Ranking: An diesen Flughäfen brauchen Passagiere am längsten

Ranking: An diesen Flughäfen geht’s besonders schnell

Der Flieger landet, die Tür öffnet sich – und ein Hürdenlauf beginnt. Vorbei an Pass- und Sicherheitskontrollen und dem vollen Gepäckband. An diesen Flughäfen kommst du am schnellsten – und langsamsten – ans Ziel.

Der Flughafen Hannover-Langenhagen von außen.
Wie lange du am Airport Hannover vom Flieger bis zu diesem Ausblick brauchst? Jedenfalls nicht lange. (Symbolfoto)

Foto: imago images/Rainer Unkel

Selbst auf Reisen gibt es diesen Moment, an dem du dich schon während des Rückfluges einfach nur nach deinem Bett sehnst. Umso frustrierender der Gedanke, dass der Weg vom Flugzeug bis zum Ausgang des Airports ein echt langer sein kann.

In der Ankunftshalle angekommen, bist du meist nicht der einzige Reisende, der die Kontrollen passieren muss. Gerade bei internationalen Flügen können sich die Einreise- und Sicherheitschecks extrem hinziehen. Und nicht zu vergessen die lange Wartezeit am Gepäckband.

Der reisereporter stellt dir ein Ranking mit den langsamsten und den schnellsten Flughäfen weltweit vor.

Das sind die schnellsten Flughäfen Europas

Vom Verlassen des Sitzplatzes im Flieger bis zum Ausgang verbringen Reisende im Schnitt 23 Minuten bei Inlandsflügen (beziehungsweise innerhalb der EU), 38 Minuten vergehen bei internationalen Flügen.

Gerade bei diesen solltest du überlegen, ob Hannover nicht die bessere Wahl als Frankfurt, München oder Berlin wäre.

Denn der Airport Hannover-Langenhagen ist der schnellste Flughafen in Deutschland – hier brauchst du im Schnitt 21 Minuten. Weltweit macht das Platz drei (geteilt mit Bergamo in Mailand, Basel, London City und Sofia). Das hat der Chauffeur-Dienstleister Blacklane herausgefunden, der weltweit an Flughäfen die Zeit gestoppt hat.

Eine Minute länger dauert es in Köln und Berlin-Tegel, die beiden landen damit ebenfalls in den Top 10 auf Platz vier (zusammen mit Mailand-Linate und Shanghai) Den Wettlauf mit der Zeit konnte Luxemburg mit durchschnittlich 15,5 Minuten für sich entscheiden, der damit im Test schnellste Flughafen der Welt.

An kleinen Flughäfen geht es schneller

Auffallend ist, dass in den Top 20 der schnellsten Flughäfen bei internationalen Flügen elf europäische landen. Entscheidend ist auch die Größe und demnach auch das Passagieraufkommen – weniger Flüge, kleinere Maschinen, weniger Fluggäste.

Aber auch bei der Betrachtung der am stärksten frequentierten Flughäfen landet Deutschland ganz vorn: So landet München (hatte 2018 laut „Airports Council International“ mehr als 36,5 Millionen internationale Passagiere) auf dem ersten Platz.

Hier kommst du im Schnitt in 30 Minuten ans Ziel, auf Platz zwei landet Frankfurt am Main mit 33 Minuten (2018: 61,8 Millionen internationale Fluggäste). Auf dem dritten Platz landet der Changi-Airport in Singapur.

An diesen Flughäfen brauchst du am längsten

In den USA geht es übrigens am New Yorker Flughafen LaGuardia (durchschnittlich 27 Minuten) besonders schnell.

Ordentlich Geduld musst du hingegen in Asien mitbringen. Unter den zehn langsamsten Flughäfen der Welt findest du allein drei Standorte in asiatischen Ländern.

Trauriger Rekordhalter mit 80,5 Minuten ist der Kansai International Airport bei Osaka, Japan. Vielleicht ein Grund: Der Flughafen hat das mit 1,7 Kilometern längste Terminal der Welt.

In der Mega-City Tokio sieht das nur wenig besser aus – hier musst du am Narita International Airport (zweiter Platz) mit durchschnittlich 56 Minuten rechnen.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren