USA: Zweites Erdbeben erschüttert Kalifornien mit Stärke 7,1

Zweites Erdbeben erschüttert Kalifornien mit Stärke 7,1

Im Süden Kaliforniens bebte am Freitagabend erneut der Boden – nur einen Tag nach dem Erdbeben der Stärke 6,4 vom Donnerstag. Die Folge: Brände, Stromausfälle und Hunderttausende Dollar Sachschäden.

Rami Kastoun räumt den Schaden in seinem Liquor Store nach einem Erdbeben in Südkalifornien am Donnerstag auf.
Bereits nach dem ersten Erdbeben am Donnerstag meldeten zahlreiche Supermärkte und Liquor Stores in Südkalifornien hohe Sachschäden.

Foto: imago images/Zuma Press/Terry Pierson

Tausende Haushalte sind ohne Strom, das Erdbeben löste Feuer aus und verursachte hohe Sachschäden – doch zum Glück soll niemand ernsthaft verletzt oder ums Leben gekommen sein. Am Freitagabend (Ortszeit) bebte im Süden Kaliforniens erneut die Erde. Nur etwas mehr als 24 Stunden, nachdem ein Erdbeben der Stärke 6,4 für Chaos gesorgt hatte.

Kalifornien seit Tagen von Erdbeben erschüttert

Diesmal soll die Stärke 7,1 gemessen worden sein, berichtet die „Los Angeles Times“. Insgesamt hatte es nach dem ersten Beben Hunderte kleinere Nachbeben gegegeben. 17 von ihnen erreichten die Stärke 4. Das Erdbeben am Freitagabend war mit Abstand das heftigste.

Das Epizentrum lag unweit von dem des ersten Erdbebens entfernt im Owens Valley zwischen Bakersfield und Las Vegas. Auch dort und in San Jose soll das Beben spürbar gewesen sein.

Auf Twitter teilen die Betroffenen ihre Erfahrungen: „Meine Freundin wohnt drei Meilen vom Epizentrum entfernt“, schreibt etwa Kelsie Mathews. Ihre Fensterscheiben seien zersprungen und ihr Ofen sei einen halben Meter verrutscht. „Die Geschäfte sind geschlossen und lassen niemanden rein, um Vorräte zu besorgen.“

Videos in den sozialen Medien zeigen überschwappende Pools, umkippende Möbel oder völlig verwüstete Geschäfte.

 Aufnahmen wie diese zeigen die schiere Wucht des Erdbebens. Es soll auch zahlreiche Brände ausgelöst haben, darunter ein riesiges Feuer in einem Wohnmobilpark in Ridgecrest:

Kalifornien: Drohen noch mehr Erdbeben?

Die Menschen in Kalifornien fürchten nun noch heftigere Erdbeben – auch wenn das Risiko dafür relativ gering ist: Seismologen zufolge bestehe eine fünfprozentige Chance, dass auf das letzte Beben ein noch stärkeres folgen könnte.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite