Vorfreude bei Voirrey und Nick Coole. Das Pärchen wollte Nicks 40. Geburtstag ganz besonders feiern und buchte dafür einen Flug nach New York. In ihrer Heimat auf der Insel Isle of Man packten sie seelenruhig ihre Koffer. Samt Gepäck durchliefen die zwei am Flughafen die gewöhnlichen Checks, bis sie völlig unerwartet ins Visier der Beamten gerieten.

Denn: Mit einem der Koffer stimmte etwas nicht. „Die Flughafen-Security schien verdutzt und fragte uns immer wieder, ob die Tasche unsere sei und ob wir die Scanner passiert hätten“, erinnert sich Nick noch an die beklemmende Situation im Befragungsraum, wie der britische „Independent“ berichtet.

Katze schleicht sich in Reisetasche – und wird erst am Flughafen entdeckt

Beide rätselten, was sie in diese Situation gebracht haben könnte. Das Kuriose: Der besagte Koffer war leer. Das Paar wollte ihn mit Souvenirs aus New York füllen. Na ja – zumindest dachten die beiden, dass er leer sei. Voirrey scherzte noch: „Es ist doch nicht etwa eine Katze?“

Und Tatsache: Katze Candy lugte aus der Kofferklappe hervor! „Wir waren völlig geschockt“, berichtet Nick von dem Moment. „Sie muss sich in die Tasche geschlichen haben, bevor wir zum Flughafen aufbrachen“, erklärt er sich den blinden und wohl ziemlich ruhigen und leichten Passagier. 

Doch Candys aufregender Ausflug endete am Flughafen: Ihre Besitzer konnten problemlos den Flieger nach New York nehmen, nachdem sich Nicks Schwiegervater des Haustiers angenommen hatte. Über ein Wiedersehen mit der eigenen Katze wäre eine andere Passagierin wohl aktuell mehr als froh: Ihr Kater Milo ist nach einem Lufthansa-Flug am Flughafen Washington spurlos verschwunden.