Heimat des Weihnachtsmannes: Riesiger Themenpark in Finnland geplant

Beim Weihnachtsmann: Themenpark in Finnland geplant

Nahe dem finnischen Städtchen Rovaniemi, dem Zuhause des Weihnachtsmannes, sollen Besucher in eine weihnachtliche Wunderlandschaft eintauchen – unter anderem geplant ist eine XXL-Schneekugel. 

Fast zu schön, um wahr zu sein: So könnte die gigantische Weihnachts-Themenwelt in Nordfinnland aussehen.
Fast zu schön, um wahr zu sein: So könnte die gigantische Weihnachts-Themenwelt in Nordfinnland aussehen.

Foto: Republic of Santa Claus

Kinderträume könnten hier wahr werden: 17 finnische Unternehmer wollen das Städtchen Rovaniemi am Polarkreis zu einem wahren Schlaraffenland für Weihnachtsfans machen. Pläne für einen gigantischen Themenpark gibt es bereits – 20 Kilometer nordöstlich wollen sie die „Republik von Santa Claus“ gründen.

Schon jetzt wird der 60.000-Seelen-Ort zur Weihnachtszeit aus dem Winterschlaf gerissen. Jährlich sollen nach Angaben der Stadt bis zu 500.000 Menschen Ausschau nach dem berühmtesten Bürger Rovaniemis halten: Mitten in der arktischen Wildnis Lapplands wohnt Santa Claus. Ungefähr acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt hat er sein Quartier im eigenen Weihnachtsdorf bezogen.

Themenpark beim Weihnachtsmann: Weihnachten, Schneekugel, Gesundheit und Wellness

Und sein Dorf soll wachsen. Für umgerechnet fast eine Milliarde Euro soll neben einer ganzjährig beschneiten Glaskugel mit 250.000 Quadratmetern Fläche auch ein tannenbaumförmiges Hotel entstehen. Sogar an einem begehbaren Lebkuchenhaus wird getüftelt. Und typisch finnisch: Die weltweit größte Saunalandschaft im Spa-Bereich darf auch nicht fehlen.

Witzig: Für die geplante Republik sollen Besucher vor der Einreise eine E-Bürgerschaft oder ein Visum beantragen. Bei gelungener Einreise sollen sie dann mehr über die weltweiten Traditionen und die Geschichte von Weihnachten erfahren. 

XXL-Themenpark in Nordfinnland soll eine Million Touristen anlocken

Viele weitere kleinere Projekte, aufgeteilt auf verschiedene Investoren, sollen dann insgesamt eine weihnachtliche Märchenwelt ergeben. Zwar wurde das Grundstück dafür schon für die nächsten 50 Jahre gepachtet, ein Stichdatum gibt es aber weder für den Bau noch für die Eröffnung.

Für die Umsetzung ist die Hilfe etlicher Weihnachtselfen gefragt: Gespräche würde der Chief Operating Officer Kimi Siitari bereits mit Kapitalgebern aus EuropaAsien und den USA führen, wie der „Barents Oberserver“ berichtet.

Das Pendant zum Disneyland soll bei Fertigstellung eine Million Menschen in das Weihnachtsdorf bringen und Finnlands Tourismus damit weiter ankurbeln. Ob die Stadt das stemmen kann? Mehr als 500 Airbnb-Zimmer sollen zeitweise angeboten werden, jedes Jahr werden neue Hotels aus dem Boden gestampft.

Zwischen festlicher Beleuchtung und süßen Holzhütten können Besucher derzeit in dem Weihnachtsdorf von Rovaniemi nach besonderen Geschenken für die Liebsten suchen.
Zwischen festlicher Beleuchtung und süßen Holzhütten können Besucher derzeit in dem Weihnachtsdorf von Rovaniemi nach besonderen Geschenken für die Liebsten suchen. Foto: imago/Xinhua

Um die einzigartige Natur Lapplands nicht unter dem Projekt leiden zu lassen, setzt Siitari auf Nachhaltigkeit. „Zurzeit planen wir eine Zugstrecke zwischen dem Flughafen Rovaniemi und dem bereits existierenden Weihnachtsdorf zum neuen Gelände.“ In der „Republik“ soll es dann nur lokale Produkte zu kaufen geben.

Das Weihnachtsdorf Rovaniemi liegt in den Wäldern Nordfinnlands und ist die Hauptstadt von Lappland. Neben einer gehörigen Portion Weihnachten erwarten Touristen andere klassische Attraktionen wie das Schlittenfahren.
Das Weihnachtsdorf Rovaniemi liegt in den Wäldern Nordfinnlands und ist die Hauptstadt von Lappland. Neben einer gehörigen Portion Weihnachten erwarten Touristen andere klassische Attraktionen wie das Schlittenfahren. Foto: imago images / UIG
 

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren