Reisenews

Deutschlandticket: Mit diesen RE dürfen Reisende nicht fahren

Züge stehen am Hauptbahnhof Frankfurt am Main.

Das Deutschlandticket gilt in allen RE, aber nie im ICE? Nein, so einfach ist es nicht.

Artikel anhören • 4 Minuten

Start des Deutschlandtickets ist der 1. Mai – das Angebot kommt gut an. Schon jetzt hat jeder und jede Zehnte in Deutschland einer Umfrage zufolge das vergünstigte Abo abgeschlossen. Tendenz steigend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nicht nur Pendler und Pendlerinnen, sondern auch Reisende wollen so günstig durchs Land fahren. Wie bereits beim 9-Euro-Vorgänger sind Fahrten mit ICE, IC und EC grundsätzlich nicht enthalten, das Deutschlandticket umfasst nur den Nah- und Regionalverkehr. Also: In der Bahn-App oder auf der Website den Filter „Nur Nahverkehr“ einstellen und lossuchen? Nein, auch das wäre zu einfach.

Es gibt einige Ausnahmen mit Verwirrungspotenzial beim Deutschlandticket für Reisende. Wir erklären ganz genau, welche Züge Reisende nutzen dürfen.

In diesen Regionalzügen gilt das Deutschlandticket nicht

„Mit dem Deutschlandticket (D-Ticket) können Sie ab dem 1. Mai für nur 49 Euro pro Monat unkompliziert in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs reisen“, so ist es auf der Website der Deutschen Bahn nachzulesen.

Weiterlesen nach der Anzeige

Aktuelle Deals

 
Anzeige

Aber tatsächlich können, Stand jetzt, gar nicht alle Regionalzüge der Deutschen Bahn mit dem Deutschlandticket genutzt werden. Hintergrund ist, dass ein Teil der Regionalzüge von DB Regio betrieben wird, ein anderer aber von DB Fernverkehr. Diese Fernverkehrszüge werden in der Bahn-App oder auf der Website auch als RE gekennzeichnet.

Einsteigen dürfen Reisende mit dem Deutschlandticket aber nur in Regionalzüge der DB Regio, nicht in die Regionalzüge von DB Fernverkehr. Eine Möglichkeit, diese Züge bei der Suche im DB-Navigator gar nicht erst angezeigt zu bekommen, gibt es nicht. Zusätzlich verwirrend: Andere Nahverkehrsfahrkarten werden in diesen RE anerkannt, nur das Deutschlandticket nicht.

Ein Beispiel dafür ist der RE 34 von Dortmund übers Sauerland nach Dillenburg in Hessen.

Nicht alle Regionalzüge können mit dem Deutschlandticket genutzt werden.

Nicht alle Regionalzüge können mit dem Deutschlandticket genutzt werden.

In folgenden RE, die von DB Fernverkehr betrieben werden, gilt das Deutschlandticket nicht:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Berlin – Elsterwerda (RE 17)
  • Berlin – Prenzlau (RE 28)
  • Potsdam – Cottbus (RE 56)
  • Dresden – Chemnitz (RE 17)
  • Dortmund – Dillenburg (Hessen) (RE 34)

Ob sich daran noch etwas ändert, steht aktuell nicht fest. „Darüber, ob auf diesen Strecken künftig auch das Deutschland-Ticket genutzt werden kann, sind wir aktuell in Gesprächen mit Ländern und Aufgabenträgern“, teilt ein Bahnsprecher dem reisereporter mit. Man sei zuversichtlich, wie bereits beim 9-Euro-Ticket auch etlichen Verbindungen eine Lösung zu finden.

In einer vorherigen Version dieses Artikels, stand auch die Verbindung Erfurt nach Gera (RE 51) in der Liste der Strecken, für die das Deutschlandticket nicht gültig ist. Das Land Thüringen hat sich mit der Deutschen Bahn jedoch auf eine Lösung geeinigt, sodass das 49-Euro-Ticket hier gilt.

In diesen IC und ICE gilt das Deutschlandticket

Einige Ausnahmeregelungen wurden inzwischen ausgehandelt. Auf folgenden RE/IC/ICE-Strecken, die von DB Fernverkehr betrieben werden, gilt das Deutschlandticket ab dem 1. Mai:

  • Rostock Hbf – Stralsund
  • Stuttgart Hbf – Singen/Konstanz (IC 483)
  • Westerland – Niebüll (nur IC 2075, nur werktags außer samstags)
  • Bremen – Norddeich Mole/Emden Außenhafen (IC 2430, IC 2322)
  • Freilassing – Berchtesgaden

Wann das Deutschlandticket bei Fahrten ins Ausland gilt

Das Deutschlandticket gilt aber auch auf einigen Strecken, von denen es viele Reisende wohl nicht erwartet hätten. Denn in einigen Bundesländern gibt es Züge und Busse, die wegen der Nähe zu einer Grenze bis ins Ausland fahren. Und diese kannst du oftmals mit dem Ticket für 49 Euro nutzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Möglich ist das, weil die tariflichen Grenzen zweier Staatsbahnen meist nicht auf den tatsächlichen Staatsgrenzen liegen, sondern an Bahnhöfen. Der Tarifschnittpunkt liegt in einigen Nachbarländern im Ausland, und bis dorthin gilt der deutsche Tarif.

In allen Nachbarstaaten Deutschlands gibt es solche Grenzbahnhöfe – mit dem Deutschlandticket kommst du daher auch in Städte in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Polen, Österreich, der Schweiz und Tschechien. Zu welchen Bahnhöfen du mit welchen Zügen jeweils fahren kannst, beantworten wir in einem separaten Überblick.

Reisereporter

Anzeige

Aktuelle Deals

 
Anzeige

Newsletter

 
Lass dich von unserem Newsletter inspirieren.

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpasst du keine Angebote mehr!

Anzeige

Verwandte Themen

Letzte Artikel

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken