7 tolle Hotels in Hamburg | reisereporter.de

7 tolle Hotels in Hamburg für jedes Budget

Du reist nach Hamburg und bist auf der Suche nach der perfekten Unterkunft? In der Hansestadt ist für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei. Der reisereporter hat sieben Hotels herausgesucht!

Sina Wendt
Ein extravagantes Domizil: Roter Backstein, meterhohe Decken, warme Farben und gemütliche Polstermöbel im 25hours-Hotel.
Ein extravagantes Domizil: Roter Backstein, meterhohe Decken, warme Farben und gemütliche Polstermöbel im 25hours-Hotel.

Foto: Stephan Lemke

1. Low Budget: Das Backpackers St. Pauli

Günstiger und authentischer geht's nicht: Ein Schlafplatz im Mehrbettzimmer des Backpackers St. Pauli gibt es schon ab 19 Euro die Nacht. Das familiäre Hostel liegt in einer ruhigen Nebenstraße mitten im lebendigen St. Pauli.

In wenigen Gehminuten befindest du dich im hippen Schanzenviertel, ein paar Meter weiter liegt die raue Reeperbahn. Wenn du es lieber ruhiger angehen magst, laden die urige Hostel-Bar und der gemütliche Innenhof zum Schnack mit Gästen oder Mitarbeitern.

Ein Top-Tipp für alle Reisenden mit schmalem Budget, die tief in das alternative Flair von Hamburg eintauchen wollen.

Backpackers St. Pauli | Bernstoffstraße 98, 22767 Hamburg

Das Backpackers St. Pauli ist ideal für Reisende mit schmalem Budget, die tief in das alternative Flair von Hamburg eintauchen wollen.
Das Backpackers St. Pauli ist ideal für Reisende mit schmalem Budget, die tief in das alternative Flair von Hamburg eintauchen wollen. Foto: Sina Wendt

2. Budget: Das Premier Inn Hamburg City

Dass günstig nicht gleich billig bedeutet, zeigt auch das nagelneue Premier Inn Hamburg City: Der Eingangsbereich wirkt hochwertig, die Lobby ziemlich fancy und wer aus den Türen tritt, hat schon bald die Hafencity im Blick.

Die Lage ist für einen Städtetrip perfekt: zwischen Altstadt und Speicherstadt und damit unmittelbar an den schönsten Sehenswürdigkeiten der norddeutschen Metropole. Die Zimmer selbst sind geräumig, das Bett ist riesig und wie zum Reinkuscheln gemacht. Und eine Regendusche im Bad gibt's auch.

Wer lieber nicht im Schlafsaal nächtigen, aber trotzdem aufs Geld achten möchte, ist im Premier Inn Hamburg City also genau richtig. Nicht nur für Romantiker eine großartige Empfehlung – aber auch! Die Nacht kostet ab ab 50 Euro im Doppelzimmer.

Premier Inn Hamburg City | Willy-Brandt-Straße 21, 20457 Hamburg

Riesig und wie zum Reinkuscheln gemacht: die Betten im Premier Inn Hamburg City.
Riesig und wie zum Reinkuscheln gemacht: die Betten im Premier Inn Hamburg City. Foto: Premier Inn Hamburg City

3. Mittelklasse I: Die Superbude

Das Hamburg Kulthotel macht seinem Namen alle Ehre: Die Superbude ist wirklich super! Der Eingangsbereich wirkt wie frisch vom Londoner Flohmarkt, strotzt vor DIY- und Upcycling-Elementen und kommt doch ohne Kitsch und Schnickschnack daher.

Das zeigt sich auch bei den Zimmern: Die Tapete ist aus Zeitung, die Garderobe aus Pömpeln. Viel mehr gibt's nicht. Muss es aber auch nicht, denn wenige Stockwerke tiefer lockt freundschaftliches Hostel-Flair an der Bar und ein paar Meter weiter die Schanze mit ihren Bars und Cafés. 

Kein Wunder also, dass die 89 Zimmer ständig ausgebucht sind. Hier fühlen sich sowohl Künstler, Backpacker als auch Familien pudelwohl. Wer kein Zimmer bekommt, kann im Winter die Veranstaltungs-Reihe „Soundkuchen“ besuchen (für Termine am besten die Superbuden-Blog beobachten) und gegen Kuchen gemütlichen Konzerten lauschen. Sogar James Bay war schon zu Gast.

Tipp: In St. Georg warten 74 weitere Superbuden-Zimmer auf Supergäste. Ein Doppelzimmer kostet ab 86 Euro pro Nacht.

Die Superbude St. Pauli | Juliusstraße 1 - 7, 22769 Hamburg 

Die Superbude St. Georg | Spaldingstraße 152, 20097 Hamburg

Freundschaftliches Hostel-Flair an der Bar und ein paar Meter weiter die Schanze mit ihren Bars und Cafés: das macht die Superbude St. Pauli so beliebt!
Freundschaftliches Hostel-Flair an der Bar und ein paar Meter weiter die Schanze mit ihren Bars und Cafés: das macht die Superbude St. Pauli so beliebt! Foto: Sina Wendt

4. Mitteklasse II: Motel One Hamburg am Michel

Unweit des Hamburger Wahrzeichens thront der Klassiker unter den Städtetrip-Hotels: das Motel One. Doch nicht der Michel ist hier Deko-Thema, sondern die Hamburger Beziehung zu den Beatles. Das berühmte Quartett spielte nämlich einige ihrer ersten großen Konzerte in der Hansestadt.

Ja, und an der Hotelbar fühlen wir uns tatsächlich kurzzeitig wie in einem Club der 60er, Schiffsleuchten und Hafen-Collagen tun ihr übriges. Die Zimmer selbst sind Motel-One-typisch eingerichtet, kompakt und modern. Ein Hotel, mit dem man definitiv nichts falsch machen kann! Einzelzimmer gibt es ab 80 Euro. 

Motel One Hamburg am Michel | Ludwig-Erhard-Straße 26 , 20459 Hamburg

Das Motel One ist der Klassiker unter den Städtetrip-Hotels.
Das Motel One ist der Klassiker unter den Städtetrip-Hotels. Foto: Motel One am Michel

5. Gehobene Preisklasse I: Stella Maris

Im kleinen Hotel Stella Maris kannst du kräftig Hamburger Seeluft schnuppern: Die Elbe ist zum Greifen nah, Strandkörbe stehen im Garten und Landkarten hängen an der Wand – die Einrichtung des traditionsreichen Hotels versprüht definitiv eine maritime Atmosphäre.

Wer in puncto Deko allerdings den letzten Schrei erwartet, ist im Stella Maris falsch. Gemütlich trifft es eher, bodenständig auch. Ein Hotel zum Wohlfühlen mit tollem Frühstück. Du zahlst ab ab 100 Euro pro Nacht für das Doppelzimmer.

Das Beste ist der Standort: das Portugiesenviertel lädt zu Fisch, Pastéis de Nata und Rotwein, die Landungsbrücken zum Spazieren ein. Immer den Ruf der Möwen im Ohr! 

Stella Maris | Reimarusstr. 12, 20459 Hamburg

Die Einrichtung des traditionsreichen Stella Maris versprüht definitiv eine maritime Atmosphäre.
Die Einrichtung des traditionsreichen Stella Maris versprüht definitiv eine maritime Atmosphäre. Foto: Raphael Hotels

6. Gehobene Preisklasse II: 25 Hours Altes Hafenamt

Das 25 Hours Altes Hafenamt bringt ordentlich historischen Charme in das modernste Viertel Hamburgs, die Hafencity. Das Gebäude selbst ist denkmalgeschützt, beim Umbau war ein Augsburger Design-Team am Werk und hat aus dem ehemaligen Amt für Strom- und Hafenbau ein extravagantes Domizil gezaubert.

Hier ist definitiv Hafengeschichte zu spüren – und das nicht nur in den 49 „Stuben“, wie das Hotel seine Zimmer liebevoll nennt (das Doppelzimmer kostet übrigens ab 120 Euro). Überall roter Backstein, meterhohe Decken, warme Farben und gemütliche Polstermöbel.

Und gleich nebenan lädt das Restaurant Neni zu kosmopolitischem Soulfood und die Boilerman Bar zum Absacker im kultigen Ambiente. Großartig!

25hours Hotel Altes Hafenamt | Osakaallee 12, 20457 Hamburg

7. Luxus: Das Atlantic Kempinski

Wenn du dich oder deine Liebsten so richtig Verwöhnen willst, bist du im Grandhotel Atlantic Kempinski an der richtigen Adresse. Seit 1909 thront das Fünf-Sterne-Hotel direkt an der Alster und strahlt kräftig durch sein luxuriöses Ambiente. Das Doppelzimmer kostet hier ab 179 Euro.

Kronleuchter, stuckverzierte Decken und meterhohe Gemälde lassen dich den Zauber längst vergangener Tage spüren. Bei all den Details, der Aussicht und dem exzellenten Service fällt es schwer, sich loszumachen und die Stadt zu erkunden.

Doch die „Mühe“ wird belohnt: Wenn du von deiner Stadterkundung zurückkehrst, warten ein charmant beleuchteter Pool, der Spitzenklasse-Service und exquisite Cocktails an der Hotelbar darauf, dir Entspannung zu bringen. Ein absolutes Erlebnis!

Atlantic Kempinski | An der Alster 72-79, 20099 Hamburg

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren