Kreuzfahrt: Diese Fragen stellten Passagiere wirklich

Kreuzfahrt: Diese Fragen stellten Passagiere wirklich

Die erste Kreuzfahrt ist mit Sicherheit ein aufregendes Erlebnis. Anscheinend verleitet die Nervosität aber gern mal dazu, völlig absurde Fragen zu stellen. Bei diesen muss selbst die Crew den Kopf schütteln.

Frau auf Kreuzfahrtschiff.
Manche Kreuzfahrt-Passagiere stellen ganz besonders absurde Fragen. (Symbolfoto)

Foto: imago images/Photocase

Von einer wundervollen Kreuzfahrt träumen viele Urlauber. Einmal im Leben soll es auf große Fahrt über die Weltmeere gehen. Für Neulinge wirft so ein riesiges Kreuzfahrtschiff aber anscheinend viele Fragen auf, die nicht immer ganz logisch erscheinen. „Ist dieses Schiff schon mal gesunken?“ ist nur eine davon.

Absurde Fragen von Passagieren auf Kreuzfahrt

Über den absoluten Höhepunkt der absurden Fragen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes schreibt das ehemalige Crew-Mitglied Joshua Kinser in seinem Buch „Chronicles of a Cruise Ship Member“. Die Frage, die ihn noch heute zum Lachen bringe, lautete:

Wenn das Schiff sinkt, wird es dann eine Eiscreme-Maschine auf den Rettungsbooten geben?

Rettungsboot der „Mein Schiff 1“.
Ob das Rettungsboot wohl eine Eiscreme-Maschine an Bord hat? Foto: imago images/penofoto

Scheint so, als ob der Passagier sich eher Sorgen um sein leibliches Wohl im Notfall machte als um seine Sicherheit im Falle des Unglücks. 

Wie Joshua auf diese absurde Frage reagierte, gibt er nicht an. Ernst nehmen konnte er die Sorgen des Gastes aber mit Sicherheit nicht.

Noch mehr witzige Fragen von Kreuzfahrt-Passagieren

Auf welche komische Fragen die Kreuzfahrt-Gäste noch kommen, zeigt die Website „Ship Mate App“. Hier sind einige der absurdesten Vorfälle geschildert. Zum Beispiel fragte ein Passagier ernsthaft, ob die Crew auch an Bord schlafe. Da fällt es als Crew-Mitglied sicherlich schwer zu antworten, ohne dabei in Gelächter auszubrechen.

Eisfigur auf dem Kreuzfahrtschiff.
Was passiert wohl mit der Eisfigur, wenn sie geschmolzen ist? Foto: imago images/Anka Agency International

Ein anderes Beispiel für absurde Fragen: „Was passiert mit den geschnitzten Eisfiguren, nachdem sie geschmolzen sind?“

Ein anderer Passagier fragte noch vor dem Auslaufen des Schiffes: „Warum habe ich so viel Geld für eine Außenkabine bezahlt, obwohl ich jetzt einen Blick auf den Parkplatz habe?“

Da müssen die Nerven der Mitarbeiter schon ganz schön stark sein, um bei solchen Problemchen nicht zu reißen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite