DEALS

Top Stories

Mehr
Urlaub in Shanghai: Erlebe eine Städtereise mit vielen Eindrücken

Shanghai ist die größte Millionenstadt Chinas, die als wichtige Industriestätte des Landes fungiert. Wie kaum eine andere Stadt vereint die Metropole am Rande des Flusses Huangpu die chinesischen Traditionen, die Kultur und wundervolle Bauwerke. Das maritime Klima sorgt für eine Artenvielfalt in der Natur innerhalb der Millionenstadt. Erlebe die schönen Strände mit einem einzigartigen Panoramablick, die zahlreichen Kontraste und die beeindruckenden Tempel.

Deine Anreise nach Shanghai

Um die größte Stadt Chinas zu erleben, ist das Flugzeug die beste Wahl. Mehrmals in der Woche starten Flieger von deutschen und europäischen Flughäfen aus, um zur Hafenstadt reisen. Der Flughafen im dünn besiedelten Viertel Pudong ist gut mit dem Zentrum verbunden.

Von Deutschland aus bis nach China brauchst du rund zehn Stunden, bis du deinen Urlaub antrittst. Die Distanz liegt bei rund 9000 Kilometern, wenn du vom Frankfurter Flughafen startest. Bereits aus der Luft erkennst du die Wolkenkratzer, die typisch für das Stadtbild sind.

In Shanghai erwartet dich ein moderner Flughafen, der kinderfreundlich und klimatisiert ist. Von dort aus gehen viele Flüge nach Thailand, Japan oder Australien ab, sodass es sehr hektisch zugehen kann. Reisende aus aller Welt kommen an dem Verkehrspunkt an, weshalb du gut auf dein Gepäck achten solltest.

Hast du einen Flug nach Peking ergattert, ist dies gar kein Problem. Von der Hauptstadt Chinas aus fährt ein Schnellzug in unter fünf Stunden bis zum Hauptbahnhof.

Verschiedene Hochstraßen und Brücken verbinden die einzelnen Stadtteile miteinander. So ist es zum Beispiel im Süden der Stadt der Fall, wo die 36 Kilometer lange Hangzhou-Brücke über die Bucht nach Ningbo führt. Eine von Shanghais Hochstraßen verbindet den westlichen Teil rund um Puxi mit dem modernen Viertel Pudong.

Der Verkehr ist sehr gut geregelt und es gibt nur selten ein hohes Verkehrsaufkommen: Der Grund dafür liegt am Smog, der an rund 20 Tagen in der Region auftritt. Die vielen Kohlekraftwerke der Gegend und die hohen Emissionen der Bewohner sind mit verantwortlich dafür. Daher ist es so, dass Autofahrer nur an bestimmten Tagen fahren dürfen. Anhand der geraden und ungeraden Kennzeichen ist das zu erkennen.

In der modernen Metropole gibt es klimafreundliche Busse, die dich zu deiner Unterkunft bringen. Vom Flughafen aus bist du meistens in 30 Minuten an deinem Hotel angekommen.

Um deine Reisedestination näher kennenzulernen sind Mietfahrräder oder Roller eine gute Option. Vorteilhaft ist, dass in China der Rechtsverkehr gilt. Mit dem gemieteten Verkehrsmittel fährst du an den imposanten Skylines der letzten Jahre vorbei, die sehr innovativ und futuristisch wirken.

Das ist die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für deinen Shanghai-Urlaub ist von Mai bis Oktober. In dieser Zeit ist das Klima angenehm warm und es fällt kaum Niederschlag. In den Monaten von Juni bis August liegen die Durchschnittstemperaturen bei rund 30 bis 32 Grad Celsius. In der Nacht kühlt es sich auf rund 14 Grad Celsius ab.

Dagegen sind die Monate von Dezember bis Februar sehr kühl: Der Januar ist der kälteste Monat mit rund vier Grad Celsius am Tag und unter Null Grad Celsius in der Nacht.

Da dein Urlaubsziel am ostchinesischen Meer liegt, ist das Klima maritim und subtropisch geprägt. Bedenke dabei, dass der Monsum im Sommer für eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent sorgt. Das führt dazu, dass es teilweise sehr schwül werden kann.

Packe in deinen Koffer Sonnencreme, eine Sonnenbrille und ein Regencape ein. Einen Fächer, den du dir anschließend als Souvenir mit nach Hause nimmst, kaufst du dir klassischerweise auf einem der vielen Märkte. Wenn du dich in einem Schwimmbad abkühlen möchtest, darf eine Badekappe nicht fehlen: Diese sind in jeden öffentlichen Schwimmbad und in Hotels Pflicht.

Die Erfahrung zeigt, dass du viele Mittel gegen Mücken auf deine Packliste schreiben solltest: Die Tigermücke ist vor allem im Zeitraum des Monsums aktiv und im hohen Gras und an stehenden Gewässern weit verbreitet. Mückensprays, Sticheleien und Kühlgels sind für deine Reiseapotheke daher unbedingt empfehlenswert!

Die vielen Strände locken Badeurlauber in das kühle Meer, das von Juni bis September eine Temperatur von rund 21 Grad Celsius aufweist. Die höchste Wassertemperatur liegt bei 27 Grad Celsius. Die Qualität des Wassers ist sehr gut, jedoch solltest du auf die chinesischen roten oder weißen Quallen Acht geben.

Für die Region typisch ist der frühe Zeitraum der Sonnenauf- und Sonnenuntergänge: Die Sonne geht morgens von fünf bis sieben Uhr auf. Im Juni ist der früheste Zeitraum: Dann erlebst du bereits um 4:50 Uhr den ersten Sonnenaufgang. Im Januar erscheinen die ersten Sonnenstrahlen um 6:55 Uhr und um 17:15 geht die Sonne wieder unter. Im Juni und im Juli ist der späteste Sonnenuntergang um 19 Uhr. Nutze also die Zeit dazwischen, um die schöne Uferpromenade oder die Hochhäuser im Hellen zu betrachten.

Nützliche Buchungstipps für dich

Bevor du Shanghai besuchen kannst und du eine der besten Erfahrungen deines Lebens machst, ist eine gute Reiseplanung wichtig. Für die Einreise ist ein gültiger Reisepass und ein Visum nötig: Der Reisepass muss mindestens sechs Monate lang gültig sein. Das Visum beantragst du bei einem Visa Application Service Center oder bei einer chinesischen Auslandsvertretung in Deutschland. Das Visum ist für drei Monate gültig und nur für Asiens Touristen zulässig. Für eine Dienstreise gelten andere Bestimmungen. Kümmere dich rechtzeitig um die Beantragung, um ohne Stress anzureisen.

Um die Flugzeit zu verkürzen, ist es hilfreich, wenn du beim Buchen nach Non-Stop-Flügen schaust. Sie bieten dir den Vorteil, dass du in einer Tour fliegst. Ein Zwischenstopp ist auf diesen Flügen nicht nötig, sodass du entspannt reisen kannst.

Gut ist es, wenn du dich nach Pauschalreisen umsiehst. Sie haben den Vorteil, dass du Flüge und Unterkünfte in einem Paket erhältst. Das spart dir reichlich Zeit bei der Suche ein.

Spare mit diesen Tipps

Um Geld zu sparen ist ein Direktflug oder ein Flug zu unbeliebten Zeiten empfehlenswert. Der Direktflug bedeutet, dass eine Zwischenlandung in einem anderen Land erfolgt. Dort steigen andere Passagiere ein und aus, während du auf deinem Sitz bleibst. Wenn dir der Umstand nichts ausmacht, sparst du bis zu 30 Prozent für den Flug ein. Das gilt auch für ungewöhnliche Flugzeiten wie etwa nachts um drei Uhr.

Überlege dir, ob du ein Hotel mit Vollpension buchen möchtest. Wie oft bist du vor Ort, um zu speisen? Sofern du viel unterwegs bist, um die Stadt zu entdecken, ist ein günstigeres Angebot mit Halbpension oder nur mit Frühstück ratsam. Auf den Straßen Shanghais gibt es eine Menge an leckerem Streetfood, das sehr nahrhaft und preiswert ist.

Taxen sind in der Metropole relativ teuer, die Preise werden pro Kilometer berechnet und vom Landkreis bestimmt: Für drei Kilometer zahlst du rund 1,60 Euro. Besser ist es, wenn du zu Fuß bist oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährst.

Diese Reisekosten kommen auf dich zu

Die Kosten für die Flüge sind mitunter am teuersten: Rechne mit Preisen ab 600 Euro für die Hinreise. Für das Einreiserecht zahlst du noch einmal rund 100 bis 150 Euro.

Die Preise für die Unterkünfte sind hingegen sehr preiswert. Zwischen 29 und 130 Euro ist alles möglich. Schaue dir die Hotelzimmer im Vorfeld genau an und lies dir Berichte von anderen Reisenden durch.

Für deine Verpflegung gibst du nicht einmal drei Euro am Tag aus, wenn du dich in den Straßen der Stadt nach regionalen Köstlichkeiten suchst.

Plane etwas Geld als Reserve ein und denke an die Eintrittspreise für die vielen Museen, die die Kultur des Landes darlegen.

Die schönsten Strände

An The Bund ist der Rico Rico Strand zu finden, der mit einer sauberen Wasserqualität überzeugt. Mit Blick auf das Pudong-Viertel und einem Beachvolleyballfeld ist der Strand perfekt, um sich vom stressigen Alltag zu erholen.

Im Vorort Jinsha badest du am Ozeanstrand, wo du auch tauchen und anderen Wassersportarten nachgehen kannst.

Beeindruckende Sehenswürdigkeiten

Die Nanjing Road ist eine der größten Einkaufsstraßen der Welt. Sie gilt seit vielen Jahren als Magnet für Touristen und Einheimische gleichermaßen. Cafés, Restaurants und Geschäfte sind auf der langen Meile zu finden.

Die Uferpromenade – die im Englischen The Bund genannt wird – ist herrlich zum Entspannen. Von hier aus hast du einen traumhaften Blick auf den Hafen. Außerdem ist es nicht weit bis zur Altstadt oder zu den zahlreichen Hochhäusern: Jedes Gebäude ist einzigartig und versetzt dich immer wieder ins Staunen. Die eindrucksvolle Architektur und die Höhe von den Bauwerken sind spektakulär. Ein Spaziergang entlang der Wolkenkratzer ist ein absolutes Muss: Vergiss deine Kamera nicht, um deine Eindrücke festzuhalten.

Der Yu Yuan ist ein beispielloser Garten, der dich in Verzückung versetzen wird. Der Garten, welcher bereits Zeuge des 16. Jahrhunderts war, ist ein echtes Meisterstück und stellt dir die Flora Shanghais vor.

Der Longhua Tempel ist dem Buddhismus angeschlossen und bietet dir eine Vorstellung einer anderen Religion.

Genieße diese Köstlichkeiten

Da sich zahlreiche Quallen im Meer vor der Haustür tummeln, ist es naheliegend, dass die Chinesen die Meereszutat nutzen. Der rote Quallenkopf schmeckt intensiver und wird gehackt in einem Topf angebraten. Quallen findest du neben anderen Köstlichkeiten aus dem Meer auf dem hiesigen Fischmarkt. Statte dem Markt einen Besuch ab und erlebe die traditionelle Kultur rund um die Fischerei.

Probiere einmal die gedämpften Brötchen oder die leckeren Teigtaschen aus. Zwar gibt es viele Gerichte mit frischem Fisch aus dem Meer, doch auch Gemüse und Eier sind in den meisten Speisen zu finden.