Der Rumäne Calin Stan hat die endlos wirkenden Serpentinen in Transsilvanien fotografiert. Damit wurde er mit dem zweiten Platz in der Kategorie Natur ausgezeichnet.

1 von 8

Den dritten Platz hat Florian Ledoux in der Kategorie Natur gemacht. Das Drohnenfoto zeigt Eisformationen in Ostgrönland.

2 von 8

Mit dem zweiten Platz in der Kategorie Menschen wurde Lê Thái Dung für sein Drohnenfoto ausgezeichnet. Er hat die Aufnahme im Mekong Delta gemacht.

3 von 8

Javier Bustamante aus Spanien hat dieses Drohnenfoto in Silió während dem Winter-Karneval gemacht und belegt damit Platz 3 in der Kategorie Menschen. Die Szene zeigt, wie eine Gruppe einen „Bären“ fängt.

4 von 8

Dem Russen Alexey Goncharov ist diese Aufnahme auf dem Weg zur Arbeit gelungen. Dafür hat er den zweiten Platz in der Kategorie Stadt beim Internationalen Drohnenwettbewerb gewonnen.

5 von 8

Das Drohnenfoto von Luis Saguar Domingo ist in Madrid entstanden. Für die besonderes Symmetrie hat er den dritten Platz in der Kategorie Stadt belegt.

6 von 8

Mit dem Foto von Kühen am Strand belegte Luke Bell den zweiten Platz in der Kategorie Kreativität. Er entdeckte die Tiere am Strand in der Nähe von Stellenbosch in Südafrika.

7 von 8

Romain Gaillard belegte den dritten Platz in der Kategorie Kreativität. Das Bild ist zufällig entstanden. Die Idee hatte er, als er entdeckt hatte, dass seine Kinder das Segelboot in den Sand gemalt hatte.

8 von 8