Düsseldorf statt Stockholm: Junge (14) im falschen Flugzeug

Düsseldorf statt Stockholm: Junge (14) im falschen Flieger

Panne bei United Airlines: Ein Junge (14) sollte allein von North Carolina nach Stockholm fliegen – doch er wurde in eine Maschine nach Düsseldorf gesetzt. Die panische Mutter verfolgte alles live.

Ein Junge sollte allein fliegen – doch dabei passierte eine Panne. (Symbolfoto)
Ein Junge sollte allein fliegen – doch dabei passierte eine Panne. (Symbolfoto)

Foto: imago/Westend61

Diese Panne wurde zu einer nächtlichen Tortur für eine panische Mutter, die verweifelt versuchte, ein Flugzeug am Boden zu halten, damit ihr Sohn Anton nicht in Düsseldorf statt Stockholm landete.

Der Teenager sollte mit United Airlines allein nach Schweden zu seinen Großeltern fliegen. Die Fluggesellschaft berechnete für den Service für minderjährige Alleinreisende 150 US-Dollar. Mutter Brenda Berg zahlte – dafür sollte ihr Sohn anständig betreut werden. Doch das ging gründlich schief.

Airline-Mitarbeiter bringt Jungen ins falsche Flugzeug

Der 14-Jährige flog zunächst von North Carolina nach New York/Newark. Dort sollte ihn ein United-Airlines-Mitarbeiter zum Flieger von SAS Scandinavian Airlines nach Stockholm bringen. Doch stattdessen setzte er ihn am frühen Sonntagabend (Ortszeit) in eine Eurowings-Maschine nach Düsseldorf. Irgendetwas kam ihm komisch vor.

„Er textete mir, weil er das Handy noch anhatte: ‚Hier im Flugzeug sprechen viele Leute Deutsch. Das ist etwas seltsam, oder?‘ Ich schrieb: ‚Das ist etwas seltsam‘“, so Brenda gegenüber dem Sender „WRAL“. Sie riet ihrem Sohn, er solle die Crew alarmieren. Dann geriet sie in Panik und twitterte die Airline an: „Mein Sohn ist im falschen Flugzeug!!! Sie haben ihn in eine Maschine nach Deutschland gesetzt!!!!“ 

Mutter lässt Twitter am Flug-Horror ihres Sohnes teilhaben

Es folgen eine Reihe weiterer Posts, in denen sie die Airlines direkt anschreibt: „Kann mich jemand kontaktieren?“, „SAS, bitte fliegt nicht ab mit SK904, ihr habt das falsche Kind!“, „Wir haben United bezahlt, dass sie nach ihm schauen. Das geht jetzt seit 20 Minuten und NIEMAND hat uns angerufen!!!“ 

Nach mehr als einer Stunde die Nachricht: „Er ist zurück im Terminal.“ Doch der SAS-Flieger war bereits weg, Anton wurde auf einen Flug über Kopenhagen nach Stockholm gebucht, der um 23.30 Uhr starten sollte.

Nachdem er sich nach Angaben der Mutter während der Wartezeit selbst versorgen musste, schaffte er es in den richtigen Flieger und landete am Montagnachmittag in Schweden: „Er ist am Gepäckband! Mein Mann hat mit ihm gesprochen“, twitterte Mutter Brenda. „Ich war die ganze Nacht wach.“

Auf eine Entschuldigung von United Airlines warte sie nach wie vor, sie wirft der Fluglinie vor, nicht vernünftig mit ihr kommuniziert zu haben.

Junge im falschen Flugzeug: Das sagt United Airlines

Das Statement von United liest sich anders: „Wir waren und sind in regelmäßigem Austausch mit der Familie des jungen Mannes, um für seine Sicherheit zu garantieren und uns für den Vorfall zu entschuldigen.“ Als die Eurowings-Crew festgestellt habe, dass ein falscher Passagier an Bord sei, sei das Flugzeug zurück zum Gate gefahren. 

Bei United Airlines muss für minderjährige Alleinreisende zwischen fünf und 14 Jahren ein Service gebucht werden. Der gilt nur für Nonstop-Flüge von United oder United Express. Warum der Junge in diesem Fall fliegen durfte, ist bislang noch unklar.

Kommentare
Erhalte täglich Reisegeschichten, folge uns auf Facebook:
Das könnte dich auch interessieren
Zur
Startseite