Die Billig-Airline Easyjet bringt jeden Tag Tausende Reisende aus ganz Europa in den Urlaub. Doch jetzt wollen Mitarbeiter der Fluggesellschaft am Flughafen London-Stansted insgesamt 17 Tage lang in den Streik treten. Ein Check-in-Chaos droht und mit Verspätungen ist zu rechnen.

Easyjet: Check-in-Mitarbeiter wollen streiken

Die Gewerkschaft des Easyjet-Personals, Unite,  kündigte am Donnerstag einen 17-tägigen Streik am Londoner Flughafen Stansted an. 43 Mitarbeiter der Airline, die dort für den Check-in der Passagiere zuständig sind, wollen ab dem 25. Juli streiken – genau zum Höhepunkt der Ferien- und Reisezeit.

Schlange am Check-in-Schalter von Easyjet.
Das Check-in-Personal von Easyjet will am Flughafen London-Stansted streiken. (Symbolfoto) Foto: imago images/Frank Sorge

Grund für den Streik sei die ungerechte Behandlung der 43 Angestellten. Im Vergleich zu Mitarbeitern anderer Airlines, die am Flughafen Stansted arbeiten, würde das Easyjet-Personal deutlich weniger verdienen. Damit soll jetzt Schluss sein. Der Streik soll die Fluggesellschaft zu fairen Lohnzahlungen zwingen.

Streiks in London-Stansted im Juli und August

Die Check-in-Mitarbeiter treten ab dem 25. Juli um 3.30 Uhr nachts in den Streik. An folgenden Tagen wird ebenfalls gestreikt: 26. bis 29. Juli, 2. bis 5. August, 9. bis 12. August, 16. bis 19. August und 23. bis 27. August. An diesen Tagen müssen Urlauber mit deutlichen Verzögerungen am Schalter und bei den Abflugzeiten rechnen.