Tipps für Dahme

Mehr Ostsee-Ziele

Mehr

Mehr Ostsee-Tipps

Mehr
In Dahme den Urlaub an der Ostsee genießen

Du sehnst dich nach feinem Sand und dem sanften Rauschen des Meeres? Dann lass dir im Ostseebad Dahme den Wind durch die Haare wehen. Das Ferienparadies in der Lübecker Bucht verwöhnt dich mit einem breiten Sandstrand und einer idyllischen Promenade. Freue dich auch auf frischen Räucherfisch und weitere Raffinessen der regionalen Küche.

So kommst du zu deiner Unterkunft

Dein Ferienort liegt im norddeutschen Bundesland Schleswig-Holstein und ist aus anderen Regionen Deutschlands bequem zu erreichen. Mit dem Auto brauchst du von der bayerischen Landeshauptstadt München für die rund 900 Kilometer lange Strecke über die A9 etwa 9,5 Stunden. Fährst du mit dem PKW von Berlin los, dann bist du in knapp vier Stunden an deinem Reiseziel angekommen. Über die A1 dauert die rund 122 Kilometer lange Anreise von Hamburg aus nur etwa 1,5 Stunden.

Bequem erreichst du das Ostseebad auch mit der Bahn. Dein Zug hält in Neustadt in Holstein. Von dort aus kommst du mit dem öffentlichen Bus in das Ostseebad. Der Bus fährt etwa 25 Kilometer an der Küste entlang und lässt dabei die ebenfalls sehr idyllisch gelegenen Ferienorte Schashagen, Brodau, Grömitz, Lenste und Kellenhusen hinter sich.

So buchst du deine Ferien in Schleswig-Holstein

Deinen Urlaub an der Ostsee buchst du so, wie es dir gefällt, nur mit Frühstück, Halbpension, Vollpension oder All Inclusive. Dir stehen Hotels mit einfacher, komfortabler oder gehobener Ausstattung direkt an der Promenade oder innerorts zur Verfügung. Manche Hotels bieten dir ein Hallenbad oder eine Wellness-Oase. Oder du wählst eine kleine, aber feine Frühstückspension.

Wenn du dich für einen Ostseeurlaub interessierst, nutzt du zwei Optionen. Entweder organisierst du die Anreise selbst, oder du buchst ein Pauschalangebot inklusive Unterbringung, An- und Abreise. Manchmal gibt es Pauschalreisen zum Schnäppchenpreis.

Du legst viel Wert auf Individualität? Dann ist Dahme für dich der richtige Urlaubsort. Hier findest du neben komfortablen Hotelzimmern auch viele gemütliche Ferienhäuser und -wohnungen. Diese sind oft für mehrere Gäste eingerichtet und bieten auch der Familie ausreichend Platz zur freien Entfaltung. Vor allem Eltern, die mit ihren Kindern reisen, nutzen gerne dieses Angebot.

Ein Erlebnis für die ganze Familie ist ein Bauernhofurlaub. Viele norddeutsche Landwirte vermieten Zimmer und Ferienwohnungen in einer reizvollen Umgebung mit vielen Tieren. Ein ideales Umfeld für Eltern mit Kindern bieten auch die Campingplätze in Strandnähe.

Du bist in vierbeiniger Begleitung? Auch das ist kein Problem. Es gibt viele Hotels, Pensionen und Vermieter von Ferienwohnungen, die Hunde gerne willkommen heißen. Die Lübecker Bucht ist aufgrund ihrer weitläufigen Hundestrände ideal für tierliebe Urlauber. Am nördlichen und südlichen Ende des Ferienorts gibt es jeweils einen ausgewiesenen Hundestrand.

Was kostet der Urlaub in Dahme?

Das kommt ganz auf deine Ansprüche an, denn mit dem Komfort steigen auch die Kosten. Der Aufenthalt in einem 5-Sterne-Luxushotel ist teurer als in einer kleinen, privat geführten Pension. Auch die Dauer deines Aufenthalts beeinflusst die Höhe der Ausgaben. Allgemein sind die Preise in dem kleinen Urlaubsort vergleichsweise moderat.

Spartipps für den Ostseeurlaub

Am günstigsten ist eine Buchung in der Vor- und Nachsaison. Wenn du lange Spaziergänge auf dem Deich, Radtouren und Ausflüge liebst, aber nicht unbedingt am Sandstrand in der Sonne liegen oder im Meer baden musst, kannst du in der Nebensaison viel Geld sparen.

Last Minute-Angebote bieten ein weiteres Einsparpotenzial. Viele Hotels besetzen freie Kapazitäten zum Sonderpreis. Wichtig ist, dass du schnell reagierst und zeitlich so flexibel bist, um kurzfristig zu verreisen.

Einfache Unterkünfte sind günstiger als ein Zimmer im 5-Sterne-Hotel. Verzichtest du auf den Ausblick auf das Meer und gibst du dich mit einer Unterkunft im Ortsinnern zufrieden, dann sind die Kosten zumeist niedriger. Auch Zusatzleistungen wie die Benutzung der Wellness-Oase oder des Hallenbads kosten zumeist extra. Buchst du die Unterkunft nur mit Frühstück, steht dir die Option offen, dich kostengünstig selbst zu versorgen. Ein leckeres Fischbrötchen ist billiger als die Einkehr in einem teuren Restaurant.

Diese Reisezeit ist ideal für die Ostsee

Du schwimmst gerne im Meer und liebst es, dich in der Sonne zu aalen? Dann ist der Sommer die beste Reisezeit für dich. Die wärmsten Temperaturen erwarten dich im Juli und August. Warme Tage zum Baden gibt es je nach Wetterlage auch schon im Juni. In warmen Sommern steigt die Wassertemperatur manchmal auf 20 Grad und höher.

Ein Urlaub an der Ostsee bietet in der Vor- und Nachsaison nicht nur preislich Vorteile. Strandspaziergänge machen auch dann Spaß, wenn du dich nicht selbst in die Fluten wirfst. Dafür beobachtest du Möwen und andere Wasservögel, wie sie sich im Meer vergnügen. Am Strand ist es jetzt herrlich ruhig und es bereitet Freude, mit dem Rad am Deich entlangzufahren und die Umgebung zu erkunden.

Auch der Veranstaltungskalender ist jenseits der Hauptsaison gut gefüllt. Zu den Attraktionen gehört das große Osterfeuer im Frühling. Im April locken zudem die Drachenfeste die Besucher aus weit und fern in das beliebte Ostseebad. Drachenfliegertage finden oft im Herbst statt, denn der Wind bietet gerade dann ideale Voraussetzungen. Silvester und Weihnachten am Strand zu erleben, ist ein weiteres, nicht alltägliches Highlight im Ostseeurlaub.

Die schönsten Ausflugsziele in Dahme

Der Leuchtturm Dahmeshöved: Der Leuchtturm ist das Wahrzeichen des Ostseebads. Das Leuchtfeuer wies einst den Kapitänen in der Lübecker und Mecklenburger Bucht den Weg. Der fast 29 Meter hohe, achteckige Ziegelturm steht erhaben auf einer Anhöhe. Der Turm ist zu bestimmten Zeiten für den Besucherverkehr geöffnet. In dem Gebäude befindet sich ein Standesamt, das Brautpaaren die Möglichkeit bietet, an einem außergewöhnlichen Ort zu heiraten.

Der Wittenwiewerbarg: Ein kleiner Hügel zeugt von der ehemals imposanten Turmhügelburg aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Das Bauwerk war einst von einem Wall und einem Graben umgeben. Heute siehst du davon nur noch einen kleinen Hügel.

Der kleine Schwede: Auf dem Nysted-Platz findest du einen 24 Tonnen schweren Findling. Dieser kam in der letzten Eiszeit von Mittelschweden hierher.

Der Kinderhafen: An der Strandpromenade bei der Seebrücke befindet sich der Kinderhafen. Neben einem Bällebad gibt es hier tolle Mal-, Bastel- und Spielaktionen.

Schnell zu erreichen: Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Das Wildgehege Kellenhusen: Wenn du auf dem Deich Richtung Lenste läufst, kommst du in den Nachbarort Kellenhusen. Hier gibt es einen schönen schattigen Wald mit einem Wildschweingehege. Ein schöner Wanderweg führt durch das Areal. Bei Tierhaltern beliebt ist das rund zwei Hektar große Hundeauslaufgatter, in dem sich die Vierbeiner nach Herzenslust austoben.

Das Klosterfest in Cismar: Im August findet in der stattlichen Klosteranlage in Cismar ein großer Kunsthandwerkermarkt statt. Bis zu 80.000 Gäste besuchen jedes Jahr das Fest, das zumeist mit einem fulminanten Feuerwerk endet. Die ehemalige Benediktinerabtei ist auch architektonisch interessant.

Der Zoo Arche Noah: In diesem beschaulichen Zoo in Grömitz leben Löwen, Leoparden, Luchse, Nasenbären, Nandus, Kamele, Affen und viele weitere Exoten. Zu den Attraktionen gehören die begehbaren Anlagen, in denen du Schafen, Alpakas, Lamas und Kängurus ganz nahe kommst. Ein großer Abenteuerspielplatz sorgt für Abwechslung.

Die Grömitzer Strandpromenade mit Jachthafen: Bei einem Spaziergang entlang des Ostseestrands kommst du am Jachthafen und der fast 400 Meter langen Seebrücke vorbei. Die Seebrücke zählt zu den längsten Bauwerken dieser Art in Deutschland. An deren Ende befindet sich eine Tauchgondel, die zu einem Unterwasserausflug einlädt.

Der Hansa-Park: In Sierksdorf lockt der Hansa-Park mit über 125 Attraktionen. Du betrittst den Freizeitpark durch den Nachbau des Holstentors. Auf dich warten zahlreiche Karussells, unter anderem mehrere Achterbahnen, Flugsimulatoren, eine Wildwasserbahn, Boote, rasante und ruhigere Fahrgeschäfte für Menschen jeden Alters. Eine Goldwaschstation, eine Ponyreitbahn und ein Hochseilgarten gehören ebenfalls zum umfangreichen Freizeitangebot.

Die Insel Fehmarn: Lohnend ist ein Tagesausflug zur Insel Fehmarn. Du besichtigst hier mehrere historische Windmühlen, zum Beispiel die Südermühle oder das Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum Lemkenhafen. In Albertsdorf und Wulfen bestaunst du steinzeitliche Gräberanlagen. Auf Fehmarn gibt es außerdem fünf Leuchttürme und ein Meereszentrum mit großem Schauaquarium. Hier schwimmen Haie hautnah an dir vorbei.

Sonne, Strand und gute Laune: Ferien am Wasser

Der rund 6,5 Kilometer lange Dahmer Sandstrand verläuft entlang der Promenade. Er unterteilt sich in folgende Abschnitte:

Der Hauptstrand: Dieser Abschnitt befindet sich vor dem Ortskern. Hier fällt das Ufer flach ins Meer, was vor allem Familien mit Kindern begeistert. Spielplätze, Kioske und Eisbuden sorgen für Abwechslung. Kurzum, hier tobt das wilde Leben.

Der Sport- und Spielstrand am Gesundheitszentrum: Ein Beachvolleyballfeld und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Schnupperkiten, Stand-Up-Paddling und Strandyoga machen diesen Abschnitt für Aktivurlauber interessant.

Naturstrand am Steilufer: Viel Ruhe erwartet dich am Steilufer vor Dahmeshöved. Im Rosenfelder Bereich und vor dem Campinggelände finden FKK-Freunde ihr Paradies. Hier ist Nacktbaden erlaubt. Der Hundestrand lässt die Herzen der Vierbeiner höher schlagen.

Lass es dir schmecken: Spezialitäten aus Schleswig-Holstein

Natürlich kommt im Ostseeurlaub auch die kulinarische Seite nicht zu kurz. An der Strandpromenade erwartet dich ein internationales Speisenangebot. Cafés und Eisdielen laden zu einer süßen Pause ein. Doch auch wenn die Pizza und der Döner lecker schmecken, solltest du die regionalen Speisen kosten.

In deinem Ferienort findest du die für die Region typischen Fischrestaurants. Frisch zubereitete Maischollen, Heringe, aber auch geräucherte Makrelen und Kieler Sprotten lassen dir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Oder du bestellst dir ein Krabben- oder Backfischbrötchen mit feiner Remoulade.

Eine echte Schleswiger Spezialität ist Labskaus. Dabei handelt es sich um ein mit Rindfleisch und Roter Beete zubereitetes Kartoffelgericht, das du hin und wieder auch mit Rollmöpsen serviert bekommst.