Die „MS Braemar“ ist knapp 164 Meter lang und 22,5 Meter breit – der Kanal von Korinth misst an seiner engsten Stelle nur 24 Meter, am Grund nur noch 21 Meter. Trotzdem hat sich das Kreuzfahrtschiff mit 929 Passagieren an Bord durch den Kanal gequetscht.

Damit hat es einen Rekord aufgestellt, es ist nach einem Bericht der „Greek City Times“ das größte, das die Durchfahrt bisher gewagt hat. Das Video der Durchfahrt ist spektakulär: Die Felswände des Kanals ragen teilweise über 80 Meter fast senkrecht in die Höhe.

Video: „MS Braemar“ fährt durch Kanal von Korinth

Der Kanal wurde von 1881 bis 1893 gebaut und verbindet den Saronischen Golf mit dem Golf von Korinth. Er verkürzt den Seeweg um 325 Kilometer, täglich fahren etwa 30 Schiffe hindurch.

Das Schiff der norwegischen Reederei Fred. Olsen Cruise Lines befindet sich aktuell auf einer 25-tägigen Kreuzfahrt „Korinth-Kanal und griechische Inseln“.

Es soll nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die „MS Braemar“ den Kanal durchquert. Eine Wiederholung ist bereits geplant, teilt die Reederei mit. Die 25-tägige Kreuzfahrt ab Southampton in Großbritannien soll am 16. April 2021 starten.