Der Kontrast zwischen den orangefarbenen Felsen des Bryce Canyon im US-Bundesstaat Utah und dem Schnee, gespickt mit den immergrünen Nadelbäumen, ist wirklich ein Traum. Da wird der Winter doch glatt zur perfekten Reisezeit.

1 von 14

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Der vereiste Leuchtturm im Sassnitzer Hafen auf Rügen.

2 von 14

Die Seebrücke im Ostseebad Kühlungsborn: Das gefrorene Wasser bildet lange unförmige Eiszapfen, die wie lange Zotteln von der Brücke herunterhängen.

3 von 14

Schloss Neuschwanstein thront vor den Allgäuer Alpen in der bayerischen Schneelandschaft.

4 von 14

In der Region „Island Park“ im US-Bundesstaat Idaho fällt überdurchschnittlich viel Schnee.

5 von 14

Die Nordsee vor Wremen (bei Bremerhaven) ist von einer dünnen Eisschicht bedeckt.

6 von 14

Weiterlesen nach der Anzeige

Anzeige

Die Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn ist im Winter nicht nur an Bord ein Schneegenuss. Auch von oben ist die Aussicht toll. DieBahn fährt mehrmals täglich von Wernigerode auf den Brocken.

7 von 14

Ein Schnee- ... äh, Strandkorb auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog.

8 von 14

Die Strandbar in der Nordseestadt St. Peter-Ording „54 Grad Nord“ zwischen Eisschollen.

9 von 14

Die schneebedeckte Spitze des rumänischen Berges Ciucaș in den Karpaten.

10 von 14

Endlose Eisschollen auf der Gletscherflusslagune „Jökulsarlon“ in Island. Es ist der tiefste See Islands und bekannt für die Eisberge, die auf ihm herumtreiben.

11 von 14

Die verschneiten Elbwiesen laden zum perfekten Winterspaziergang vor historischer Kulisse ein.

12 von 14

Nicht nur im Winter musst du im Fjordland Nationalpark in Neuseeland mit Schnee rechnen. Rund ums Jahr kann es hier zu starkem Schneefall kommen.

13 von 14

Die beeindruckende Fels- und Fjordlandschaft in der norwegischen Region Aurland.

14 von 14