In den Bergdörfern Mallorcas scheint die Zeit still zu stehen.

1 von 25

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Auch der Bootsverleiher genießt noch die Ruhe vor dem Sturm.

2 von 25

Es mag ein bisschen steinig sein, aber das Wasser in den Buchten ist glasklar. Ein Sprung ins Meer lohnt sich!

3 von 25

Selbst der Anblick der Bojen im Fischerdorf hat was romantisches.

4 von 25

Franks Terrasse ist eine Ruheoase mitten in der Stadt

5 von 25

Mein traumhafter Blick von der Terrasse auf der Rückseite. Vorne kann man über Palma bis zum Meer blicken.

6 von 25

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

So früh am Morgen habe ich den Ballermann noch fast für mich allein.

7 von 25

Vielleicht erwarten mich auf Mallorca auch eher Szenen wie diese?

8 von 25

Im Hochland von Mallorca gibt es viele urige Wanderwege.

9 von 25

Der Blick von der Schlucht des Torrent de Pareis zum kleinen Strand

10 von 25

Riesige Felsen umschlingen die Schlucht. Im Schatten lässt es sich wunderbar wandern.

11 von 25

Hier ist die Straßen noch zweispurig.

12 von 25

Riesige Salzberge türmen sich in der Salinas de Llevant.

13 von 25

Das ist also Port de Valdemossa; sich verfahren kann auch schön enden.

14 von 25

In das Bergdorf Deià habe ich mich sofort verliebt.

15 von 25

Mein Programm an der Cala Mondrago: entspannen und planschen.

16 von 25

Ob das Hündchen auch zum Verkauf steht?

17 von 25

Das Herzstück Mallorcas ist die Kathedrale La Seu.

18 von 25

So schön kann eine Hauptstadt aussehen, wunderschön urig.

19 von 25

Der Weg zum Torrent de Pareis durch das Hochland von Sa Calobra ist atemberaubend schön.

20 von 25

Das ist also Port de Valdemossa; sich verfahren kann auch schön enden.

21 von 25

Salz für alle!

22 von 25

Durch die Alsttadt von Palma schlängeln sich traumhafte Gassen und überall stehen schöne alte Häuschen.

23 von 25

Da vorne spaziere ich in die Schlucht hinein. Sieht irgendwie abenteuerlich aus.

24 von 25

So stelle ich mir meine persönliche Urlaubshölle auf Mallorca vor.

25 von 25