Brite namens Thomas Cook bangt nach Pleite um Hochzeitsreise

Mann namens Thomas Cook bangt nach Pleite um Hochzeitsreise

Weil er Thomas Cook heißt, bucht ein Brite eine Reise samt Hochzeitspaket beim gleichnamigen Reisekonzern. Doch der Traum von der Vermählung auf der griechischen Urlaubsinsel Rhodos droht zu platzen.

Ein Thomas-Cook-Flugzeug am Flughafen von Korfu.
Gegroundete Maschinen und gestrandete Fluggäste nach der Pleite von Thomas Cook: Für ein britisches Paar drohte die gebuchte Hochzeitreise zu platzen.

Foto: imago images/ANE Edition

Weil er Thomas Cook heißt, versprach ihm der gleichnamige britische Reisekonzern eine besondere Überraschung zu seiner Hochzeit – doch die hatte sich der 29-Jährige anders vorgestellt. Denn wegen der Pleite stand plötzlich seine Traumhochzeit auf dem Spiel!

Thomas Cook und seine Freundin Amelia Binch (27) aus der Nähe von Nottingham wollen am Freitag auf Rhodos heiraten. Sie selbst sind bereits seit einigen Tagen vor Ort. Doch weil der britische Reisekonzern den Flugverkehr eingestellt hat, kommen 15 Gäste nicht auf die Urlaubsinsel in Griechenland, wie das Paar der Zeitung „Nottingham Post“ berichtete.

Paar bucht Hochzeitsreise bei Thomas Cook – Traum droht wegen Pleite zu platzen

Auch Thomas’ Trauzeuge hängt nach wie vor in England fest, obwohl die Vermählung am kommenden Freitag, 27. September, stattfinden soll. 

Und damit nicht genug: Braut Amelia bangte am Montag um die Trauung. „Wir sind sehr verängstigt. Uns wurde gesagt, dass wir jederzeit zurück nach Manchester oder London geflogen werden könnten“, sagte sie gestern.

Denn dem Paar sei mitgeteilt worden, dass es nach Manchester oder London zurückfliegen müsste – möglicherweise noch vor dem Hochzeitstermin. Etwas Halt fanden die beiden bei den mitgereisten Familienangehörigen.

Mit der Konzern-Pleite hatte das Paar nicht gerechnet, als sie für fast 10.000 Pfund ihre Reise vom 18. September bis 3. Oktober 2019 bei Thomas Cook gebucht hatten. Nichtsahnend postete Amelia noch am 19. September ein Foto vom Pool:

Etwa die Hälfte der Hochzeitsgäste hatte beim Reisekonzern Thomas Cook gebucht, auch das Paar hat nach eigenen Angaben dort sein komplettes Hochzeitspaket gebucht – inklusive der Trauungszeremonie, Dekorationen, Blumen und Unterhaltungsprogramm. Es sollte die Krönung der zwölfjährigen Liebesbeziehung werden. 

Thomas Cook hat uns wegen meines Namens eine Überraschung versprochen.

Thomas Cook, Brite

„Thomas Cook hat uns wegen meines Namens eine Überraschung versprochen – aber dies ist nicht die Überraschung, mit der wir gerechnet haben“, sagte Cook. Ganze zwei Jahre hatte der 29-Jährige an der Umsetzung gefeilt: „Wir haben für alles gezahlt. Es ist erschütternd. Wir wissen nicht, was wir tun sollen“, sagte er.

Spendenaktion für gestrandetes Paar in Griechenland glückt – Hochzeit soll stattfinden

Das Schicksal bewegt die Netzgemeinde, kurzerhand wurde eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um die Hochzeit irgendwie möglich zu machen. Dann am Dienstagvormittag ein Aufatmen: „Wir werden heiraten!“, verkündete Amelia auf ihrer Facebook-Seite und bedankte sich in dem Post bei allen Spendern.

Dank der Hotelmitarbeiter und einer Thomas-Cook-Angestellten soll die Hochzeit nun wie geplant stattfinden, allerdings muss das Paar erneut für alles bezahlen. Wann beide die Insel tatsächlich verlassen können, steht noch in den Sternen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren