Völlig skurril: Weil sie einen 35-Euro-Strafzettel nicht bezahlt hatte, sollte eine Urlauberin für zwei Tage in Haft. Bei der Ausreisekontrolle am Flughafen Rostock-Laage wurde festgestellt, dass gegen sie ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft des Landgerichts Lübeck hatte eine Erzwingungshaft angeordnet.

Glück für die Frau: Sie konnte das Bußgeld sowie die Bearbeitungsgebühr vor Ort bezahlen. Hätte sie das nicht getan, hätte die 30-Jährige für zwei Tage ins Gefängnis gemusst. In den Türkei-Urlaub ging es dann trotzdem – nur mit 67 Euro weniger in der Reisekasse.