6 Gründe für einen Spreewald-Urlaub | reisereporter.de

6 Gründe, warum du Urlaub im Spreewald machen musst

Der Spreewald gehört zu den spannendsten Reiseregionen in Deutschland. Trotzdem ist er für viele immer noch ein Geheimtipp. Warum sich ein Urlaub im Spreewald lohnt, verrät dir der reiseporter.

Nadine Pensold
Der Spreewald ist vielseitig und bietet jedem Urlauber das passende Programm: von aktiv über entspannt bis lecker und spannend.
Der Spreewald ist vielseitig und bietet jedem Urlauber das passende Programm: von aktiv über entspannt bis lecker und spannend.

Foto: Nadine Pensold

1. Der Spreewald ist vielseitig

Der Spreewald bietet für jeden Urlaubstypen etwas. Hier kannst du allein im Kajak die Natur erkunden, mit deinem Liebsten oder deiner Liebsten entspannte Stunden an romantischen Orten und mit der ganzen Familie eine erlebnisreiche Zeit verbringen oder dir einen Kultururlaub gönnen. Die coolsten Aktivitäten haben wir dir hier aufgelistet!

Der Spreewald zeigt sich von unterschiedlichsten Seiten – mal ganz traditionell wie im Spreewalddorf Lehde oder bei zahlreichen Dorf- und Brauchtumsfesten, mal aufregend bei Krimitouren durch Lübbenau, mal ganz gelassen wie in den Thermen und Bädern von Burg und Lübbenau.

Daher lohnt es sich, gleich mehrere Tage in den Spreewald zu kommen oder ihn mehrfach zu besuchen. Du wirst ihn immer von einer neuen Seite kennenlernen können.

2. Du kannst aktiv sein

Wenn du Action im Urlaub suchst, kannst du davon reichlich im Spreewald finden. Um den Spreewald zu erkunden, kannst du ein großes Radwegenetz, unzählige Ausflugsmöglichkeiten im Paddelboot oder Stand-up-Paddling nutzen.

Auch für ausgiebige Wanderungen eignet sich der Spreewald hervorragend (weitere Wanderungen in Brandenburg haben wir dir hier zusammengestellt!). Passende Routen speziell im Spreewald findest du zum Beispiel hier

Allein der Gurkenradweg schlängelt sich über 250 Kilometer durch das Biosphärenreservat und verbindet alle spannenden Spreewaldorte (mehr Infos zum Gurkenradweg haben wir dir hier herausgesucht). und über zahlreiche Wanderwege kann man die abwechslungsreiche Natur erschließen. Und wer hoch hinaus möchte, findet bei Lübben sogar ein Kletterparadies mitten im Spreewald, den Kletterpark Lübben, vor.

Der Spreewald lädt zu ausgiebigen Paddeltouren im Grünen ein.
Der Spreewald lädt zu ausgiebigen Paddeltouren im Grünen ein. Foto: Nadine Pensold

3. Du erlebst Natur pur

Ein Urlaub im Spreewald ist ein Ausflug ins Grüne. Viele Ecken des Biosphärenreservats sind noch sehr ursprünglich. Das rund 475 Quadratkilometer große Gebiet ist ein ganz besonderer Natur- und Lebensraum, der circa 5000 Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause bietet.

Und so verspricht der Spreewald dir nicht nur ein tolles Erlebnis inmitten von Wald, Wiesen und Wasser, sondern ermöglicht auch das Eintauchen in eine spannende Tierwelt. Du kannst seltene Libellen beobachten, die sich auf Blättern am Rande von Fließen niederlassen, oder hoffen, dass sich niedliche und oft wenig scheue Nutrias (auch als Biberratten bekannt) in deine Nähe wagen.

Auch die Chance, Störchen, Kranichen, Seeadlern, Fledermäusen oder Fischottern zu begegnen, ist in dieser Region gegeben. Und so wird dein Spreewald-Abenteuer schnell zur kleinen Safari.

4. Du kannst entschleunigen

Ruhe liegt in der Natur des Spreewalds. Gemächlich plätschert das Wasser durch die zahllosen Fließe, der Wald schluckt den Lärm des Alltags. Es ist nicht schwer, sich in diesem Umfeld zu entspannen.

Die Weite des Spreewalds bietet viele Rückzugsmöglichkeiten und ebenso Orte, an denen du deine Auszeit in vollen Zügen genießen kannst. Thermen mit Saunen und Wellnessangebote, Hotels mit Spabereich sowie Unterkünfte inmitten dieses idyllischen Landstrichs bieten dir eine große Auswahl, um eine kleine Flucht aus dem Alltag zu wagen.

Der Spreewald bietet zahlreiche Rückzugsorte wie Thermen und Wellnesstempel, die eine Flucht aus dem Alltag erlauben.
Der Spreewald bietet zahlreiche Rückzugsorte wie Thermen und Wellnesstempel, die eine Flucht aus dem Alltag erlauben. Foto: Nadine Pensold

5. Der Spreewald ist einfach „sagenhaft“

Vor 20.000 Jahren ist der Spreewald entstanden. Viele Teile dieses deutschen Urwalds sind erst vor wenigen hundert Jahren vom Menschen erobert worden. Die Weite und bis heute vielerorts erhaltene Unberührtheit dieses Orts bietet viel Raum für Mystik und Legenden.

Das nutzen zum Beispiel die Macher des ZDF-Spreewaldkrimis, die die besondere Atmosphäre des Biosphärenreservats nutzen, um rätselhafte Verbrechen zu inszenieren. Die Drehorte kannst du übrigens auch besichtigen.

Diese geheimnisvolle Aura des Spreewalds hat aber schon viele Generationen vorher zu fabelhaften Geschichten inspiriert. Bis heute erzählt man sich die Sagen vom Schlangenkönig, dem Glücksdrachen Plon und von Irrlichtern.

Und auch als Spreewaldgast begegnen dir diese wundersamen Gestalten – zum Beispiel am Sagenbrunnen in Lübbenau oder dem Sagenpark in Burg. In diese besonderen Geschichten kannst du auch bei thematischen Führungen per Kahn oder zu Fuß eintauchen und dich von dieser Sagenwelt verzaubern lassen.

6. Der Spreewald schmeckt

Neben Tourismus spielt vor allem die Landwirtschaft eine große im Spreewald. Und so ist es kein Wunder, dass du hier an jeder Ecke regionale Köstlichkeiten und Produkte probieren kannst. Und da gibt es weit mehr als die berühmte Spreewaldgurke (die es übrigens in ganz unterschiedlichen Geschmacksvarianten gibt).

Meerrettich ist ebenso ein berühmtes Spreewaldprodukt wie das Leinöl, das nicht ohne Grund Spreewaldgold genannt wird. Fisch an Dillsoße, Kartoffeln mit Quark, Plinsen und Blechkuchen sind nur einige Gerichte, die man auf vielen Speisekarten finden kann. Für Leckermäuler wird es im Spreewald auf jeden Fall nicht langweilig.

Und wenn du Geschmack an ihm gefunden hast, kannst du dich in zahlreichen Hofläden, Marktständen und kleinen Lädchen mit vielen der Spreewald-Köstlichkeiten eindecken. Wo du dich am besten durchschlemmen kannst, erfährst du hier!

Das kulinarische Angebot im Spreewald kann sich sehen und schmecken lassen.
Das kulinarische Angebot im Spreewald kann sich sehen und schmecken lassen. Foto: Nadine Pensold

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren