Die Polizei auf Mallorca ermittelt derzeit in zwei unabhängig voneinander gemeldeten Fällen von mutmaßlicher Vergewaltigung. Unter anderem beschuldigt eine deutsche Urlauberin einen Spanisch sprechenden Mann, sie am Strand vergewaltigt zu haben. 

Sie habe ihn in einem bekannten Lokal an der Playa de Palma kennengelernt und sei mit ihm an den Strand gegangen, wo er sie gegen ihren Willen ausgezogen und vergewaltigt haben soll. Bei einer Untersuchung im Krankenhaus Son Llàtzer wurden die Hinweise auf eine Vergewaltigung bestätigt. 

Die Polizei fahndet derzeit nach dem Verdächtigen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Palma de Mallorca: Polizei untersucht zwei Fälle von Vergewaltigung

In dem Krankenhaus wurde auch eine andere Frau untersucht, die am frühen Sonntagmorgen in S’Arenal vergewaltigt worden sein soll. Das berichtet die „Diario de Mallorca“. Ihre Nationalität oder Näheres zur Tat ist allerdings noch nicht bekannt, die junge Frau wollte keine Anzeige erstatten.

Erst Anfang des Monats waren vier Verdächtige mit deutscher Staatsbürgerschaft am Flughafen von Palma de Mallorca festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, eine 18-Jährige vergewaltigt zu haben.