Tragödie nahe Florenz: Eine britische Familie bangt um das Leben ihres kleinen Jungen. Dieser soll am Montagmorgen nach dem Aufwachen im Zimmer seiner fünfjährigen Schwester unbemerkt auf das Bett geklettert und von dort aus dem Fenster gestürzt sein – mehr als fünf Meter in die Tiefe, auf den harten Boden der Terrasse.

Seine Schwester soll daraufhin angefangen haben zu weinen, das habe die Eltern, die sich im Nebenzimmer befanden haben sollen, auf den Unfall aufmerksam gemacht.

Kind (2) fällt mehr als fünf Meter tief aus dem Fenster im Italien-Urlaub

Sie sollen sofort den Rettungsdienst zu ihrer Unterkunft in der italienischen Gemeinde Montespertoli in der Nähe von Florenz gerufen haben, ein Hubschrauber habe den Jungen in ein nahe gelegendes Krankenhaus in Florenz gebracht. Sein Zustand sei über Nacht kritisch gewesen, das berichtet der „Mirror“.

Mittlerweile soll sich sein Gesundheitszustand wieder stabilisiert haben. Wie die lokale „La Nazione“ schreibt, soll der Junge beim Aufprall verschiedene Traumata erlitten haben, eine finale Prognose stehe derzeit noch nicht fest. Zudem berichtet die italienische Tageszeitung davon, dass das Fenster mit einem Moskitonetz verhängt gewesen sein soll, das sich bei der Berührung des Kleinen offenbar gelöst habe.

Die Familie aus England machte gerade Urlaub auf einem Bauernhof in der Gemeinde Montespertoli in der Toskana, als am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr das Unglück passierte.