Passagiere, die besonders viel Beinfreiheit haben möchten, zahlen auf Langstreckenflügen mit Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss schon seit dem 4. April drauf. Damals wurden die Preise um 5 Euro erhöht. 

Lufthansa, Austrian Airlines und Swiss erhöhen Preise für Sitzplatzreservierung ab Mitte Juli

Jetzt kommt die Gebührenerhöhung auch auf Flügen innerhalb Europas und auf der Mittelstrecke. Das berichtet das Touristikmagazin „FVW“. Ab dem 23. Juli kostet die Reservierung eines Standardsitzes demnach 2 Euro mehr. Anstatt wie bislang 10 Euro musst du dafür künftig 12 Euro hinblättern. 

Doch es gibt Ausnahmen: Beim Check-in ist die Sitzwahl nach wie vor gratis. Und Vielflieger können ebenfalls kostenlos einen Sitzplatz aussuchen, so der „Aerotelegraph“.