Die Festparade in der Stadt Kotte ist eine Tradition und Teil des buddhistischen Festivals Perahera, bei dem Touristen und Einheimische in Sri Lanka tagelang gemeinsam feiern. Dieses Mal endete die Parade jedoch für 17 Menschen im Krankenhaus, sie wurden teilweise schwer verletzt.

Zwei der bunt dekorierten Elefanten brachen am Wochenende plötzlich aus und rannten, ohne Rücksicht auf die Menschen, die Straße hinunter. 

Video: Elefanten verletzten bei Festival in Sri Lanka mehrere Menschen

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in der Hauptstadt Colombo gebracht. 

Schock-Foto von abgemagertem Festival-Elefanten

Tierschützer kritisieren, dass bei dem Festival Elefanten zur Belustigung eingesetzt werden. Das Perahera war in diesem Jahr schon einmal in die Schlagzeilen geraten wegen schockierender Fotos eines völlig abgemagerten Elefanten.

Die 70 Jahre alte Tikiiri sollte mit Stoffen, Glitzer und Lampen kostümiert mitlaufen. Die Proteste haben aber offenbar dazu geführt, dass sie aus dem Programm genommen wurde.