Katar – ein orientalisches Märchen aus Tausendundeiner Nacht

Die Halbinsel Katar ist eines der Emirate im Nahen Osten und befindet sich auf der arabischen Halbinsel direkt am Persischen Golf. Der Zauber des Orients begleitet dich durch den Urlaub in einem Land mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten und traditioneller Lebensweise in vielen Regionen. Das subtropische Klima beschert seinen Gästen das ganze Jahr über Sonnenschein. Strände mit feinem weißem Sand laden zum Entspannen und Baden ein. Die nahe Wüste mit einzigartigen Dünen bietet dir einen Urlaub mit zahlreichen Abenteuern. Lass dich von der Küche des Orients mit Köstlichkeiten aus regionalem Anbau verwöhnen.

Entdecke Katar – bequemste Route und worauf du bei der Reise achten solltest

Von Deutschland aus ist das Flugzeug die beste Alternative, um nach Katar zu reisen. In sechs Stunden erreichst du beispielsweise vom Flughafen Frankfurt den Doha Hamad Airport auf der Halbinsel am Persischen Golf. Doha ist gleichzeitig die Hauptstadt des Emirates und verfügt über den einzigen Verkehrsflughafen des Landes. Es ist das Drehkreuz der nationalen Fluggesellschaft Qatar Airways und wird von vielen internationalen Airlines angeflogen.

Als Reisedokument genügt für Besucherinnen und Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein gültiger Reisepass. Ein separates Visum ist für Staatsbürgerinnen und -bürger aus diesen drei Ländern nicht erforderlich. Der Aufenthalt in dem Emirat sollte 30 Tage nicht überschreiten, da sonst bei der Ausreise empfindliche Strafzahlungen drohen. Vom Flughafen aus wirst du mit Bussen direkt in das Hotel deiner Wahl gebracht. Wichtig bei der Ausreise aus dem Emirat ist, dass kein Alkohol und maximal 400 Zigaretten mitgeführt werden dürfen.

Auswahl der Möglichkeiten für Reisen in den Orient

Das Emirat am Persischen Golf ist touristisch gut erschlossen und bietet dir alle Möglichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt. Am einfachsten ist die Buchung einer Pauschalreise direkt im Reisebüro oder über das Internet. Vor allem als Familie mit Kindern brauchst du dir nach Abschluss der Buchung keine Gedanken mehr zu machen. Flug, Hotel und auf Wunsch ein Mietwagen, den du an Dohas Flughafen erhältst, werden im Voraus gebucht.

Ein wichtiger Punkt, wenn du auf Reisen gehst, ist neben Flug und Hotel die Verpflegung vor Ort. Wenn du Ausflüge planst, um viel vom Land und seinen Traditionen zu erleben, ist ein Hotel mit Halbpension am Abend eine gute Wahl. Für die Urlaubsreise an den Strand kannst du mit den Optionen Vollpension oder All-inclusive-Urlaub viel Geld sparen. Ausflüge in die Metropole des Emirates, an die bekannte Strandpromenade Corniche oder in den Souq Waqif sind oft günstig vor Ort in deinem Hotel buchbar.

Wenn du Spaß daran hast, Preise zu vergleichen und das Abenteuer liebst, kannst du dir deine Reise ins Paradies selbst zusammenstellen. Durch geschickte Suche bei verschiedenen Anbietern lassen sich Flug, Unterkunft und Verpflegung nach eigenen Wünschen kombinieren. So bestimmst du jedes Highlight individuell und damit den Verlauf deiner Reise in die Wüste und an den Strand.

Planung der Kosten bei Reisen in das Emirat und nach Doha

Bei Fernreisen richten sich die Kosten nach der Auswahl des Hotels und dem zeitlichen Umfang der Reise. Luxuriöse Häuser bieten exklusive Leistungen an, die du eventuell nicht nutzt. Bei der Auswahl deiner Unterkunft kannst du durch Studieren der Leistungen des Hotels viel Geld einsparen. Das ermöglicht dir, vor Ort aus der Urlaubskasse einige Highlights zusätzlich zu erkunden. Von den Preisen ist das Leben in der Hauptstadt Doha teurer als in Deutschland.

Spartipps für den Aufenthalt in der Perle am Persischen Golf

Bei der Wahl der passenden Unterkunft für dich und deine Mitreisenden verfügst du über enormes Potenzial, um Geld einzusparen. Das beginnt mit der Wahl der Zimmer, in denen du übernachten möchtest. Eine geräumige Suite mit Meerblick und komfortabler Ausstattung in einem 5-Sterne-Hotel ist recht kostspielig. Wenn du planst, dich tagsüber entweder am Sandstrand aufzuhalten oder auf Ausflüge in die Umgebung Dohas zu begeben, nutzt du das Hotelzimmer nur zur Übernachtung. Angebotene Freizeitaktivitäten wie eine Tauchbasis oder ein Golfplatz verteuern zusätzlich den Preis für das Hotel. Wenn du diesen Luxus nicht nutzen möchtest, solltest du dafür auch nicht bezahlen. Pauschalreisen bieten dir überwiegend ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und du kannst die Freizeit- und Verpflegungsangebote gut miteinander vergleichen.

Eine Möglichkeit zum Sparen ergibt sich für dich, wenn du frei bist, die Reisezeit festzulegen. So sind Buchungen in der Nebensaison eine gute Alternative zu Reisen während der Hochsaison. Wenn du kurz entschlossen bist und dazu mutig, kannst du mit Last-minute-Angeboten eine Menge Geld sparen. Hier gibt es an den Flughäfen, in Reisebüros oder im Internet oft erstaunlich günstige Angebote. Besonders flexible Urlauberinnen und Urlauber buchen nur den Flug und suchen sich direkt vor Ort in der Stadt oder am Strand eine Unterkunft.

Bei Pauschalreisen winken Frühbucherinnen und Frühbuchern Sonderangebote oder zusätzliche Rabatte. Das System hat den Vorteil, dass du schon am Jahresanfang deinen Urlaub planst und dich nach Erhalt der Reisebestätigung auf das Abenteuer am Persischen Golf und in der Wüste freuen kannst.

Die beste Reisezeit für deinen Aufenthalt im Emirat am Persischen Golf

Das Klima ist in dieser Region das ganze Jahr über subtropisch und warm. Die Monate März und April sowie die Monate November und Dezember eignen sich am besten für deinen Aufenthalt. Die Lufttemperatur beträgt in diesen Zeiträumen zwischen 24 und 32 Grad Celsius. In den Sommermonaten von Juni bis August erreicht das Thermometer oft Werte von mehr als 40 Grad Celsius. Zum Baden hast du in der besten Reisezeit angenehme 24 bis 28 Grad Celsius.

Die Sonne geht in dieser Region der Erde recht früh unter. Spätestens um 18 Uhr ist es im Emirat am Persischen Golf während der günstigsten Reisezeit bereits dunkel. Die Abende sind angenehm warm. Das Leben spielt sich dann auf den Straßen Dohas ab. Dies bietet dir die Gelegenheit, arabische Traditionen und Kultur hautnah kennenzulernen.

Attraktive Sehenswürdigkeiten in Doha und dem Emirat am Meer

Der Besuch der Hauptstadt des Emirates gehört zu den Höhepunkten für Reisende an den Persischen Golf. Zentral in der Stadt befindet sich der Souq Waquif als Ort des Handels und der Begegnung der Menschen. Hier kannst du dich vom Flair des Orients betören lassen. Beim Schlendern durch die kopfsteingepflasterten Gassen werden dich die Düfte und Gerüche der angebotenen Waren sicherlich verzaubern. Vielleicht gelingt dir beim Handeln mit den einheimischen Kaufleuten sogar ein gutes Geschäft.

In der Nähe des Souq Waqif entdeckst du mit der Corniche eine der eindrucksvollsten Strandpromenaden des gesamten Nahen Ostens. Auf einer Länge von sieben Kilometern erstreckt sich der gut ausgebaute Weg entlang der sichelförmigen Bucht der Metropole. Am Abend, wenn die Temperaturen angenehm sind, bietet die Corniche den Blick auf die hell erleuchteten Wolkenkratzer und Gebäude der Stadt. Weitläufige Parks und Restaurants mit internationaler Küche und einheimischen Spezialitäten machen den Abend zu einem besonderen Erlebnis.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Emirates am Persischen Golf zählt das Kultdorf Katar. Auf einer Fläche von 100 Hektar entdeckst du die traditionelle Architektur des Orients. Neben den stilvoll gestalteten Gebäuden warten Kunstgalerien, eine Oper, ein modernes Amphitheater und ein traditioneller Markt für Handwerkskunst auf deinen Besuch. Verschiedene Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten, Restaurants und Cafés runden das abwechslungsreiche Angebot ab.

Die schönsten Strandabschnitte für den perfekten Badeurlaub und Freizeitaktivitäten

In Mesaieed entdeckst du mit dem Sealine Beach einen der beliebtesten Sandstrände. Er befindet sich im südlichen Teil des Emirates und ist etwa 40 Minuten mit dem Auto von der Metropole entfernt. Er bietet nicht nur Entspannung und Badevergnügen, sondern auch die Möglichkeit, Traditionen des Emirates kennenzulernen. Dazu gehört der Ritt auf einem Kamel oder eine Safari-Tour durch die nahe gelegenen Dünen.

Türkisfarbenes Meer und feiner, weißer Sandstrand: Das sind die Markenzeichen des Al Maroona Beach, dem Traumstrand im Nordosten des Emirates. Besonders für Familien mit Kindern ist das flache Wasser ein guter Ort für gefahrloses Baden. Ein besonderes Erlebnis ist der Sonnenuntergang über dem Meer.

Wenn du unberührte Natur liebst, dann ist der Fuwairit Beach dein Ausflugsziel für den perfekten Sandstrand. Er befindet sich in der Nähe von Al Maroona. Der Rückzugsort für Naturliebhaber bietet in den Monaten von April bis Juli ein besonderes Schauspiel. Dann schlüpfen die Jungen der Echten Karettschildkröten und begeben sich auf ihren Weg ins Meer.

Köstlichkeiten des Orients als Teil der Kultur

Zu den Highlights des Emirates am Persischen Golf gehört neben der Kultur die Küche. Duftende Gewürze des Orients geben den Speisen ein feines Aroma. Neben traditionellen Gerichten machen Einflüsse aus Indien, dem Iran und Nordafrika das Essen erst richtig interessant und abwechslungsreich. Hühnchen, Lamm, Hammel oder frisch gefangene Meeresfrüchte bieten die Basis für schmackhafte Menüs. Dazu werden knackige Salate und verschiedene Gemüsesorten aus heimischem Anbau serviert. Ergänzt werden die Gerichte in den Restaurants durch frisch zubereiteten Reis oder gebackenes Brot.

Landestypisch für das Emirat am Persischen Golf ist das Gericht Machbous. Es besteht aus Fleisch, Tomaten, Zwiebeln und Reis, verfeinert mit orientalischen Gewürzen. Dazu wird arabischer Joghurt serviert. Nach dem Hauptgang gehören süße Nachspeisen oder frische Früchte zu den Köstlichkeiten am Persischen Golf. Eines der Highlights ist das Dessert Umm Ali. Dabei wird süßer Teig mit Rosinen, Zimt, Pistazien und Zucker verfeinert. Im Ofen entsteht daraus im Anschluss eine goldgelb gebackene Köstlichkeit.