Antarktis-Sabbatical: Begleite mit Airbnb eine Forscherin zum Südpol

Antarktis-Sabbatical: Begleite eine Forscherin zum Südpol

Du träumst davon, das ewige Eis der Antarktis zu erkunden? Indem du eine Forscherin an den Südpol begleitest, könnte dieser Traum schon bald wahr werden. Der reisereporter weiß, was du dafür tun musst.

Ein Gruppe von Forschern läuft in der Antarktis durch Schnee und Eis.
Faszination Antarktis: Fünf glückliche Auserwählte können sie bald hautnah erleben. (Symbolfoto)

Foto: Airbnb/Christopher Michael

Die Antarktis – Heimat von ewigem Eis und Pinguinen. Zahlreiche (Hobby-)Forscher zieht der entlegendste Kontinent dieser Erde in seinen Bann. Dich auch? Dann hast du jetzt die Chance, an einer Forschungsreise zum Südpol teilzunehmen!

Möglich macht das eine Zusammenarbeit von Airbnb und der Nichtregierungsorganisation Ocean Conservancy. Beim „Antarctic Sabbatical“ können fünf Personen die Antarktis-Wissenschaftlerin Kirstie Jones-Williams auf ihrer Forschungsmission begleiten. 

Blick aus einem Zelt in der Antarktis.
Mit diesem Ausblick könntest du während deiner Forschungsreise aufwachen. Foto: Airbnb

Dabei würde nicht nur ein unvergessliches Erlebnis für dich rausspringen: Mit deiner freiwilligen Forschungshilfe trägst du zum Schutz isolierter Ökosysteme wie der Antarktis bei. Die fünf Auserwählten unterstützen Kirstie Jones-Williams nämlich zum Beispiel beim Sammeln von Schnee- und Eisproben. Damit wird untersucht, ob und wie viel Mikroplastik das Innere der Arktis bereits erreicht hat – und welche Auswirkungen das hat.

Expedition ist kein Pauschalurlaub

Die Wissenschaflterin macht deutlich, dass die Reise kein klassischer Urlaub wird: „Diese Expedition wird ein hartes Stück Arbeit. Sie fordert wissenschaftliche Genauigkeit bei gnadenlosen winterlichen Bedingungen. Wir suchen engagierte Menschen, die sich als Weltbürger verstehen, Teil des Teams werden und nach ihrer Rückkehr die gewonnenen Erkenntnisse mit der Welt teilen möchten.“

Muschelzelte sind die Gästeunterkünfte im Union Glacier Camp, in der Antarktis.
Gäste des Union Glacier Camps übernachten in solchen Muschelzelten. Foto: Russ Hepburn/ALE

Vielfältiges Programm bei der Airbnb-Forschungsreise in die Arktis

Das erwartet dich während der einmonatigen Expedition: 

  • Einführungstraining in Punta Arenas, Chile: Glaziologie, Probenahme-Techniken, Laborarbeit, Umgang mit Ausrüstung
  • Flug in die Antarktis mit Landung auf dem blauen Eis inmitten des Kontinents
  • Schnee- und Eisproben sammeln und untersuchen
  • Besuch am Südpol
  • Ausflüge zum Drake Icefall, zum Charles Peak Windscoop und zum Elephant’s Head
  • Nach der Rückkehr klären die Hobbyforscher darüber auf, wie Menschen ihren Plastik-Fußabdruck verringern können – und unterstützen so die Arbeit der Ocean Conservancy, die sich global für saubere Meere und Strände einsetzt

So bewirbst du dich für die Forschungsreise in die Antarktis

Klingt verlockend? Noch bis zum 8. Oktober kannst du dich bei Airbnb für die Expedition bewerben. Dafür musst du eine Reihe von Fragen beantworten – zum Beispiel zu deinen wissenschaftlichen Erfahrungen und was dich an der Reise fasziniert – und zwischen dem 18. November und dem 16. Dezember 2019 Zeit haben. Die Forschungsreise ist komplett kostenlos.

Mit Kirstie Jones-Williams werden die Auserwählten übrigens von einer echten Expertin begleitet. Die Wissenschaftlerin der Polarforschung untersucht seit fast zehn Jahren den Einfluss der Menschheit auf die Natur. Seit 2017 beschäftigt sie sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit Mikroplastik in den Polarmeeren.

Forscherin Kirstie Jones-Williams wird bei der Expedition von fünf Auserwählten begleitet.
Forscherin Kirstie Jones-Williams wird bei der Expedition von fünf Auserwählten begleitet. Foto: Caroline Irby

Die Antarktis-Expedition ist das zweite Sabbatical, das Airbnb vergibt. Zuvor konnten bereits fünf Personen dem kleinen Dorf Grottole in Italien neues Leben einhauchen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren