Cinque Terre: Beliebter Wanderweg „Straße der Liebe“ bald wieder offen

Cinque Terre: Beliebter Wanderweg bald wieder geöffnet

Die Via dell’Amore ist seit einem Erdrutsch im Jahr 2012 gesperrt. Ab 2023 sollen Touristen darauf aber wieder von Riomaggiore nach Manarola spazieren können – mit Panoramablick aufs Mittelmeer.

Ein Paar spaziert auf der Via dell’Amore zwischen Riomaggiore und Manarola in der Region Cinque Terre.
Die Via dell’Amore gehört zu den beliebtesten Spazierwegen der Cinque Terre in Italien.

Foto: imago imago/Loop Images/Sebastian Wasek

Die als Cinque Terre bezeichneten Küstendörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore in Ligurien zählen zu den bekanntesten Reisezielen in Italien. Besonders schön erschließt sich dir die Region bei Wanderungen entlang der Küste: Die beliebte Via dell’Amore (auf Deutsch: Straße der Liebe) wurde 2012 bei einem Erdrutsch allerdings teilweise zerstört. Damals wurden vier australische Touristen verletzt, die sich zum Glück wieder erholt haben. 

Derzeit können Urlauber nur einen kleinen Abschnitt der insgesamt einen Kilometer langen Via dell’Amore ab dem Bahnhof von Manarola betreten. Darüber informiert das offizielle Portal der Cinque Terre. Alternative Routen von Manarola nach Riomaggiore sind demzufolge die Wege 501, 530, 532, 532C, 502. 506V und 506.

Cinque Terre: Via dell’Amore soll ab 2023 wieder öffnen

In wenigen Jahren soll der beliebte Weg zwischen den beiden östlichen Dörfern aber wieder begehbar sein: 2023 soll die Via dell’Amore nach mehr als zehn Jahren – und Reperaturkosten von rund 12 Millionen Euro – wieder geöffnet werden. Das berichtet die Seite „The Local“. Bei der Renovierung sollen unter anderem ein Tunnel unter einem Teil des Pfades gebaut und die Felsen oberhalb des Weges mithilfe von Stahlgeflecht und Bolzen gesichert werden.

Dann können Urlauber und Einheimische auf der barrierefreien Strecke wieder entspannt in 20 Minuten von Riomaggiore nach Manarola schlendern. Der Legende nach haben sich dort einst die Einheimischen der beiden Dörfer für romantische Rendezvous auf halber Strecke getroffen. Daher der Name „Straße der Liebe“.

Achtung: Seit Kurzem müssen Wanderer in der Region der Cinque Terre festes Schuhwerk mit rutschfesten Sohlen tragen. Wer beispielsweise mit Flipflops erwischt wird, muss bis zu 2.500 Euro Strafe zahlen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren