Polizisten waren an der Playa de Palma auf Patrouille unterwegs, als die Frau sie um Hilfe suchend an sie gewandt hatte. Sie gab ab, vergewaltigt worden zu sein, das gab die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt. Die Beamten nahmen daraufhin zwei Verdächtige noch vor Ort fest.

Einer der beiden Männer, ein Deutscher, wurde inzwischen wieder freigelassen, weil die Frau keine Anzeige gegen ihn erstattet hat. Ein 21-Jähriger sei jedoch weiter in Gewahrsam, das berichtet die „Bild“. Es soll sich um einen Mann mit afghanischer Staatsangehörigkeit handeln

Die 20-jährige Urlauberin soll nach Polizeiangaben unter Alkohol- und möglicherweise auch unter Drogeneinfluss gestanden haben, das soll der Verdächtigen ausgenutzt haben.

Weitere Vergewaltigungen an der Playa de Palma

Erst Ende Juli sollen an der Playa de Palma zwei Touristinnen vergewaltigt worden sein, darunter eine 20-jährige Deutsche. Und Anfang Juli hatte eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen aus Deutschland für Schlagzeilen gesorgt.