In den Bluebell Woods nahe der Fermain Bay blühen im Frühjahr Tausende kleine blaue Glockenblumen. Ein Spaziergang lohnt sich dann besonders.

1 von 11

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die Little Chapel ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Guernsey. Sie gilt als kleinste Kirche der Welt.

2 von 11

Die Fermain Bay nahe Saint Peter Port ist gut auf einem Küstenpfad erreichbar. Wer mag, entspannt sich nach den Spaziergang im Fermain Beach Café und genießt Fisch und Meeresfrüchte.

3 von 11

Guernseys Schwesterinsel Herm ist nur eineinhalb Meilen lang und eine halbe Meile breit. Sie lässt sich innerhalb weniger Stunden gut komplett zu Fuß erkunden.

4 von 11

Wer auf Herm unterwegs ist, sollte unbedingt auch den Shell Beach mit seinem fast weißen, weichen Sand besuchen. Er ist auch bei Surfern beliebt.

5 von 11

Dank der Milch der berühmten Guernsey-Kühe gibt es auf Guernsey beste Butter und feine lokale Käse.

6 von 11

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Ein warmer Golfstrom sorgt dafür, dass es auf der Kanalinsel Guernsey das ganze Jahr über grünt und blüht.

7 von 11

Das Guernsey Museum in den Candie Gardens, zu dem auch ein Tea House gehört, lohnt den Besuch unbedingt: Die Ausstellung über die Insel ist nicht nur informativ, sondern sehr unterhaltsam.

8 von 11

Von den Candie Gardens in Saint Peter Port bietet sich Guernsey-Besuchern ein wunderbarer Blick auf das Meer und die Schwesterninseln.

9 von 11

Im stattlichen Hauteville House mit seinem großen Garten in Saint Peter Port lebte der Schriftsteller Victor Hugo aus Frankreich fast 15 Jahre lang im Exil.

10 von 11

Eine Statue in den Candie Gardens in Saint Peter Port ist Guernseys wohl bekanntestem Bewohner gewidmet: dem Schriftsteller Victor Hugo.

11 von 11