Ziele in der Karibik

Inspiration & Tipps

Top Stories

Mehr
Karibik – Sehnsucht nach Sonne, traumhaften Stränden und Baden im Meer

Im westlichen tropischen Bereich des Atlantischen Ozeans ist die Karibik ein Teil des mittelamerikanischen Subkontinents. Die Region besteht aus Inseln und Inselgruppen und reicht in der westlichsten Ausdehnung bis in den Golf von Mexiko. Bedeutender Bestandteil der karibischen Inselwelt sind die großen Antillen. Dazu gehören Kuba, Jamaika, Puerto Rico, Haiti und die Dominikanische Republik. Weitere sehenswerte Regionen sind Aruba, Bahamas, Barbados und Martinique. Traumstrände mit Palmen und weißem Strand bei tropischen Temperaturen sind die Attribute für einen Traumurlaub auf den karibischen Sonneninseln. Dazu warten in den Ländern und Städten wie Kubas historischer Altstadt bedeutende Sehenswürdigkeiten auf deinen Besuch. Leckere Speisen aus heimischer Küche und exotische Getränke sorgen für das perfekte Urlaubsfeeling.

So erreichst du bequem deine Reiseziele in der Karibik

Aufgrund der Entfernung ist das Flugzeug die beste Alternative, um in die karibische Inselwelt zu reisen. Von Deutschland aus gibt es Direktflüge in die Länder: Antigua, Bahamas, Barbados, Dominikanische Republik, Grenada, Jamaika, Kuba, Saint Lucia, Tobago. Für das Reiseziel Kuba findest du mit den Städten Havanna, Holguin, Santiago de Cuba und Varadero gleich mehrere Möglichkeiten, um die Insel zu erreichen. In Jamaika gibt es beim Direktflug die Wahl zwischen den Flughäfen von Kingston oder Montego Bay. Bei Pauschalreisen ist der Transfer vom Flughafen zum Hotel deiner Wahl im Angebot bereits inbegriffen.

Die karibischen Trauminseln sind das Ziel, wenn du deinen Urlaub als Kreuzfahrt planst. Zu den Häfen, die angesteuert werden, gehören Nassau auf den Bahamas, Bridgetown auf Barbados, La Romana in der Dominikanischen Republik und Montego Bay auf der Insel Jamaika. Auf den karibischen Inseln ist das Buchen eines Mietwagens eine Alternative, damit du neben dem Traumurlaub im Paradies auch etwas von Land und Leuten auf den Inseln zu sehen bekommst.

Eine gute Idee bei der Anreise ist die Kombination des Urlaubs am Sandstrand mit einer Rundreise durch Mexiko. So erlebst du in der ersten Hälfte deiner Reise erlebnisreiche Tage im Land der Azteken und Mayas. Direkt danach besteht die Möglichkeit, deinen Aufenthalt in der nahe gelegenen Karibik zu buchen.

Möglichkeiten zur Buchung für deine Urlaubsreise in den Süden

Über das Reisebüro oder im Internet kannst du beim Abschluss von Pauschalreisen mit wenig Aufwand den Traumurlaub auf den Sonneninseln des Atlantiks buchen. Diese Art der Reservierung bietet dir das komplette Paket für deinen Aufenthalt am Meer. Nach Abschluss des Reisevertrags brauchst du dich, um nichts mehr zu kümmern und kannst die Vorfreude des Urlaubs genießen. Sowohl Flug als auch Transfer zum Hotel und die Verpflegung während deines Aufenthalts sind für dich organisiert.

Auf Wunsch kannst du zusätzlich eine Rundreise mit mehreren Zielen in der karibischen Inselwelt planen. Hier bieten dir Pauschalreisen perfekt abgestimmte Routen, bei denen du gleich mehrere Reiseziele an den Küsten des Atlantiks ansteuern kannst. Damit lernst du verschiedene Traumstrände kennen und kannst zu Hause von vielen erlebnisreichen Urlaubseindrücken berichten.

Im Urlaub ist dir Entspannung wichtig und du möchtest dich an deinem Urlaubsort nicht um finanzielle Angelegenheiten kümmern? Dann ist der All-inclusive-Urlaub genau die richtige Variante, wenn du die Urlaubsreise planst. Dein Geldbeutel bleibt im Hotelsafe und du kannst trotzdem alle Annehmlichkeiten der Unterkunft deiner Wahl genießen.

Kosten gut planen; so geht dein Traum in Erfüllung

Damit in deiner Urlaubskasse genügend Spielraum für Ausflüge und andere Urlaubsfreuden bleibt, kannst du bei genauem Studium der Reiseangebote viel Geld einsparen. Besonders bei Fernreisen sind die Kosten für Flug und Hotel die entscheidenden Faktoren. Beim Vergleich der unterschiedlichen Reiseanbieter kannst du bei Pauschalreiseangeboten viel Geld einsparen. Es lohnt sich auch, zusätzlich das jeweilige Freizeitangebot der einzelnen Hotels zu vergleichen. In einigen Fällen findest du das für dich maßgeschneiderte Angebot in einem Haus in einer günstigeren Kategorie. Bedeutsam ist, dass du vor Antritt der Urlaubsriese alle Kosten geplant hast und dein Reisebudget genügend Spielraum besitzt.

Spartipps für deine Reise in die Karibik, ans warme Wasser des Atlantiks

Der Zeitpunkt deiner Urlaubsreise beeinflusst im Wesentlichen die Optionen, um möglichst viel Geld einzusparen. Bist du flexibel und kannst deine Reise frei wählen? Dann nutze die Vor- oder Nachsaison außerhalb der Ferien, um bei Pauschalreiseangeboten günstige Konditionen zu erhalten. Besonders vor Beginn der Hauptreisezeit ist es klug, in den Süden zu reisen. Du erhältst das identische Hotelangebot und das Personal am Urlaubsort ist oft noch entspannt, bevor der große Ansturm an Urlaubern kommt.

Für deinen Traum unter Palmen kannst du als Spartipp besondere Reiseangebote nutzen. Frühbucher erhalten bei Angeboten im Internet oder in den Reisebüros günstige Rabatte. Gleichzeitig kannst du bei den Hotels zwischen den Zimmern wählen und dir so den Meerblick im Paradies rechtzeitig sichern. Die zweite Alternative ist der Last-Minute-Urlaub für spontan Reisende. In vielen Reisebüros oder direkt an den Flughäfen findest du spezielle Angebote und mit etwas Glück bist du bereits wenige Tage später auf den kleinen oder großen Antillen. Am Sandstrand genießt du dann die Sonne am Wasser und es warten bereits exotische Drinks auf dich.

Die beste Reisezeit für deinen Aufenthalt auf den karibischen Inseln

Die durchschnittlichen Temperaturen liegen auf den karibischen Trauminseln das ganze Jahr über der Marke von 20 Grad Celsius. Nur in den Bergen der größeren Inseln wird es im Winter an manchen Tagen deutlich kälter. In den Sommermonaten Juli und August klettert das Thermometer an der Küste öfters über die Marke von 35 Grad Celsius. In den Monaten von Juni bis September beträgt die Regenwahrscheinlichkeit in dieser Region 30 bis 50 Prozent. Am trockensten ist es in den Wintermonaten von November bis April. Hier regnet es im Monat nur an fünf bis neun Tagen.

Das Wasser zum Baden ist das ganze Jahr über angenehm warm. Die Temperaturen liegen bei Werten zwischen 25 und 31 Grad Celsius und sorgen für Entspannung. Der beginnende Golfstrom begünstigt die angenehmen Temperaturen im Meer. Aus diesem Grund sind die Wintermonate nach den tropischen Stürmen eine günstige Reisezeit für deinen Aufenthalt unter Palmen.

Bedeutsame Sehenswürdigkeiten deiner Reiseziele im Paradies

Die Altstadt von Havanna auf Kuba ist eine der größten Attraktionen in der karibischen Inselwelt. Gemeinsam mit der Festungsanlage der Stadt zählt sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Schmuckvolle Paläste und Kathedralen aus der Kolonialzeit laden die Besucher zu einem Stadtbummel ein. Erfrischend ist der bunte Mix der Kulturen in Havanna, der sich aus afrikanischen, indianischen und spanischen Einflüssen zusammensetzt. Gemütliche Restaurants servieren einheimische Spezialitäten und kühle Mojitos.

In Jamaika freuen sich 200 Meter lange Wasserfälle auf deinen Besuch. Sie sind die Hauptattraktion auf der Sonneninsel und laden in den zwischen ihnen befindlichen Pools zum Planschen und Baden ein. Die Dunn`s River Wasserfälle ergießen sich spektakulär in mehreren Kaskaden in den karibischen Ozean. Eine beliebte sportliche Herausforderung ist es, die Wasserfälle hinauf zu klettern.

Der Besuch der Hauptstadt Oranjestad auf der Karibikinsel Aruba ist ein lohnendes Ziel. Hier erlebst du beim Stadtbummel entzückende Häuser aus der holländischen Kolonialzeit mit bunten, bonbonfarbenen Fassaden. Genieße den besonderen Flair dieser gemütlichen Umgebung und finde Entspannung bei erfrischenden Getränken in den Bars und Kaffees.

Freue dich auf die Erkundung der Stadt Ponce in Puerto Rico. Hier wurde ein einzigartiger Architekturstil auf eine ganze Siedlung übertragen. Neben Museen, Kirchen und öffentlichen Gebäuden sind selbst einfache Wohnhäuser in dem durchgehend ansprechenden Stil gebaut worden. Sogar die Feuerwache beeindruckt mit ihrer ausdrucksvollen Fassade.

Die schönsten Traumstrände in der Karibik für deine Urlaubsreise

Jamaikanisches Feeling erwartet dich am Seven Mile Beach im Westen der gleichnamigen Urlaubsinsel. Im Küstenabschnitt Negril erstreckt sich auf einer Länge von sechs Kilometern weißer Sand, der zum Strandspaziergang und Baden einlädt. Der südliche und nördliche Abschnitt dieses Bereichs ist vom Tourismus noch relativ verschont. Hier kannst du in Ruhe die unberührte Natur erleben.

Reisen nach Aruba lohnt sich für dich schon allein wegen des Eagle Beach auf der karibischen Urlaubsinsel. Er wird durch eine Landzunge von dem touristisch erschlossenen Palm Beach getrennt. Hier geht es ruhiger zu und du findest auf einer Länge von zwei Kilometern genügend Platz für einen entspannten Badeurlaub.

Auf der kubanischen Insel wartet im Ort Varadero ein etwa 20 Kilometer langer weißer Strand auf deine Entdeckung. Begrenzt von Palmenhainen auf der einen Seite und dem türkisfarbenen Atlantikwasser kannst du stundenlang in der Sonne liegen und findest dabei Ruhe und pure Erholung.

In Puerto Rico entdeckst du den traumhaften Flamenco Beach. An der Ostküste der Karibikinsel Culebra liegt dieser noch relativ unberührte Ort. In dem glasklaren Meerwasser kannst du nicht nur gemütlich Baden gehen, sondern findest interessante Tauchplätze zum Schnorcheln.

Exotische Köstlichkeiten von den karibischen Inselwelten

An der Küste der Karibikinseln befinden sich die meisten Hotelanlagen und selbstverständlich gibt es dort täglich frische Meeresfrüchte. Ein beliebtes Gericht nennt sich Mahi. Es handelt sich dabei um große Goldmakrelen, die durch ihr festes Fleisch hervorragend zum Grillen geeignet sind. Dazu wird Mangosalsa mit Bohnen und Reis gereicht, die mit Nelken das perfekte Aroma erhalten.

Ein weiteres beliebtes Gericht auf den Antillen ist der kreolische Ahiako. Hier werden verschiedene Gemüse- und Fleischsorten als Eintopf zubereitet. Häufig verwendete Gemüsezutaten sind: Reis, Hülsenfrüchte, Maniok, Kartoffeln, Yams und Mais. Dazu kommen reife oder grüne Bananen und separat zubereitete Fleischstücke, die vorher getrocknet und gesalzen worden sind. Zu allen Gerichten werden auch am Strand kühle Mojitos oder erfrischende Getränke ohne Alkohol serviert.