zealand mit einer Direktverbindung nach Auckland abgedeckt. Auf den afrikanischen Kontinent geht es nonstop nach Kenia. In Asien und Südamerika werden einige Ziele direkt angeflogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Das Gelände des John F. Kennedy Airports in New York war Schauplatz eines der berühmtesten Raubüberfälle der gesamten US-Geschichte.

Das Gelände des John F. Kennedy Airports in New York war Schauplatz eines der berühmtesten Raubüberfälle der gesamten US-Geschichte.

Eröffnet wurde der Flughafen schon 1948 und seitdem fünfmal erweitert. Seinen heutigen Namen trägt er seit dem 24. Dezember 1963. Damals hatte die Stadt New York beschlossen, ihn zu Ehren des kurz zuvor ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy umzubenennen.

Der JFK war Schauplatz des größten Raubes, der in den USA bisher begangen wurde. Beim sogenannten Lufthansa-Raub wurden 1978 rund 5 Millionen US-Dollar Bargeld und Juwelen im Wert von fast einer Million US-Dollar gestohlen. Mittäter waren zwei Angestellte der Lufthansa, die darüber Bescheid wussten, dass die Airline monatlich mehrere Millionen US-Dollar aus Deutschland in die USA transportierte. Der Raub ist Thema in mehreren bekannten Filmen, zum Beispiel bei „The Big Heist“ (2001), „The 10 Million Dollar Getaway“ (1991) oder „Goodfellas“ (1990).

Ein Mitglied auf Zeit und die Zukunft

Über die Sommermonate bekommt dieser exklusive „Club“ der Flughäfen, von denen Reisende jeden Kontinent erreichen, Zuwachs, allerdings nur auf Zeit: Zwischen Juni und September bietet die nationale Fluggesellschaft Australiens, Qantas, eine Direktverbindung zwischen Rom und Perth an. Der Hauptstadtflughafen in Italien ist dann ebenfalls für kurze Zeit nonstop mit allen Kontinenten verbunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch wenn diese Verbindung zeitlich begrenzt ist, plant die australische Fluggesellschaft, in Zukunft mehr Ziele in Europa direkt anzufliegen. Unter dem Namen Project Sunrise will die Airline die Langstrecke nach Europa ausbauen – laut eigener Aussagen könnten dann zum Beispiel auch Frankfurt und Paris Direktverbindungen bekommen. Im Zuge dieses Projekts will Qantas auch seine Kabinen auf Langstreckenflügen deutlich komfortabler gestalten.

Reisereporter

Anzeige

Aktuelle Deals

 
Anzeige

Newsletter

 
Lass dich von unserem Newsletter inspirieren.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpasst du keine Angebote mehr!

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Artikel

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken