Flug verspätet: Airline-Mitarbeiter versüßen Wartezeit mit Spielen

Flug verspätet: Mitarbeiter versüßen Wartezeit mit Spielen

„Ihr Flug hat Verspätung“: Diese Nachricht sorgt normalerweise für Frust bei den Passagieren. Es sei denn, die Mitarbeiter sorgen für ordentlich Spaß während der Wartezeit. So wie diese von Southwest Airlines.

Zwei kleine Mädchen warten am Flughafen.
Wer baut den besten Papierflieger? Mit Challenges wie dieser unterhielten die Gate-Mitarbeiter die Wartenden. (Symbolfoto)

Foto: imago images/Westend61

Den Unterschied zwischen genervten und zufriedenen Kunden macht manchmal einfach eine Portion Spaß! Diese Erfahrung machte auch Kristen Dundas. Ihr Southwest-Flug von Windermere in Florida nach Washington, D.C., startete am Donnerstag mit knapp drei Stunden Verspätung. 

Eigentlich kein Grund zur Freude – doch Kristen hätte sogar „die ganze Nacht gewartet“, sagt sie. Grund dafür waren die humorvollen Mitarbeiter am Gate. 

Wettbewerbe und Spiele: Verspätung von Southwest-Flugzeug wird zur Entertainment-Show

Anstatt die Passagiere nämlich ihrem Frust zu überlassen, sorgten sie mit Spielen und kleinen Wettbewerben dafür, dass die Zeit wie im Flug verging. Auf Twitter teilte Kristen ein Video, in dem die Passagiere gerade das hässlichste Führerschein-Bild küren:

Wenig später bauten vor allem die kleinen Passagiere Papierflieger und flogen damit um die Wette. Sogar Preise gab es zu gewinnen: Die Mitarbeiter verschenkten Gutscheine im Wert von 25 Dollar (umgerechnet etwa 22,50 Euro) und Merchandise-Artikel von Southwest. Das berichtet „CNN“.

Ein Airline-Sprecher kommentierte Kristens Video mit den Worten: „Ich bin froh, dass unser Agent die Verzögerung etwas erträglicher machen konnte. Wir hoffen, dass Sie so schnell wie möglich unterwegs sind.“

Natürlich sei sie zunächst sauer über die Verspätung gewesen, verrät Kristen gegenüber „CNN“. Sie wollte übers Wochenende Freunde in Washington besuchen. Doch sobald die Spiele begonnen hätten, habe sie nur gelacht und eine großartige Zeit gehabt. „Mir war sogar egal, dass der Flug Verspätung hatte.“

Trotz Verzögerung kein böses Blut unter den Kunden – dieses Kunststück muss eine Fluggesellschaft erst mal vollbringen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite