Ziemlich unsanft landete die aus München kommende Condor-Maschine am Dienstagmorgen am Flughafen Palma de Mallorca. Mit einem technischen Problem am Reifen brachten die Piloten des Fluges DE1508 die Maschine um 8.13 Uhr auf der Urlaubinsel zu Boden.

Den 277 Passagieren und acht Crew-Mitgliedern ist dabei nichts passiert – ein Foto von den Reifen lässt aber erahnen, dass diese Landung womöglich hart gewesen sein muss.

Foto zeigt die zerfetzten Reifen der Condor-Maschine

Der Vorfall behinderte den laufenden Flugverkehr: Drei ankommende Flüge mussten nach Menorca und Ibiza umgeleitet werden – die Landebahn war wegen des defekten Fliegers bis kurz nach 10 Uhr blockiert, Piloten mussten auf andere Bahnen ausweichen.

Mittlerweile hat sich am Flughafen der Betrieb wieder normalisiert, wie über Twitter bekannt gegeben wurde.

Die Airline Condor bestätigte dem reisereporter den Vorfall: „Der Flug DE1508 von München nach Palma de Mallorca ist heute um 8.13 Uhr mit einem technischen Problem am Reifen sicher gelandet. Alle Gäste haben das Flugzeug über Treppen verlassen und es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.“

Ein Ersatzflugzeug wurde für den heutigen Rückflug nach München organisiert, dieser soll am Nachmittag abgehen. In der Zwischenzeit werden betroffene wartende Passagiere mit Essen und Getränken versorgt.