Notfall bei Air Canada – wegen einer Kotzfrucht im Flugzeug

Notfall bei Air Canada – wegen einer stinkenden Frucht

Als hätte sich jemand erbrochen – so muss es im Air-Canada-Flieger von Vancouver nach Montreal gerochen haben. Der Gestank war so penetrant, dass die Piloten sogar umdrehten. Alles wegen einer Frucht.

Eine Boeing 737-300 für Air Canada.
Nach nicht mal 37 Minuten entschieden sich die Piloten für die Umkehr, weil es so extrem im Flugzeug stank. (Symbolfoto)

Foto: imago images / ZUMA Press

Alle Bemühungen der Crew, den Gestank aus der Air-Canada-Boeing zu bekommen, scheiterten. Sowohl sie als auch 245 Passagiere mussten auf dem Flug RV1566 von Vancouver nach Montreal den Kotzgeruch ertragen. Bis die Piloten tatsächlich einen Notruf absetzten – und nach 37 Minuten Flugzeit umdrehten.

Sogar Sauerstoffmasken sollen zum Einsatz gekommen sein. Und wie sich herausstellte, war eine Frucht an dem Debakel schuld. Geschmacklich fruchtig, ähnlich einer Mango – doch die Durianfrucht stinkt und wird daher auch Kotzfrucht genannt.

Kotzfrucht an Bord bei Air Canada: Piloten müssen umdrehen

Wie das Transportation Safety Board of Canada (TSB) vom Vorfall am 17. September dieses Jahres berichtete, lag die Kotzfrucht im Frachtraum. Der beißende Geruch, der bei manchen Menschen sogar Übelkeit auslöst, hatte sich dann bis in die Kabine ausgebreitet.

Wie die Behörde berichtet, ist es an Bord trotz des abgesetzten Notrufs zu keinem ernsten gesundheitlichen Vorfall gekommen. 

Durian: Eigentlich echt lecker!

Die Durian kennen viele Reisende aus ihrem Asien-Urlaub. Die riesige Frucht hängt am Durianbaum, selbst durch die stachelige, dicke Schale dringt der faulige Geruch.

Der sollte dich vom Probieren aber nicht abhalten: Nicht umsonst wird das gelbe Fruchtfleisch in vielen Desserts und Smoothies verarbeitet oder einfach so als Snack verzehrt.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Foodies & Genießer
Das könnte dich auch interessieren