DEALS

Reisetipps zu Peguera

Strände in Peguera

Mehr
Mehr

Mehr Reiseziele in Europa

Dein Urlaub in Paguera: Badeurlaub und mehr auf Mallorca

Mallorca hat viele schöne Ecken zu bieten: Paguera gehört definitiv dazu, denn hier verbringst du einen angenehmen Urlaub mit Strand, schönen Buchten und mallorquinischen Bars. Die Stadt im Südwesten der Baleareninsel in Spanien hält viele Unterhaltungsmöglichkeiten für dich bereit, die dir eine unvergessliche Zeit bescheren. Da der Urlaubsort viele Deutsche anzieht, wird er gerne auch Little Germany genannt. Wenn du einen Sandstrand mit sanften Einstiegen und glasklarem Wasser bevorzugst, ist der Ort perfekt für dich und deine Familie.

So reist du nach Paguera

Paguera wird im Spanischen auch Peguera geschrieben, sodass du dich auf deinem Flug nicht wundern musst. Der Flieger bringt dich am schnellsten an deinen Urlaubsort, wo du dich sonnst und entspannst.

Der Hinflug dauert in der Regel etwa drei bis vier Stunden: Von Frankfurt am Main, Berlin, München oder Düsseldorf fliegen mehrfach die Woche Passagierflugzeuge nach Palma de Mallorca. Vom dortigen Flughafen aus sind es nur 20 Minuten mit dem Auto oder mit dem Bus, bis du deinen traumhaften Urlaub in der Gemeinde Calvià antrittst. Ein Leihwagen oder ein Reisebus bringen dich schnell ans Ziel. Die Lage des Badeorts ist also optimal, da du nicht lange anreist.

Wenn du selber fährst, brauchst du nur 30 Autominuten bis ans Ziel. Dafür nimmst du die Autobahn MA-1 Richtung Andratx.

Mit dem Linienbus ist die Anfahrt noch einfacher: Vom Flughafen aus fährt die Linie A 11 bis nach Peguera. Ab Palma fahren die Linien 102 und 103 dorthin. Die Preise sind sehr günstig und die Fahrt dauert zwischen 30 und 45 Minuten.

Eine weitere Option ist die Anreise per Schiff. Von Hamburg aus fahren einige Kreuzfahrtschiffe bis nach Palma, sodass du nur noch umsteigen musst. Die Reise dauert allerdings einige Tage, die du als zusätzlichen Urlaub buchen solltest.

Die beste Reisezeit

Die Balearen sind in den Monaten Mai bis Oktober am beliebtesten: In dieser Zeit ist auch der Urlaubsort im Südwesten der mallorquinischen Insel sehr gefragt.

Das liegt unter anderem daran, dass zu dieser Zeit die Wetterlage am günstigsten erscheint. Bis zu zwölf Sonnenstunden und Temperaturen von durchschnittlichen 27 Grad sind in diesen Monaten gegeben.

Der Juli und der August sind vor allem bei jungen Leuten sehr beliebt, die sich eine Auszeit vom Abitur, von der Ausbildung oder der Universität nehmen. Wenn deine Familie mehr Ruhe möchte, sind die Monate außerhalb dieser belebten Zeit ratsam.

In den Monaten von November bis März ist der Ort sehr ruhig, da viele Restaurants geschlossen haben. In dieser Zeit machen auch die Einheimischen eine Pause. Dann hast du den Badeort fast für dich allein und du genießt traumhafte Sonnenuntergänge sowie romantische Spaziergänge bei rund 13 Grad.

Nutze diese Buchungstipps für deine Reise

Für einen Urlaub in Paguera eignen sich Pauschalreisen, die eine günstige Variante für einen Hin- und Rückflug mit Anreise und Unterkunft darstellen. Oftmals findest du auch interessante Ausflüge, die im Paket enthalten sind. Mit den Pauschalreisen sparst du eine Menge Zeit und gleichzeitig Geld ein: Denn du musst keine Preise vergleichen oder Angebote heraussuchen.

Möchtest du doch lieber selbst recherchieren, sind moderne Hotels in der Nähe der Pinienwälder und eines Sandstrands ideal. So brauchst du keine weite Fahrt auf dich zu nehmen, um die hügelige Landschaft mit den vielen Wanderrouten oder um einen der sauberen Badestrände zu besuchen. Von manch einem Hotel aus hast du einen fantastischen Blick von der Glasdachterrasse bis nach Santa Ponsa oder Camp de Mar. Die Orte sind nur wenige Kilometer entfernt und haben ebenfalls schöne Strände zu bieten.

Eine frühe Buchung empfiehlt sich, wenn du eine große Auswahl bevorzugst. Dann gibt es ausreichend schöne Zimmer, die dir zusagen. Mit Meerblick, Balkon und einem All-inclusive-Paket erholst du dich sehr gut vom stressigen Alltag.

Da der Flug rund drei Stunden dauert, ist ein Nonstop-Flug eine gute Wahl. Zwar ist dieser etwas teurer als ein Direktflug, aber dafür fliegst du in einem durch ohne Unterbrechungen.

Spartipps, die sich lohnen

Ein Panoramablick, der nichts kostet, wird dir morgens am Strand geboten. Zwar musst du dafür früh aufstehen, doch die warmen Sonnenstrahlen und die völlige Ruhe um dich herum entschädigen dich dafür garantiert.

Wenn du von der Hauptstadt kommst, gelangst du vom Kreisverkehr automatisch in das Herzstück des Ortes: Der Bulevar de Peguera ist eine belebte Straße mit Souvenirläden und Restaurants. Um Geld zu sparen, solltest du in der Mittagszeit nach einem Menü fragen. Das ist oftmals bis zu 30 Prozent günstiger und enthält die typische mallorquinische Suppe, einen leichten Hauptgang und frische Früchte als Dessert.

Anstatt einen überteuerten Sonnenschirm in einem der Souvenirläden zu kaufen und anschließend wegzuwerfen, ist ein gemieteter Sonnenschirm mit gerade einmal rund 3,60 Euro am Tag sehr preiswert. An allen drei Hauptstränden findest du Liegen und Sonnenschirme zum Mieten, die du von neun bis 19 Uhr buchen kannst.

Rechne mit diesen Kosten

Angefangen vom Flug, der zwischen 80 und 300 Euro kostet, bis hin zum Hotel mit rund 120 bis 240 Euro pro Nacht sind die Kosten recht überschaubar. Das gilt vor allem dann, wenn du dich für eine Pauschalreise entscheidest.

Denke daran, dass du vielleicht hin und wieder eine der mallorquinischen Bars aufsuchst und dir einen leckeren Cocktail genehmigst. Ein Drink kann bis zu 14 Euro kosten, sodass du genug Taschengeld einplanen solltest.

Die typischen Souvenirs wie zum Beispiel Ketten, Anhänger oder Magnete sind zwar recht günstig, doch oftmals sind sie die Preise nicht wert. Besser ist es, wenn du dein Geld in Postkarten investierst. Deine Liebsten zuhause freuen sich sicher über eine Aufmerksamkeit aus deinem Paguera-Urlaub, die mit Briefmarke und Postkarte keine zwei Euro kostet.

Für eine Katamaran-Tour rund um Mallorcas schönste Bucht in Calvià zahlst du ab 75 Euro. Weitere Ausflüge kosten genauso viel oder weniger. Schaue dir bei der Buchung an, was in deinem Paket enthalten ist und was du zusätzlich ausgibst. So bleibst du deinem persönlichen Limit treu.

Die schönsten Strände in der Umgebung

Der Playa Palmira ist einer der beliebtesten Strände der Stadt, da er sehr zentral gelegen ist. Der feine Sandstrand ist gleichzeitig auch der größte in der Umgebung, welcher in der Nähe von vielen Hotels, Restaurants und Bars liegt. Eine lange Promenade aus Holz macht es dir einfach, den Strand zu begehen. Der Bulevar befindet sich gleich oberhalb des Strandes, sodass du gemütlich bummeln und kleine Snacks genießen kannst.

Der Platja Tora ist ein Nachbarstrand, der vom Playa Palmira nur durch einen kleinen Felsvorsprung getrennt ist. Besonders vorteilhaft sind die gepflanzten Bäume, die dir viel Schatten spenden. Die Wasserqualität ist wie am Playa Palmira sehr gut.

Der Playa La Romana ist der drittgrößte Strand, der jedoch etwas ruhiger gelegen und daher nicht so belebt ist. Der Naturstrand liegt ein wenig abseits vom Tourismus und bietet dir türkisfarbenes Wasser. Zudem ist er bei Familien sehr beliebt, da es einen Kinderspielplatz und ein Volleyballfeld gibt. Das Wasser ist flach abfallend und somit ideal für den leichten Einstieg ins Meer.

Sehenswürdigkeiten, die deinen Paguera-Urlaub unterhaltsam machen

Paguera liegt an der Bucht von Andritxol, wo es viele ehemalige Wachtürme gibt. Der Torre de Cap Andritxol aus dem 17. Jahrhundert ist ein begehrtes Objekt, das sich Familien gerne anschauen. Die felsige Landschaft ist für Postkartenmotive perfekt, sodass du gleich schöne Bilder für die Daheimgebliebenen machst.

Santa Ponsa ist nicht weit, wo du an einer mehrstündigen Fahrt zu den Delfinen teilnimmst. Die Delfinbeobachtung ist etwas, das du bestimmt nie mehr vergessen wirst.

Der Hafenort Port d'Andratx ist nur 15 Minuten mit dem Auto oder mit dem Linienbus entfernt: Der Hafen zählt zu Mallorcas schönsten Anlegestellen.

Das Tramuntana-Gebirge liegt direkt vor der Tür, wo du schöne Wanderungen mit einem traumhaften Panoramablick unternimmst.

Die Hauptstadt der Balearen ist nur 30 Minuten entfernt, sodass sich ein Tagesausflug zur Kathedrale oder in die schöne Altstadt mit einer Kutschfahrt allemal lohnt.

Die naturbelassene Insel Sa Dragonera ist mit einer Fähre vom Badeort Sant Elm in nur 15 Minuten zu erreichen. Die Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt der Insel zeigt sich dir bereits beim Verlassen der Fähre. Ein Tagesausflug ist auf jeden Fall abenteuerreich.

Mallorquinische Bars und andere Köstlichkeiten

Da die Stadt zahlreiche deutsche Urlauberinnen und Urlauber anzieht, gibt es auch einige deutsche Auswanderer. Diese haben Cafés und typisch mallorquinische Bars eröffnet, die mit Spezialitäten aus Deutschland oder Spanien punkten.

Ein klassisches Gericht ist die Paella, die du dir am besten mit mehreren Personen am Tisch teilst. Das Reisgericht mit Safran, Meeresfrüchten und Hühnchen wird dir in einer riesigen Pfanne serviert.

Weil die Einheimischen vor allem abends zusammenkommen und gutes Essen genießen, sind lange Abende keine Seltenheit. Aus diesem Grund gibt es einzelne Häppchen, die du unter dem Begriff Tapas findest: Oliven, Knoblauchhähnchen oder Tintenfischröllchen gehören unter anderem dazu. In der Regel teilst du dir die Speisen mit den anderen Personen am Tisch.

Zur Mittagszeit ist es in den Sommermonaten sehr heiß, weshalb es meistens nur eine leichte Sopa mallorquina gibt: Sie besteht aus reichlich Gemüse und einer Brühe, wobei jeder Koch sein eigenes Rezept hat.