Unerwartete Nachricht bei Ryanair: Wie der Hamburger Airport am Mittwochnachmittag twittert, plant die irische Billig-Airline die Schließung zahlreicher Basen in Europa. Für den Flughafen Hamburg bedeutet das: Ab dem 8. Januar 2020 werden zwei Nonstop-Verbindungen entfallen.

„Wir bedauern dies sehr“, kommentierte der Flughafen in dem Tweet den Entschluss, die Basis am 8. Januar 2020 in Hamburg zu schließen. Aktuell sind dort zwei Boeing 737 stationiert, berichtet der „Aerotelegraph“. Die Hintergründe sind aktuell noch unklar, der reisereporter hat Ryanair diesbezüglich kontaktiert.

Ryanair schließt Basen in Europa: Flüge ab Hamburg fallen ab 2020 weg

Wie der Hamburg Airport dem reisereporter bestätigt, will Ryanair sieben Routen zum Sommerflugplan 2020 streichen: Faro, Krakau, Lissabon, Gran Canaria, Oslo-Torp, Verona und Zadar. Mit der Schließung werden die Direktflüge nach Krakau und Verona komplett entfallen – bei den verbleibenden fünf würde der Ausfall ohnehin schon von anderen Airlines kompensiert, die die jeweiligen Ziele auch im Programm haben. 

Gleichzeitig verkündet der Hamburger Flughafen aber auch gute Nachrichten: Im Sommer soll Ryanair 14 Ziele ab Hamburg anfliegen.