Auf dem Weg zum Aussichtspunkt Kala Patthar: Die letzten Sonnenstrahlen am Nuptse (7.861 Meter, rechts) und Mount Everest (8.850 Meter, Mitte).

1 von 18

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Typische Straßenszene in der Hauptstadt Kathmandu: Im Land leben etwa 80 Prozent Hindus und 9 Prozent Buddhisten.

2 von 18

Nepal ist ein fröhliches Land. Je abgelegener die Dörfer, umso enthusiastischer wird man von Kindern begrüßt und willkommen geheißen.

3 von 18

In Namche Bazar auf 3.440 Metern Höhe legen Trekker auf dem Weg zum Mount Everest häufig die erste Akklimatisationspause ein, um den eigenen Körper an die Höhe zu gewöhnen.

4 von 18

Der markante Gipfel des Makalu (8.485 Meter) im Abendlicht. In Nepal stehen acht der 14 Achttausender. Es ist das durchschnittlich am höchsten gelegene Land der Welt.

5 von 18

Der berühmte Tempel Bodnath wurde durch das Erdbeben im April 2015 stark beschädigt, mittlerweile jedoch vollständig wiederhergestellt.

6 von 18

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Ohne die Hilfe von Lastentieren geht in Nepal wenig. Die Wege sind oft sehr ausgesetzt – dafür aber auch äußerst spektakulär.

7 von 18

Die Menschen Nepals sind sehr gläubig. Auf den Gebetsmühlen sind Gebete eingraviert, die durch das Drehen zu den Göttern getragen werden sollen.

8 von 18

Fälschlicherweise wird der Tilichosee auf 4.919 Metern oft als höchster See der Erde bezeichnet. Von November bis April ist er meist komplett vereist.

9 von 18

Das Yak stellt für viele Menschen Nepals die Lebensgrundlage dar. Es liefert Milch, Fleisch, Haar, Wolle und Leder. Sein getrockneter Kot dient außerdem als Brennmaterial. Auch wird das Yak oft als Lasttier eingesetzt.

10 von 18

Typisch Nepal: Eine lange Hängebrücke überspannt das Dudh-Kosi-Tal. Direkt dahinter geht es mehrere Hundert Höhenmeter hinauf nach Namche Bazar, dem Hauptort der Khumbu-Region.

11 von 18

Sadhus am Tempel Pashupatinath in Kathmandu. Die Asketen haben sich einem religiösen Leben verschrieben.

12 von 18

Eine Trekking-Gruppe auf dem Annapurna-Trek im Abstieg nach Manang, einem Dorf auf 3.519 Metern Höhe.

13 von 18

Blick vom Tempel Swayambunath über Kathmandu, die Hauptstadt Nepals. Etwa eine Million Menschen leben hier.

14 von 18

An der Grenze zu Tibet liegt das frühere verbotene Königreich Mustang. Hier darf man nur mit einem speziellen Permit reisen.

15 von 18

Die Bergwelt Nepals ist einmalig und abwechslungsreich. Von grünen Tälern geht es innerhalb weniger Tagesetappen über karge Landstriche bis ganz hinauf zu den mächtigen Gletschern.

16 von 18

Ein schwer beladener Träger vor dem dramatischen Hintergrund des Nuptse (7.861 Meter) in der Nähe des Mount-Everest-Basecamps.

17 von 18

Die letzten Sonnenstrahlen über den Hügeln in der Nähe von Sarankot.

18 von 18