Das gab einen Rums im Flieger! Ein A320 von Easyjet rammte am Dienstagmorgen kurz vor dem Start am Flughafen Amsterdam-Schiphol eine KLM-Maschine.

Der Airbus soll gerade am Terminal zurückgesetzt haben, als ein Flügel mit dem parkenden KLM-Flieger kollidierte. Das berichtet die „Daily Mail“. Easyjet-Passagiere tickerten live aus dem Unfall-Flieger. Ein Foto des verkeilten Flügels macht aktuell die Runde. 

Easyjet-Flieger fährt in KLM-Flugzeug am Flughafen Amsterdam-Schiphol

Nach dem Crash am Dienstagmorgen schrieb Passagier Sheik: „Also, mein @easyjet Flugzeug krachte in ein @KLM-Flieger in @Schiphol. Denke, ich werde hier für eine Weile feststecken.“  

Auf diesen Tweet antwortete Easyjet und bestätigte den Zusammenstoß: „Zwei Flugzeuge hatten Kontakt, als der Easyjet-Flieger zurücksetzte.“ Die Airline informierte Sheik, dass Untersuchungen an den Flugzeugen laufen würden.

Crash-Flieger heben mit Verspätung am Dienstagvormittag ab

Der Easyjet-Flug U2 8868 sollte um 7 Uhr morgens nach London-Gatwick gehen, dieser wurde von der Airline auf 11.30 Uhr verschoben. Und auch der KLM-Flug nach Madrid konnte erst drei Stunden später als geplant abheben. 

Wie stark der Schaden an der KLM-Maschine war, ist bislang nicht bekannt. Den Passagieren ist bei dem Zusammenprall nichts passiert.