Wie konnte das passieren? Weil eine Frau am Flughafen von Orlando ohne  Ausweis und Bordkarte in ein Delta-Flugzeug gelangt war, musste die gesamte Maschine geräumt werden.

Der Flug DL1516 kam daher am Samstag erst mit knapp drei Stunden Verspätung in Atlanta an. Die Sicherheitspanne wurde erst durch eine andere Passagierin aufgedeckt, Jenni Clemons. Denn die Frau ohne Ticket hatte sich auf ihren Platz gesetzt: 15A. 

Blinde Passagierin bei Delta: „Ich bewege mich nicht“

Clemons habe daher eine Flugbegleiterin zu ihrem Platz gerufen, um die Lage zu klären, erzählt sie dem Sender „WFTV“. Diese habe festgestellt, dass die Frau nicht auf der Passagierliste stand – doch die blinde Passagierin habe keine Einsicht gezeigt. „Sie sagte: ‚Ich bewege mich nicht‘“, erinnert sich Clemons.

Auch der Kabinenchef sowie der ebenfalls hinzugerufene Pilot konnten die Frau offenbar nicht dazu bewegen, wieder auszusteigen. Mehrfach hätten sie nach der Bordkarte gefragt, die Frau habe geantwortet: „Wer weiß, wo die ist. Ich habe sie eben weggeworfen, als ich ins Flugzeug gestiegen bin.“ Auf die Frage nach ihrem Ausweis hätte die Frau lediglich ein Handyfoto von sich gezeigt. 

Nach mehreren vergeblichen Versuchen alarmierte der Pilot die Polizei. Die Beamten eskortierten die Frau aus dem Flugzeug, das daraufhin komplett durchleuchtet wurde. Nach etwa einer Stunde sei „das Flugzeug von Hunden und Agenten untersucht“ und geräumt worden. „Jeder Passagier wurde noch einmal abgetastet, all unsere Taschen wurden erneut durchsucht“, sagt Clemons. 

Wie konnte die Frau ohne Bordkarte und Ausweis ins Flugzeug gelangen?

Nach drei Stunden gaben die Behörden dann Entwarnung, die Fluggäste durften wieder einsteigen und die Maschine startete Richtung Atlanta. Wie die Frau ins Flugzeug gelangen konnte, ist bisher noch unklar. Die Transportsicherheitsbehörde teilte dem Sender „CNN“ mit, dass die Frau den Sicherheitscheck durchlaufen habe.

„Delta arbeitet mit den örtlichen Strafverfolgungsbehörden und der Transportsicherheitsbehörde bei den Ermittlungen zusammen“, teilt die Airline mit. Sie entschuldigte sich bei den Passagieren für die Verspätung.