Vor wenigen Tagen kündigte Alitalia an, wegen des Streiks die betroffenen Passagiere umbuchen und größere Maschinen einsetzen zu wollen. Denn die Flüge sind nur in zwei kleinen Zeitfenstern garantiert – in den Hauptstoßzeiten von 7 bis 10 Uhr und von 18 bis 21 Uhr. Voraussichtlich werden heute, Mittwoch, nun mindestens 200 Flüge gestrichen.

Streik wegen Verzögerungen beim Verkauf der Alitalia

Die Airline hat online eine Liste der gestrichenen Flüge bereitgestellt. Zum Protest der Belegschaft kommt es aufgrund erneuter Verzögerungen beim Verkauf der Alitalia – die aktuelle Deadline, die von der italienischen Regierung jedoch schon sechsmal verschoben wurde, ist der kommende Dienstag, 15. Oktober. 

Das sollen die neuen Besitzer der italienischen Airline sein

Neben der italienischen Staatsbahn (Ferrovie dello Stato) haben der italienische Infrastrukturkonzern Atlantia und die US-Airline Delta Interesse an einem Kauf geäußert. Seit zwei Monaten sollen sie an einem gemeinsamen Plan für die Zukunft der „neuen“ Alitalia arbeiten.

Die Staatsbahn und Atlantia wollen jeweils 35 Prozent der italienischen Fluggesellschaft übernehmen. Delta Airlines und das italienische Wirtschaftsministerium wollen die restlichen 30 Prozent unter sich aufteilen.