DEALS

Warum Urlaub in Sharm el Sheikh?

Eine faszinierende Unterwasserwelt mit Korallenriffen, Wüstenausflüge und top Hotels: Sharm el Sheikh bietet alles, was es für einen Traumurlaub braucht! Wir verraten dir alle Tipps für den Ort in Ägypten.

Mehr Ziele in Ägypten

Mehr Tipps für Ägypten

Mehr

Einreise nach Ägypten

Die Einreise nach Ägypten ist für deutsche Staatsangehörige mit einem gültigen Reisepass möglich. Grundsätzlich gilt auch der Personalausweis gültig, dann sind aber zwei biometrische Passfotos erforderlich. Der Personalausweis wird aber nicht von allen Stellen in Ägypten als ausreichendes Ausweisdokument angesehen, zum Beispiel wird bei Abhebungen von Überweisungen über Western Union die Vorlage eines Reisepasses verlangt.

Weitere Infos, auch zu Corona-Regeln, gibt es beim Auswärtigen Amt.

 

Sharm el Sheikh – faszinierende Wüsten- und Wasserwelten erleben

Sharm el Sheikh überzeugt als Ganzjahresdestination mit sommerlichem Wetter, komfortablen Unterkünften und vielfältigen Freizeit- und Wassersportaktivitäten. Die Stadtviertel sind lebhaft und bunt, das Rote Meer begeistert mit einer faszinierenden Unterwasserwelt und die Wüste verspricht intensive Erlebnisse vor herber Naturkulisse. Einheimische Gastfreundschaft, eine vielfältige Landesküche und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten runden einen Aufenthalt auf ideale Weise ab.

Anreise in den Badeort am Roten Meer

Die Dauer für Direktflüge bewegt sich je nach Abflughafen im Rahmen zwischen viereinhalb und fünf Stunden. Bei mehreren Stopps kann sich die Flugzeit auf bis zu sieben Stunden verlängern. Ziel ist der internationale Flughafen, der sich rund zwölf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet. Unschlagbarer Vorteil: Der Transfer zum gebuchten Hotel beschränkt mit Hotelshuttle bzw. Taxi auf maximal 25 Minuten, öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht.

Pauschalreisen oder den Badeort individuell entdecken?

Du hast dich nach Durchsicht diverser Hotelinfos für eine Pauschalreise an die Südspitze der Sinai-Wüste entschieden? Perfekt! Denn nun musst du nur noch deinen Koffer packen und in den Flieger Richtung Süden steigen. Über den Reiseveranstalter sind bereits Unterkunft, Verpflegung, Transfer zum Hotel, Mietwagen und spannende Ausflüge gebucht, komfortabler lässt es sich wohl kaum reisen. Der Badeort bietet für Singles ebenso ideale Bedingungen wie für Paare und Familien. In der Regel verfügen die All-inclusive Resorts vor Ort über eigene Golf- und Tennisanlagen sowie über Spas, Diskotheken und Kinderanimationsprogramme.

Individuelles Reisen erweist sich als etwas komplizierter, da Kapazitäten für Flüge und Hotels zum Großteil an die großen Ferienketten vergeben werden. Bei der Buchung von einzelnen Reisebausteinen kann dies unter Umständen deine Reise verteuern. Doch wenn du im Wunschtermin flexibel bist und auf den richtigen Buchungsseiten nach Hotelinfos suchst, dann lassen sich auch in Sharm el Sheikh einfache, günstige und familiär geführte Unterkünfte finden. Ein Kompromiss wäre, Pauschalreisen mit Frühstück und Halbpension zu buchen und den Aufenthalt vor Ort ganz nach deinen individuellen Vorlieben zu gestalten.

Was kostet ein Aufenthalt im beliebten Urlaubsort?

Der Badeort gehört zu den gefragtesten Ägyptens, was sich deutlich im Preis niederschlägt. Für eine Woche Pauschalurlaub solltest du mit Preisen zwischen 550 Euro (3 Sterne mit Frühstück) und 1.200 Euro (5 Sterne All-inclusive) pro Person rechnen. Allerdings dienen die Angaben nur der groben Orientierung, da sie sich jeweils an der Saison, der Lage und der Ausstattung des Hotels orientieren. Außerdem sind dank Frühbucherrabatten, Last-Minute-Angeboten und Langzeitaufenthalten tolle Schnäppchen möglich. Willst du beispielsweise acht Wochen überwintern, beginnen die Hotelpreise für diesen Zeitraum inklusive Flug bei 3.000 €.

Beste Reisezeit für die Halbinsel: von Januar bis Dezember

Wie in ganz Ägypten herrscht auch in Sharm el Sheikh trockenes Wüstenklima mit geringen Niederschlägen. Die Sonne scheint bis zu dreizehn Stunden täglich, am heißesten ist es in den Monaten von April bis September. Dann steigt das Thermometer auf Werte um die 38 °C und die Wassertemperaturen erreichen Spitzenwerte bis 29 °C. Die stets landeinwärts wehende Brise wird während der heißen Sommermonate als sehr angenehm empfunden.

Die Monate Oktober bis März bringen Tagestemperaturen von 22 °C bis 27 °C. Im Januar kann es mit Nachttemperaturen um die 13 °C empfindlich kalt werden. Das Meerwasser ist aber in allen Monaten warm genug zum Baden – beste Bedingungen für Taucher bieten die Monate September bis November. Wer seinen Urlaub bevorzugt aktiv gestaltet, sollte seine Ausflüge und Bergtouren aufgrund der angenehmen Temperaturen bevorzugt in diese Jahreshälfte legen.

Auf Entdeckungstour durch den beliebten Ferienort

Einst war Sharm el Sheikh ein verschlafenes Fischerdorf an der Südspitze der Sinai. Bis in die achtziger Jahre hinein lebten hier gerade einmal 100 Menschen. Heute zählt der Küstenort mehr als 70.000 Einwohner und begeistert seine Gäste mit herrlichen Stränden, Korallenriffen und einem quirligen Altstadtviertel. Das Stadtbild prägen Häuser im typisch ägyptischen Stil sowie wie prächtige Al Mustafa Moschee. Außen greift sie die Farben und Materialien der Sinai-Wüste auf, in ihrem Inneren warten kunstvolle Schnitzereien, prächtige Leuchter und wertvolle Teppiche.

Wenn du gern einkaufen gehst, dann findest du im Old Market ideale Bedingungen. An den Ständen des typisch orientalischen Basars reicht das Angebot von Kunst und Antiquitäten über traditionelle Kleidung und Schmuck bis hin zu herrlich duftenden Gewürzen, Tees, Safran und Honig. Feilschen ausdrücklich erwünscht!

Das Stadtviertel Naama Bay ist ebenfalls bekannt für seine vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. Zahlreiche Restaurants, Bars, Spielcasinos und Discotheken sorgen für genussvolle Urlaubsmomente und beste Unterhaltung. Wenn du dich für Folklore- und Tanzshows interessierst, findest du hier die passende Auswahl.

Die schönsten Strände und Tauchspots an der Südspitze der Halbinsel Sinai

Naama Bay

Für Strandferien bestens geeignet ist die Naama Bay mit ihrer belebten Promenade, die von Hotels, Restaurants, Cafés, Geschäften, Clubs und einem Freilichtkino gesäumt wird. Der Sand in der Bucht ist warm und weich, das Wasser kristallklar. Hier kannst du den Alltag beim Baden und Schnorcheln einfach mal hinter dir lassen. Wassersportzentren und Tauchbasen bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Ausfahrten zu den schönsten Tauchspots. Wer es weniger turbulent mag, findet vor Ort auch abgelegenere und ruhigere Strände.

Old Sharm Beach

Nach einem Bummel über den turbulenten Old Market lädt der Old Sharm Beach dazu ein, die Seele in herrlicher Umgebung baumeln zu lassen. Auch die Einheimischen verbringen hier gern ihre Freizeit, deshalb gilt: Bitte nicht allzu freizügig baden!

Ras Um Sid

Der Sand von Ras Um Sid ist goldfarben, das Ufer flach abfallend. Die gesamte Strandfläche ist mit Liegestühlen und Sonnenschirmen bedeckt. Gehören sie zu einem Restaurant, kannst du dir dein eisgekühltes Getränk direkt zum Liegestuhl bringen lassen, alternativ ist stundenweises Mieten möglich. Wo der Badebereich aufhört, laden Korallen zum ausgiebigen Schnorcheln ein.

Viva Beach

Der Viva Beach liegt etwas abseits der belebten Promenade und bietet neben Sonne, Sand, Palmen und Meer auch Live-Musik und einen hervorragenden Service. Tagsüber kannst du hier entspannte Ferientage am Sandstrand erleben, abends verwandelt sich der Strandabschnitt in ein Restaurant. Ausgestattet mit Teppichen, Tischen und Lichterketten steht einem romantischen Candlelight-Dinner nichts mehr im Wege.

Abtauchen in die bunte Unterwasserwelt

An Strandtagen empfiehlt es sich, immer Badeschuhe, Taucherbrille und ein Schnorchelset dabei zu haben, denn größtenteils verlaufen die Riffe direkt an der Küste. Selbst Taucher haben es nicht weit, die Anfahrt zu den Taucherplätzen ist mit dem Boot zumeist nur kurz. Für einen Tauchgang in der Shark Bay musst du noch nicht einmal mit dem Boot fahren, sie kann von Land aus betaucht werden.

Der Nationalpark Ras Mohammed verlangt wegen seiner stärkeren Strömungen ein gewisses Maß an Erfahrung und eine Genehmigung durch die Behörden. Zu den absoluten Highlights zählt ein Tagesausflug zum Wrack der SS Thistlegorm. Das englische Frachtschiff wurde während des Zweiten Weltkrieges versenkt und offenbart neugierigen Tauchern bis heute Teile seiner einstigen Ladung. Die Region um die Südspitze der Halbinsel zählt rund 30 Tauchspots, 1.200 Fischarten und 300 Korallenarten, die sowohl für Anfänger als auch für Profis ideale Bedingungen bieten. In den Monaten von Mai bis Juni gelten Walhaisichtungen als sehr wahrscheinlich.

Ausflüge zu Tempeln, Pyramiden und heiligen Bergen

Ein Ausflug in die Wüste sollte bei einem Aufenthalt in Sharm el Sheikh nicht fehlen – egal, ob zu Fuß, mit dem Quad oder auf dem Rücken eines Dromedars. Die Ausflugsprogramme und Touristeninfos erweisen sich als äußerst vielfältig. So kannst du die einzigartigen Landschaften im Hinterland entdecken, Beduinen einen Besuch abstatten oder die Nacht unter einem Sternenhimmel verbringen, der dir garantiert den Atem rauben wird. Faszinierende Farbenspiele bieten der White Canyon und der Coloured Canyon. Während ersterer durch helle Felswände aus Kalk- und Sandstein geprägt ist, erstrahlt letzterer in den Farben Gelb, Gold, Purpurrot und Magenta.

Auf eine Reise in die Menschheitsgeschichte darfst du dich am Mosesberg freuen. Als Berg ist er sowohl den Christen als auch den Juden und den Moslems heilig. Über Serpentinen und Stufen führt der Weg hinauf zum Gipfel. Zu seinen Füßen liegt das Katharinenkloster. Es wurde im 6. Jahrhundert als Festung erbaut und gehört zu den ältesten noch bewohnten christlichen Klöstern der Welt.

Die unmittelbare Lage zum Flughafen erleichtert ein- bzw. mehrtägige Touren zu weiter entfernten Zielen innerhalb Ägyptens. Unbedingt sehenswert ist Kairo mit seinen Pyramiden, der Sphinx und dem Ägyptischen Museum. Unvergessliche Momente versprechen die Tempel von Abu Simbel sowie der Karnak-Tempel und das Tal der Könige in Luxor. Eine ebenfalls monumentale Alternative wäre eine Fahrt in die antike Wüstenstadt Petra. Sie lässt sich im Rahmen eines Tagesausfluges mit Auto und Fähre bequem erkunden.

Traditionell essen gehen in der Stadt und am Strand

Abseits von Vollpension und All-inclusive erwarten dich zahlreiche Restaurants, in denen landestypische Gerichte serviert werden. Die ägyptische Küche ist stark von arabischen und türkischen Einflüssen geprägt und reich an orientalischen Gewürzen und Kräutern. Häufig bekommst du dein Essen auf kleinen Tellern bzw. in kleinen Schalen zusammen mit Fladenbrot gereicht.

Sehr lecker ist das Gericht Tajine, das über mehrere Stunden in einer Art Schmortopf gegart wird und als besonders zart und wohlschmeckend gilt. Dank verschiedenster Fleisch-, Fisch und Gemüsesorten sind der Fantasie des Kochs bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt. Ein aus Saubohnen hergestelltes Gericht heißt Ful, dabei werden weichgekochte Bohnen grob püriert und mit Knoblauch, Kreuzkümmel oder einer Soße aus Petersilie, Zwiebeln und Zitronensaft serviert. Ebenfalls lecker: knusprig frittierte Fleisch- und Gemüsebällchen, Linsensuppe, Salat Tabbouleh und gefüllte Weinblätter.