Was für eine Aussicht auf die grünen Berge und den Fluss Tara!

1 von 11

Die Bucht von Kotor ist knapp 30 Kilometer lang und von hohen Bergflanken gesäumt.

2 von 11

Ein Hingucker in der Bucht ist die Kirche Notre-Dame du Rocher.

3 von 11

Die Altstadt von Kotor ist seit 1979 Unesco-Welterbe.

4 von 11

Um sich die Altstadt anzuschauen, kommen vor allem im Sommer auch Kreuzfahrttouristen nach Kotor.

5 von 11

Der Strand der Stadt Budva – hier kann's im Sommer richtig voll werden.

6 von 11

Im Landesinneren von Montenegro findest du Ruhe abseits des Tourismus an der Küste.

7 von 11

Wenn du hier nicht abschalten kannst, wo dann?!

8 von 11

Sveti Stefan ist für reisereporter Michael der perfekte Übernachtungsort in Montenegro.

9 von 11

Der Nationalpark Durmitor im Norden Montenegros lädt zum Entspannen ein – er wurde 1980 zum Unesco-Weltnaturerbe ernannt.

10 von 11

Bei einer Wanderung durch den Nationalpark kommst du sicherlich auch am Schwarzen See vorbei.

11 von 11