Lemuren sind nur nur auf Madagaskar und kleineren Inseln in der Nähe heimisch. Es gibt 100 Arten und Unterarten dieser Primaten – manche haben die Größe einer Katze, andere sind klein wie eine Maus. Viele der Arten sind jedoch vom Aussterben bedroht.

1 von 13

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Das ist echt saucool: Auf den Bahamas kannst du mit Schweinen schwimmen. Gegenüber der Hauptstadt Nassau liegt der „Pig Beach“ auf der Insel Big Mayor Cay. Auf der Liste der süßesten tierischen Botschafter landen sie wirklich ganz weit vorn.

2 von 13

Japan hat eine Hasen-Insel. Sie heißt Ōkunoshima und hat eine dunkle Vergangenheit. Eins wurden dort Chemiewaffen produziert und Hasen als Versuchsobjekte benutzt. Ende des Zweiten Weltkrieges sprengte Japan die Anlagen – die Versuchstiere wurden aber freigelassen. Heute sind sie ein Touri-Magnet.

3 von 13

Die Assateague-Ponys leben auf der gleichnamigen Atlantikinsel in freier Wildbahn, stehen aber unter menschlicher Obhut. Die Insel liegt in den US-Bundesstaaten Virginia und Maryland. Einmal pro Jahr werden Junghengste schwimmend zur Nachbarinsel Chincoteague getrieben, wo sie versteigert werden.

4 von 13

Oooooooooh: Kaiserpinguin-Küken kuscheln sich im Schnee zusammen. Ein Drittel der Pinguinarten lebt in der Antarktis – einschließlich der großen Kaiserpinguine.

5 von 13

Galápagos und Riesenschildkröten gehören zusammen. Das Archipel in Südamerika wurde durch die Forschung von Charles Darwin berühmt – er fand eine Reihe einzigartiger Tierarten. Diese Santa-Cruz-Riesenschildkröte wird durchschnittlich mindestens 100 Jahre alt und kann mehr als 272 Kilogramm wiegen.

6 von 13

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Der Große Panda ein Symbol Chinas, jedoch ist er vom Aussterben bedroht: Keine 2.000 der Bären leben noch frei in den Bergwäldern von Zentral-China. 1992 startete die chinesische Regierung ein nationales Schutzprogramm für die Pandabären.

7 von 13

Auf der Insel Komodo in Indonesien leben die größten Echsen der Welt, die Komodowarane. Sie werden bis zu drei Meter lang. Und weil sie mit ihrer schuppigen Haut, der Schlangenzunge und dem flachen Kopf an Drachen aus Märchen erinnern, werden sie auch so genannt.

8 von 13

Australien hat ziemlich viele coole Tiere, aber die Koalas sind doch wirklich die süßesten. Größere Populationen der Beuteltiere leben in den Eukalyptuswäldern an der Ostküste Australiens. Lieblingsbeschäftigung: essen und schlafen.

9 von 13

880 Berggorillas gibt es noch in freier Wildbahn, gut 60 Prozent von ihnen in Ruanda. Berühmt wurden die Gorillas durch die Forschung von Dian Fossey über das Leben und die Kommunikation der Tiere.

10 von 13

Solche herzigen Szenen kannst du im Ranthambore-Nationalpark in Indien sehen. In dem Land lebt die größte Population der Königstiger.

11 von 13

Die Rote Landkrabbe kommt nur auf der Weihnachtsinsel in Australien und auf den Kokosinseln im Indischen Ozean vor. Besonders auffällig ist die leuchtende rote Farbe des Panzers. Zu Beginn der Regenzeit wandern alle geschlechtsreifen Krabben gleichzeitig vom Wald zur Küste – ein faszinierendes Bild.

12 von 13

6.000 Kap-Robben leben in der Bucht False Bay am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Das lockt auch Weiße Haie an, die dort Robben jagen.

13 von 13