Schneller, aufregender, einzigartiger: Im Wettstreit um die weltweit erste Achterbahn-Wasserrutsche bekommt Deutschland Konkurrenz aus Nordamerika.

Im Themen- und Wasserpark Holiday World and Splashin’ Safari bei Santa Claus in Indiana sollen Besucher ab dem Sommer 2020 auf einem Wasserstrahl mit 70 Kilometern pro Stunde durch die Röhre geschossen werden.

Der „Cheetah Chase“, auf Deutsch Geparden-Jagd, soll seinem Namen alle Ehre machen. 

 Video: Achterbahn-Wasserrutsche – neues Highlight in Freizeitparks?

Mit 70 Sachen durch die Wasserrutsche? Über einen wunden Hintern musst du dir keine Gedanken machen, für den Ritt geht es in ein Schlauchboot, das den klassischen Wagen in der Achterbahn ersetzt. Drei Menschen passen in das Gefährt.

Auch in Deutschland wird an der Achterbahn-Wasserrutsche getüftelt

Was unterscheidet die Achterbahn-Wasserrutsche von dem in Deutschland geplanten Projekt? Zum einen ist da die Geschwindigkeit: Im deutschen „Slider Coaster“ rutschen Adrenalin-Junkies „nur“ mit bis zu 50 Sachen durch die Röhre.

Zum anderen hat die Firma Proslide Technology aus Kanada die Attraktion noch aus einem weiteren Grund „Cheetah Chase“ genannt: Das Design besteht aus zwei nebeneinander liegenden Bahnen, sodass die Boote gegeneinander um die Wette rutschen können.

Die linke Bahn ist 259 Meter lang, die rechte wird einen Meter länger sein. Der höchste Punkt liegt auf acht Metern.

Holiday World & Splashin’ Safari | Adresse: 452 E Christmas Blvd, Santa Claus, IN 47579 | Öffnungszeiten: wechselnd | Eintritt: verschiedene Packages, Tagesticket ab 44,99 US-Dollar