Auf einem Kreidefelsen thront die 600 Jahre alte Festung Manfrediana e Veneziana über dem Dorf Brisighella.

1 von 12

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Historische Häuserzeile an der Piazza Guglielmo Marconi in Brisighella. Hinter den Halbkreisen im ersten Stockwerk versteckt sich ein Säulengang, der die Häuser verbindet.

2 von 12

Aus jeder Perspektive schön: Türme der Festung Manfrediana e Veneziana oberhalb von Brisighella.

3 von 12

Ab aufs Dorf: Die Emilia-Romagna in Italien bietet dafür einige gute Gründe, wie das Örtchen Castell’Arquato beweist.

4 von 12

Ausblick von der Trepponti-Brücke auf einen der Kanäle von Comacchio. Kein Wunder, dass die Lagunenstadt in der Emilia-Romagna als kleines Venedig gilt.

5 von 12

So malerisch und so entspannt! Comacchio gilt noch als Geheimtipp.

6 von 12

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Bunte Gässchen gibt’s in Italien wie Sand in Rimini. Aber kaum ein Dorf bietet so viel Straßenkunst wie Dozza.

7 von 12

Mehr als 200 italienische und internationale Künstler haben sich in den Straßen von Dozza verewigt.

8 von 12

In die Altstadt von San Leo führt nur eine einzige Straße.

9 von 12

Selbst bei Nebel lohnt sich der Blick von der mittelalterlichen Festung über San Leo.

10 von 12

Von Touristenmassen und Souvenirs keine Spur: Die Piazza Dante in San Leo kann sich wirklich noch authentisch nennen.

11 von 12

Was für ein Logenplatz: San Leo genießt im Marecchia-Tal eine Spitzenposition.

12 von 12