Aussicht vom Felsen „Große Gans“ Richtung Bastei im Nationalpark Sächsische Schweiz – so schön im Herbst!

1 von 17

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Wer im Herbst von der Bastei auf die Elbe blickt, kann nur ins Schwärmen kommen...

2 von 17

Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge – eingebettet in buntes Herbstlaub.

3 von 17

Ein Traumhafter Herbsttag in Bayern in der Region Stillachtal.

4 von 17

Das Bunt der Birken und Lärchen steht im Kontrast zu den dunklen Fichten im Karwendel-Gebirge.

5 von 17

Das Karwendel-Gebirge liegt größtenteils in Tirol, aber auch in Oberbayern verläuft die Gebirgskette weiter. Genau diesen Anblick bekommen Urlauber allerdings nur in Österreich vom Johannestal. Die Ahornbäume sind teilweise mehrere Hundert Jahre alt.

6 von 17

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die Weiten Minnesotas oder Colorados? Nicht ganz, das ist das Panorama vom Teutoburger Wald, der sich durch Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zieht.

7 von 17

Die Externsteine, eine markante Sandstein-Felsformation am Wiembecketeich, sind zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ziel im Teutoburger Wald. Aber nur im Herbst ergibt die Spiegelung der warm gelben Laubbäume im Gegensatz zu den Externsteinen dieses besondere Gesamtbild.

8 von 17

Im Süden des Teutoburger Waldes steht eines der bekanntesten Denkmäler Deutschlands. Zur richtigen Zeit wandern Besucher zwischen gefärbten Bäumen zum Hermannsdenkmal.

9 von 17

Linden, so weit das Auge reicht: Das bekommen Besucher im Georgengarten in Hannover. Vorwarnung: Im Herbst posieren etliche Menschen für ein Foto unter Baumalleen.

10 von 17

Auch in den benachbarten Herrenhäuser Gärten färbt sich das Laub gelb und orange.

11 von 17

Danach noch ein Abstecher zum Maschsee: Auch hier haben sich die Bäume in ihr Herbst-Dress gepackt.

12 von 17

Wer durch den Harz wandert, darf sich die Ilsefälle nicht entgehen lassen. Im Herbst wirken diese im sagenumwobenen Mittelgebirge gleich viel mystischer…

13 von 17

Lange Zeit prägten wegen des Bergbaus Fichten die Harzer Waldlandschaft – durch Maßnahmen und Mutter Natur erobert der Mischwald allmählich wieder das Mittelgebirge. Und ermöglicht diesen Ausblick vom Josephskreuz im Südharz.

14 von 17

Das Elbsandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz: Dieses Naturphänomen ist atemberaubend – zwischen Nadelbäumen und den Felsfingern sorgen Laubbäume für Abwechslung.

15 von 17

Waldgeister sollen nach Mitternacht ihr Unwesen am Ungeheuersee im Pfälzerwald treiben. Tagsüber wirkt die rostrote Kulisse einfach nur gemütlich.

16 von 17

Mit dem Herbst erfolgt jedes Jahr die Weinlese – dann lohnt sich der Besuch an der Mosel aus gleich mehreren Gründen. Leckerer Wein mit Blick auf die eingefärbten Blätter der Weinreben.

17 von 17