Während des Zweiten Weltkriegs dienten die Tunnel der Station Aldwych als Lager, um Kunstwerke vor Luftangriffen zu schützen. Heute ist die Station ein beliebter Drehort für Filmproduktionen.

1 von 7

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

An diesem Schalter in der Station Aldwych wurde 1994 die letzte Fahrkarte verkauft.

2 von 7

Einer der vielen Tunnel unter der Themse. Die Markierungen an den Wänden zeigen, wie hoch das Wasser hier steigen konnte.

3 von 7

Die Station North End in 67 Metern Tiefe wurde um 1900 gebaut, aber nie fertiggestellt oder eröffnet. Die massive Stahltür hätte vor Hochwasser schützen sollen.

4 von 7

In der stillgelegten Station York Road fuhr seit 1932 keine Bahn mehr.

5 von 7

Der versiegelte Tunneleingang zur Station King William Street. Die Station unter der Themse war nur von 1890 bis 1900 in Betrieb.

6 von 7

Wer mit der Londoner Underground fährt und ganz genau hinsieht, wird im Vorbeifahren ungenutzte Tunnel und Schächte bemerken.

7 von 7