Nur 400 Kilometer: Kritik an Easyjets neuem Kurzstreckenflug

Nur 400 Kilometer: Kritik an Easyjets neuem Kurzstreckenflug

Die Zugfahrt von Birmingham nach Edinburgh dauert nur vier Stunden. Easyjet verbindet die beiden Städte bald aber trotzdem per Luft und spart Reisenden drei Stunden Reisezeit – auf Kosten des Klimas.

Flugzeug der Airline Easyjet.
Die Airline Easyjet bietet in Zukunft einen Kurzstreckenflug von Birmingham nach Edinburgh an. (Symbolfoto)

Foto: imago images/ZUMA Press

Bislang fliegt nur die britische Airline Flybe zwischen dem englischen Birmingham und der schottischen Haupstadt Edinburgh. Ab dem 29. März 2020 bietet aber auch die Billig-Fluggesellschaft Easyjet den Kurzstreckenflug bis zu zweimal täglich an.

Kritiker sehen in dem Angebot eine unnötige Belastung des Klimas, schließlich liegen nur 400 Kilometer Luftlinie zwischen den Städten.

Auf Kosten des Klimas – Kurzstreckenflug von Easyjet

Dass Flugreisen eine enorme Umweltbelastung darstellen, ist längst klar. Trotzdem bieten Airlines immer wieder extrem kurze Flüge an, die den Reisenden mehr Komfort ermöglichen sollen. Easyjet will in Zukunft bis zu 500 Passagiere täglich von England in die schottische Hauptstadt bringen, und das innerhalb von 70 Minuten, berichtet der „Independent“.

Zug von Virgin Trains in Edinburgh.
Der Zug braucht von Birmingham nach Edinburgh nur rund vier Stunden. Foto: imago images/Photoshot/Construction Photography

Doch die neue Verbindung steht in der Kritik. Umweltschützer halten den Kurzstreckenflug für eine unnötige Klimabelastung, denn die Strecke sei problemlos mit dem Zug zurückzulegen.

In der Tat dauert eine Zugreise von Birmingham nach Edinburg nur rund vier Stunden und kostet rund 142 Euro. Zwar kosten die momentan angebotenen Flüge von Flybe genauso viel, die Umweltbelastung des Zugs ist aber um ein Vielfaches geringer als die des Flugzeugs.

Andere Airlines verringern Kurzstreckenflüge

Kurzstreckenflüge stehen bereits seit einiger Zeit in der Kritik. Die Airline KLM hat angekündigt, ab dem 29. März 2020, am selben Tag, an dem Easyjets neue Route startet, täglich einen ihrer Flüge von Brüssel nach Amsterdam durch Züge zu ersetzen. Damit wolle die Fluggesellschaft ihr eigenes Klimaziel verfolgen und den CO2-Ausstoß verringern.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren