Instagram: Das sind die skurrilsten Foto-Reisetrends

Instagram: Das sind die skurrilsten Foto-Reisetrends

Nackte Hintern, Pferdemasken und baumelnde Hoden – es gibt einige wirklich skurrile Foto-Reisetrends auf Instagram zu bestaunen. Der reisereporter stellt dir die verrücktesten von ihnen vor.

Kilian Genius
Die Foto-Reisetrends werden immer verrückter – die „Belfie“-Generation präsentiert gern ihre Hintern.
Die Foto-Reisetrends werden immer verrückter – Instagrammer präsentieren gern ihre Hintern.

Foto: Instagram.com/Cheeky Exploits

In den letzten Monaten kamen einige skurrile Foto-Reisetrends auf, die wir auf Instagram bestaunen durften. Die Fotos werden immer verrückter – bei manchen müssen wir lachen, bei anderen hätten wir lieber gar nicht erst hingesehen. Entscheide selbst, welche Trends unbedingt bleiben und welche schnell wieder verschwinden sollten.

Nackte Hintern im Booti-Booti-Nationalpark

Dem Booti-Booti-Nationalpark in Australien ist ein ganz besonderer Insta-Trend zu verdanken. Den zweideutigen Namen – „Booty“ heißt auf Englisch Hintern – sehen viele Besucher wohl als Aufforderung, ihren „Booty“ zu präsentieren. Auf Instagram lassen sich Touristen mit ausgestrecktem Hintern auf dem Schild des Nationalparks fotografieren.

Noch nicht genug Hintern? Der Instagram-Account Cheeky Exploits hat ein Motto: die Welt mit nackten Hintern ein Stück glücklicher zu machen. Dafür fotografieren sich Urlauber mit heruntergelassener Hose und präsentieren stolz ihren Allerwertesten.

Zertrampelte Blumenfelder

Kein witziger, eher ein erschreckender Trend: Besonders beliebt bei den selbst ernannten Instagram-Models sind Blumenfelder. Auf der Jagd nach dem perfekten Foto gehen die Instagrammer aber so weit, dass einige Betreiber ihre Felder schließen mussten.

Im vergangenen Sommer stürmten Tausende Menschen eine Sonnenblumenfarm in Kanada. Die Lage eskalierte so sehr, dass sogar die Polizei eingreifen musste.

In diesem Frühjahr sperrten Betreiber in den Niederlanden ihre Tulpenfelder, weil die Blumen von Touristenmassen im Foto-Wahn zertrampelt wurden. Im Sommer 2019 haben die Lavendel-Bauern in Frankfreich mit einer regelrechten Influencer-Invasion zu kämpfen.

Bikinifotos im Winterschnee

Im letzten Winter waren einige Promis, darunter auch Mariah Carey, Rihanna und Kendall Jenner, im Bikini auf Instagram zu sehen. Soweit erst mal nichts Neues. Allerdings posierten die leicht bekleideten Stars nicht am Strand oder auf einer Jacht, sondern mitten im Schnee. Es dauerte nicht lange, bis der „Snowkini“-Trend von zahlreichen Instagrammern kopiert wurde.

Pferdemasken-Fotos: Dieser Trend ist zum Wiehern!

Jetzt wird es völlig verrückt: Auf Instagram lassen sich seit Monaten immer wieder Urlauber mit Pferdemaske ablichten. Was genau dahintersteckt, weiß keiner so recht.

Die einen sagen, es läge an der Anonymität, die anderen, es sähe einfach witzig aus. Egal, aus welchem Grund Instagram-Nutzer weltweit plötzlich mit Pferdeköpfen herumlaufen – zum Wiehern ist der Trend allemal!

Ein Pool voller Marshmallows

Food-Museen für Instagram-Nutzer sind ein wahrer Traum für diejenigen, die mit ausgefallenen Posts glänzen wollen. Sie stellen Kunstwerke aus Lebensmitteln aus, viele davon sind interaktiv. In den USA gibt es gleich mehrere der ausgefallenen Museen. 

Die Ausstellungen sind voller perfekter Kulissen für Instagram-Schnappschüsse. Im Candytopia kannst du in einem Pool voller Marshmallows baden. 

Für diesen Instagram-Trend brauchst du Eier

Schon mal was von „Nutscaping“ gehört? Nein? Ist vielleicht auch besser so. Denn dabei geht es um Urlaubsfotos, für die man im wahrsten Sinne des Wortes dicke Eier braucht. Bei Instagram und Co. präsentieren Männer stolz ihre Hoden vor Urlaubskulissen.

Völlig skurril: Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wäre der Daumen vor die Linse gerutscht. Schaut man aber genauer hin, sieht man Hoden vor wilden Tieren und Landschaften baumeln.

Godzilla lebt!

Es gibt aber auch schöne und inspirierende Foto-Reisetrends. Eine Handvoll Instagrammer reist um die Welt, um berühmte Filmszenen nachzustellen oder Filmaufnahmen vor der Originalkulisse ins eigene Foto zu integrieren.

Judith und Robin sind ein Paar und teilen auf ihrem Instagram-Account Secret Famous Places beeindruckende Nachbildungen von berühmten Filmszenen. 

Und die Hamburgerin Andrea David erweckt auf ihrem Instagram-Account zum Beispiel „Godzilla“ in San Francisco zum Leben.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite