Besonders große Besucher des Landes der aufgehenden Sonne berichten von Problemen im Alltag. Das Land sei eher auf kleine Menschen ausgelegt. Der Beweis: Schnappschüsse aus dem Urlaub, die zeigen, wie große Urlauber in Japan im wahrsten Sinne des Wortes ein Brett vor dem Kopf haben.

Witzige Bilder: Große Urlauber in Japan

Auf der Social-Plattform „Reddit“ haben etliche Japan-Touristen ihre Bilder hochgeladen. Darunter befinden sich auch Fotos, die zeigen, wie schwer es große Urlauber dort im Alltag haben. Beim Schlafengehen, beim Tempelbesuch und in der U-Bahn-Station heißt es ständig: Kopf einziehen.

Zum Beispiel in einer Touristenattraktion – diese Erfahrung musste etwa Profi-Basketballer Joe Wolfinger mal beim Aufenthalt in Japan machen: 

Auch dieser Urlauber hat die Sehenswürdigkeit vor dem Kopf:

Sightseeing mal anders: Der Urlauber sieht gar nichts mehr.

Unterwegs in der Stadt – unauffällig geht anders… #tallinjapan

Große Urlauber: Kopfschmerz-Gefahr in Japan

Dann sind da diese beiden Freunde, die nach dem Aufstehen in ihrem traditionellen japanischen Haus erst einmal mit dem Kopf gegen die Deckenbalken laufen. Das Gebäude ist einfach zu niedrig für die beiden.

Diese beiden Freunde haben im wahrsten Sinne des Wortes ein Brett vor dem Kopf.

„Pass auf den Kopf auf“ – in diesem Fall reicht das nicht aus: 

Der Japan-Urlaub bleibt im Kopf...

Auch bei diesem Urlauber wird der Türrahmen zur Herausforderung – und das Warnschild könnte auch leicht übersehen werden:

Wenn schon der Türrahmen zur Herausforderung wird...

Bei diesem Urlauber wird der Gang ins Wohnzimmer zur Herausforderung – vorsicht, Genickstarre!

Tokio: Keine Fotos für große Menschen

Das Problem mit der Körpergröße taucht auch beim Fotosmachen an Sehenswürdigkeiten und bei Volksfesten auf. Mehrere User berichteten davon, dass ihre Köpfe auf den Bildern immer abgeschnitten wurden, weil sie nicht mehr aufs Foto passten.

Und auch in der U-Bahn gibt es Probleme und eine echte Kopfschmerz-Gefahr. Die Bögen sind so niedrig, dass große Besucher einfach nicht darunter hindurchpassen. Wenigstens sind sie aber mit Signal-Band beklebt. Zeit für ’ne Runde Limbo!

In der U-Bahn-Station sind die niedrigen Bögen wenigstens noch gekennzeichnet.

Mit über 1,80 m in der U-Bahn-Station? Der Zug ist abgefahren...

Kopf einziehen bei voller Fahrt

Das gleiche Problem zeigt sich auch beim Zugfahren. Wer hier als überdurschnittlich großer Fahrgast von Waggon zu Waggon will, muss sich ganz schön ducken.

Beim Zugfahren in Japan heißt es: „Kopf einziehen.“

Falls du auch nicht gerade der Kleinste bist und einen Japan-Urlaub geplant hast, dann pack lieber ein paar Kopfschmerz-Tabletten mehr in den Koffer.

Zu groß für's Schiff.

Tiefe Decken in Japan – Horror für große Hotelbesucher 

Wenn die Erholung im Japan-Urlaub schon im Hotelzimmer endet:

Wenn schon an der Tür ist der Japan-Urlaub vorbei ist...

Da überlegt man sich als Urlauber vielleicht zweimal, wie lange man im Hotel bleibt. Dieser Urlauber nimmt es aber mit Humor: