Reisereporter Autoren

Reisereporter Autoren

Knut Diers
Knut Diers ist seit mehr als zehn Jahren freier Reisejournalist und Autor vieler Reiseführer und -lesebücher. Der Diplom-Geograf war mehr als 20 Jahre Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Er schreibt sehr unterhaltsam und fängt die besonderen Augenblicke meisterhaft ein. Ein Schwerpunkt seiner Reisebücher für Merian und andere Verlage ist Niedersachsen: Von Ostfriesland über das Weserbergland, den Harz bis Lüneburg und Hannover reichen seine Titel. Auch zwei Krimis mit Freizeittipps liegen von ihm vor: Sylt und das Emsland (2017).
Kontakt zu Knut: E-Mail
Johannes Dieterich
Kontakt zu Johannes : E-Mail
Janina Dietrich
Kontakt zu Janina: E-Mail
Jan Dresing
Jan Dresing ist Volontär bei den Lübecker Nachrichten, verreist am liebsten mit dem Rucksack und hat eigentlich ständig Fernweh. Im Urlaub interessiert er sich für Land und Leute – denn das Leben ist viel zu kurz und die Welt viel zu schön für Pauschaltourismus und All Inclusive. Er hat ein Jahr in Brasilien gelebt und sich dabei in Südamerika verliebt.
Kontakt zu Jan: E-Mail
Andreas Drouve
Kontakt zu Andreas: E-Mail
Uwe Dulias, Chefredakteur und Medien-Manager, auch nach mehr als 20 Jahren immer noch verliebt in seine Carolin. Mit ihr fliegt er ins Paradies, zu den Hotspots der Welt oder unternimmt Drei-Tage-Trips in Europas Hauptstädte. Motto: Es darf ruhig ein Stern mehr sein! Im Hotel, im Restaurant, an Bord. Immer vom Feinsten!
Karin Dzionara
Karin Dzionara, Kulturjournalistin, ist für die „Spielzeit“ im Dienst der Madsack-Medien leidenschaftlich gern und oft in Hannovers Theatern unterwegs. Als Autorin in der Grenzregion von Kunst und Kirche begibt sie sich auch andernorts auf Spurensuche. Es muss nicht immer Rom sein, die Ewige Stadt mit ihrer überbordenden katholischen Pracht und den wenigen evangelischen Nischen. Was ist mit der kleinen Kapelle am Harzrand oder dem stillen Klostergarten in der Heide? Unglaublich, welche Schätze es zu entdecken gibt ...
Kontakt zu Karin: E-Mail
Olaf Döring
Olaf Döring, in Naumburg an der Saale wohnend, Regionalverlagsleiter für das Naumburger Tageblatt und die Osterländer Volkszeitung. Reisen bedeutet für ihn immer individuell, am liebsten mit dem Auto durch Asien oder Südamerika und natürlich Reisen auf dem Motorrad, vorzugsweise nach Südtirol und überall dahin, wo Berge sind. Größtes Abenteuer im Jahr 2017 sind drei Wochen mit einem Jeep quer durch Costa Rica.
Kontakt zu Olaf: E-Mail
Eva Emendörfer
Machte nach ihrem Abschluss in Zahnmedizin im Juni 2016 drei Monate Freiwilligendienst in Tel Aviv. Israel hat sie sehr fasziniert, daher zieht es sie als Tourguide erneut dorthin. Schon während ihrer Schulzeit hat sie Auslandserfahrungen gesammelt: Sie verbrachte ein Jahr an der National School of Arts in Varna (Bulgarien) sowie sechs Monate am Lycée Henri Poincaré in Nancy (Frankreich). In ihren Semesterferien war sie unter anderem in Thailand und den USA.
Kontakt zu Eva: Facebook E-Mail
Jan Emendörfer
Jan Emendörfer (53) ist Chefredakteur der Leipziger Volkszeitung. Zuvor war er von 2008 bis 2012 Chefredakteur des Blattes, das in Deutschlands schönster Urlaubsregion erscheint: der Ostsee-Zeitung. Dort hatte er verschiedene Stationen durchlaufen: Nachrichtenredakteur, Ressortleiter, Chefreporter und stellvertretender Chefredakteur. Hobbys/Freizeit: Bücher lesen, Schellackplatten sammeln, ausgedehnt Spaziergänge, Fußball gucken (RB Leipzig) und Reisen, zum Beispiel nach Kuba.
Kontakt zu Jan: E-Mail
Carola Faber – „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ Dieses Zitat von Guy de Maupassant umschreibt trefflich die Motivation der Journalistin, die überall auf der Welt unterwegs ist, um Spannendes zu entdecken. Schon während ihres Studiums in Bremen, Essen und in den USA entdeckte sie ihre unbändige Lust zu Reisen – und dann auch noch die Leidenschaft darüber zu schreiben. Bereits fünf Mal erhielt sie während der ITB, der weltgrößten Reisemesse, beim Journalistenpreis Irland einen Platz unter den TOP 10.
Kontakt zu Carola: E-Mail
Astrid Fabricius, HAZ-Redakteurin, mag das Gefühl, unterwegs zu sein. Nicht am Morgen schon zu wissen, wie der Tag wohl zu Ende geht. Zu erfahren, wie andere Menschen leben und zu lernen, wie sie die Welt sehen. Seit sie anderthalb Jahre lang in China gelebt hat, lässt sie dieses Land nicht mehr los. Ansonsten reist sie vor allem da gern hin, wo es nicht zu heiß ist. Zum Beispiel auf die britische Insel. Hier trifft sie dann auch auf Gleichgesinnte, mit denen sich herrlich über die Schönheit von Regentagen sinnieren lässt.
Kontakt zu Astrid: E-Mail