Günstiger als mit Ryanair: Paar fliegt mit Privatjet nach Düsseldorf

Paar fliegt mit Privatjet – günstiger als mit Ryanair

Die Billigpreise von Ryanair sind kaum zu unterbieten? Falsch. Denn in der Urlaubszeit können selbst die in die Höhe schnellen. So sehr, dass du dir für weniger Geld sogar einen Privatflug leisten könntest.

Hahn Air setzt diese Cessna Citation zwischen Düsseldorf und Luxemburg ein.
Mit Hahn Air erfüllten sich Michele und Paul ihren Traum von einem Flug im Privatjet. (Symbolfoto)

Foto: imago images/Alexander Ludger

Flüge im Privatjet müssen die Urlaubskasse nicht unbedingt um Tausende Euro schmaler machen. Dieses Paar hat für einen Flug in einer Cessna weniger gezahlt als für Ryanair-Flüge von London nach Mallorca. Wie haben sie das angestellt?

Vor einigen Wochen sind Paul und Michelle zufällig auf einen Flug von Luxemburg nach Düsseldorf gestoßen. Erstmal nichts Ungewöhnliches. Weil der Flugzeugtyp und die Airline den beiden Reiseexperten aber nichts sagten, wurden sie stutzig. Eine Google-Suche später stellte sich heraus: Der Flug wurde mit einem Privatjet durchgeführt!

Flug im Privatjet – für nicht einmal 300 Euro!

Für gerade einmal 250 Pfund (umgerechnet knapp 270 Euro) pro Person sicherten sich die beiden Flug-Fans ein unvergessliches Erlebnis – für das sie weniger zahlten als für einen Hin- und Rückflug von London nach Palma mit Ryanair. Die Verbindung mit der irischen Billig-Airline hätte nämlich 19 Pfund mehr gekostet.

Klar, ein nur 45 Minuten langer One-Way-Flug von Luxemburg nach Düsseldorf ist natürlich etwas anderes als ein Roundtrip auf die Balearen. Trotzdem wollen Paul und Michelle zeigen: Ein Flug im Privatjet muss nicht unfassbar teuer sein. Ihnen ging es vor allem um ein unvergessliches Erlebnis.

Das schildern sie auf ihrem Blog „Turning Left For Less“, auf dem sie Tipps geben für „Champagner-Reisen mit Prosecco-Budget“: Das Luxusgefühl beginnt bei dem Privatflug schon am Flughafen. Weil ihre Tickets als Business Class gelten, haben die beiden Zugang zur Lounge in Luxemburg.

Mit nur zwei weiteren Passagieren gehen Michelle und Paul dann an Bord der Cessna Citation CJ4. Insgesamt hat die Maschine nur sechs Sitze. Mehr Beinfreiheit, bequeme Sessel, kostenlose Getränke und Snacks – Paul und Michelle fühlen sich fast wie Promis. 

Promi-Feeling im Privatjet

Der Höhepunkt ist für die beiden aber das offene Cockpit: Sobald die Anschnallzeichen erloschen sind, dürfen die Passagiere den beiden Piloten über die Schultern schauen. Doch auch von ihren Sitzplätzen finden Michelle und Paul die Aussicht einfach atemberaubend – immerhin ist jeder Sitz ein Fensterplatz! 

Viel zu schnell sind die 45 Minuten Flugzeit dann verstrichen. Und die beiden sind sich sicher: Das soll nicht der letzte Privatflug gewesen sein. Paul schreibt: „Was kann ich sagen? Ich bin mit einem Privatjet geflogen. Und es war alles, was ich mir erhofft hatte und mehr!“

So buchst du einen Privatflug mit Hahn Air

Hahn Air bietet Linienflüge in Cessna Business-Jets zwischen Düsseldorf und Luxemburg sowie seit vergangenem Jahr auch zwischen Düsseldorf und Palma de Mallorca an. Buchen kannst du zum Beispiel über Expedia – und dir mit etwas Glück auch Flüge ab 270 Euro sichern.

Umweltbewusst ist der Spaß allerdings nicht unbedingt: Die Strecke lässt sich auch prima mit der Bahn zurücklegen: in vier Stunden und für ein Zehntel des Preises.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite